3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbis-Apfelchutney


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 300 g Hokaidokürbis
  • 60 g Schalotten
  • 10 g Ingwer frisch
  • 140 g Äpfel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Curry
  • 1/2 TL Chillipulver
  • 1 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 90 g Obstessig
  • 300 g Gelierzucker 2:1
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten grob zerkleinern und und in denClosed lid geben. 15 Sek Stufe 10 zerkleinern. Dann 20 Min 100° auf Stufe 2. Während des Kochvorgangs den Gareinsatz auf den Deckel stellen, verhindert das Überkochen und Spritzen. Heiß in die Gläschen abüllen, fest verschließen und 5 Min auf den Deckel stellen.

    Wer es etwas schärfer möchte kann noch mit mehr Chilli, Wasabi (japanischer Meerrettich) oder Ingwer nach würzen. Schmeckt super zu Fleisch und Käse

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • oh wie lecker, zu Käse, zu

    Verfasst von habibi63 am 5. Februar 2013 - 22:52.

    oh wie lecker,

    zu Käse, zu Wurst, zum Verfeinern,

    hatte keinen Hokaido, habe stattdessen Butternutkürbis genommen

    tmrc_emoticons.p

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept!

    Verfasst von Udöchen am 21. September 2012 - 20:17.

    Super Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nach der Schnitzaktion

    Verfasst von raupe1504 am 29. Oktober 2011 - 01:40.

    Nach der Schnitzaktion unseres Halloween Küb
    is hatte ich die doppelte Menge zu verarbeiten. Alles ist sehr gut gelungen trotz falschem Kürbis und Gelierzucker 1:1 da habe ich mir einfach mit etwas mehr Essig zu mehr Zucker geholfen.

    Deshalb volle Sternenzahl tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können