3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Bratwurstspätzle-echt schwäbisch!!


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 500 g Mehl (wer mag kann halb pastamehl +halb 405 Mehl nehmen, werden dann kerniger)
  • 1,5 Tl. Salz
  • ca.300 g Wasser
  • 250 g Quark ( ich habe Magerquark genommen)
  • 5 Eier
  • 2 harte gerauchte Bratwürstle
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Bartwürstle in Stücken in den Thermomix geben und bei St.6 ca.10 sec. schreddern.

    Restliche Zutaten in den Closed lid geben und ca.2Min / Stufe 4 zu einem glatten Teig verarbeiten.Evtl. mit dem Teigschaber etwas nachhelfen.

    In einem großen Topf Wasser zum kochen bringen. Ich habe einen Spätzleblitz und gebe da Portionsweise den Teig drauf und streiche ihn mit dem Teigschaber durch die Löcher. Die Spätzle kurz aufkochen lassen (ca.2min.) und mit dem Schaumlöffel rausholen.

    Wer möchte kann die Spätzle kurz vor dem servieren noch in einer Pfanne kurz anbraten.Dann sind sie etwas krosser.

     

    Diese Spätzle gab es schon in meiner Kindheit und noch heute verbinde ich viele schöne Erinnerungen bei diesem Geschmack.

    Bei uns gab und gibt es immer Kartoffelsalat dazu.

    Gutes gelingen und guten Apetit.

    ( Als Grundrezept habe ich das geniale Rezept von 'Mixi-Hexe' genommen und dann abgeändert)

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Anita, danke für deine

    Verfasst von dani66 am 16. Februar 2012 - 18:01.

    Hallo Anita,

    danke für deine Nachricht. Hatte dein Rezept auch schon gesehen, da aber beide Rezepte doch sehr unterschiedlich von den Zutaten sind, habe ich meines auch noch veröffentlicht.

    Deine Variante mit Kartoffelsalat ist auch sehr lecker!

    Liebe Grüße, dani66

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke!

    Verfasst von AnitaZ1972 am 2. April 2011 - 14:05.

    Das freut mich!! An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal bei Mixi-Hexe für das Grundrezept bedanken!!

    Liebe Grüße,Anita

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Anita, meine Familie

    Verfasst von kama 74 am 2. April 2011 - 01:10.

    Hallo Anita,

    meine Familie war von deinem Rezept total begeistert.  5 Sterne von uns

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das hört sich ja lecker an

    Verfasst von Köchin68 am 1. April 2011 - 09:29.

    .....werde ich heut mittag ausprobieren.

    lg Jutta

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Elfe 59

    Verfasst von AnitaZ1972 am 31. März 2011 - 16:55.

    Danke für den Tip, ich denke um den Teig durch den Varomaeinsatz streichen zu können muss die Bartwurst wirklich sehr fein geschreddert sein.Aber dann kann ich es mir gut vorstellen dass es klappt. Freue mich über Meldungen wenn es jemand probiert hat.

    Liebe Grüße aus dem regnerischen Schwabenländle,Anita

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Praline-1

    Verfasst von elfe59 am 24. März 2011 - 18:50.

    Den Spätzleteig kann man prima durch die Löcher des Varoma streichen. Viel Glück beim nächsten Versuch.

    Gruß, elfe59

     


     


              LG elfe59         

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • so was von gelungen!!!!!

    Verfasst von Bibimix am 24. März 2011 - 17:09.

    viel besser als mein ursprüngliches Rezept. Ich habe die Spätzle heute gemacht und werde sie morgen mittag anrösten und mit einem bunten Salat verspeisen. Was ich jetzt schon probiert habe, schmeckt echt klasse!!!vielen Dank auch an Mixi-Hexe für das Grundrezept !  VG Bibimix  ach ja 5* habe ich auch gerne vergeben

     viele Grüße


    Bibimix


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Kerstin

    Verfasst von Bibimix am 23. März 2011 - 11:57.

    ich habe das Rezept früher schon mit festen Landjägern oder festern Pfefferbeißern gemacht. Vielleicht gibt es dasin Eurer Gegend ?? Ich denke, je fester, desto besser lassen sie sich verhäckseln.    VG Bibimix

     viele Grüße


    Bibimix


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bratwurstspätzle

    Verfasst von Gast am 23. März 2011 - 07:32.

    Hallo, ich kenne Bratwurstspätzle auch aus meiner Kindheit. Allerdings ohne Quark und ich nehme immer Bratwurstbrät. Das bekommt man beim Metzger, ich habe aber auch schon Bratwürste gekauft und das Brät herausgedrückt. (Natürlich keine gerauchten Bratwürste) So klappt es zum Schaben, zum durch die Spätzlepresse drücken und auch mit dem T***erTeil.

    Liebe Grüße  saskerl

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oh das tut mir leid..

    Verfasst von AnitaZ1972 am 22. März 2011 - 12:50.

    Sicher lag es an der Spätzlepresse.Vielleicht hast Du die Möglichkeit Dir einen Spätzleblitz auszuleihen? Damit geht es wirklich prima weil die Löcher größer sind.

    (Für diejenigen die den Spätzleblitz nicht kennen: Das ist eine Edelstahlplatte mit Löcher wo man den Teig darauf gibt und mit einem Teigschaber durch die  Löcher hindurch streicht.)

    Hoffe beim nächsten Versuch gelingt es!!

    Liebe Grüße

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe gestern die

    Verfasst von Praline-1 am 22. März 2011 - 12:16.

    Ich habe gestern die Bratwurstspätzle ausprobiert. Sie sind leider gar nichts geworden. Der Teig war bei mir viel zu flüssig, obwohl ich weniger Wasser reingetan habe. Dadurch waren die Spätzle sehr matschig. Leider haben die Minibratwurststückchen die Löcher der Presse verstopft, so dass am Schluss nur noch aus 4-5 Löchern der Teig rauskam. Die Würstchen, die ich genommen hatte, waren leider auch zu sehr geräuchert, so dass die Spätzle hinterher sehr rauchig geschmeckt haben. Ich habe dann kurzerhand alles entsorgt. Da ich mir aber sehr gut vorstellen kann, wie es eigentlich schmecken kann, werde ich´s halt nochmal probieren. Weniger Flüssigkeit, Würstchen vieieieiel mehr püriert und nicht ganz so geräucherte Din ger. Na ja, es darf halt auch mal was nicht gelingen.

    LG Praline-1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ihr lieben TM-Nutzerinnen

    Verfasst von AnitaZ1972 am 21. März 2011 - 17:43.

    es war ja die Frage ob man den Teig auch durch die Spätzlepresse drücken kann. ich würde sagen es kommt auf die Größe der Löcher an .Die Bratwürstle würde ich dann sehr fein heckseln.Hoffe es klappt!!

    Die zweite Frage war, was gerauchte Bratwürstle sind. Die bekommt man beim Metztger.Es sind angeräucherte Bratwürste,die aber für dieses Rezept sehr fest sein müssen.Sonst gibt es beim schreddern nur Brei.

    Ich hoffe ich konnte alle Fragen beantworten und wünsche gutes gelingen!!

    Liebe grüße,Anita

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, das Rezept hört sich

    Verfasst von Kerstin1202 am 21. März 2011 - 12:46.

    Hallo,

    das Rezept hört sich sehr lecker an, aber ich weiß nicht was eine gerauchte Bratwurdt ist. Kann mir da jemand weiterhelfen?

    LG Kerstib1202

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bratwurstspätzle

    Verfasst von malwine am 21. März 2011 - 12:24.

    Jetzt wohne ich schon seit Urzeiten im Schwabenländle, aber dieses Gericht kenne ich nicht, wird aber sicher bald mal probiert!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Würde heute gerne die

    Verfasst von Praline-1 am 21. März 2011 - 10:40.

    Würde heute gerne die Bratwurstspätzle machen. Ich habe aber eine Spätzlepresse und hoffe, dass der Teig da durchzudrücken geht (ich kann nämlich nicht schaben!) Hat es schon mal jemand von Euch ausprobiert ?

    LG Praline-1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hah - der Schwabe brauch

    Verfasst von dusty am 20. März 2011 - 23:20.

    Hah - der Schwabe brauch eigentlich immer Soße, aber das hört sich sehr lecker an auch ohne!!! Danke für das schöne Rezept.......

    LG - Dusty  tmrc_emoticons.;)

     

    Auch der Garten unserer Gedanken will gepflegt sein!LG - Dusty

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Probleme beim durchschaben...

    Verfasst von AnitaZ1972 am 20. März 2011 - 17:37.

    Hallo Bibimix,

    wenn Du Probleme beim durchschaben hattest war vermutlich die Bratwurst nicht fein genug  zerkleinert, oder es war zuviel Bratwurst. Dann geht der Teig natürlich nicht gut durch die löcher.

    Freue mich wenn Du berichtest wie es mit meinem Rezept geklappt hat.

    Liebe grüße,Anita

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo AnitaZ1972

    Verfasst von Bibimix am 20. März 2011 - 16:55.

    diese Wurstspätzle habe ich auch schon gemacht. Schmecken echt lecker, bei mir  gingen sie jedoch sehr schwer durchzuschaben. Werde es jetzt mal nach Deinem Rezept mit dem  Quark versuchen und dann berichten. Ist ein leckeres ganz schnelles Mittagessen mit einem bunten Salat. Und kurz angeröstet braucht nicht mal der Schwabe Soße     VG Bibimix

     viele Grüße


    Bibimix


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können