3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Saueres Kartoffelgemüse von meiner Oma


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

Vorarbeit

  • 1 Garkörbchen voll rohe Kartoffeln, in Stücken / ca. 700g
  • etwas Salz

weitere Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 500 g Wasser
  • 40 g Essig
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1,5 TL Brühpulver, gehäuft
  • 1 Lorbeerblatt
  • 7 Stück Nelken
  • 2 gehäufte Esslöffel Mehl, in Wasser aufgelöst
  • 6
    50min
    Zubereitung 50min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln in Stücken in´s Garkörbchen geben. 500g Wasser und etwas Salz in den Mixtopf geben, Garkörbchen einsetzen und dann Varoma/30 Minuten/Stufe 1 Counter-clockwise operation garen. Dann in dicke Scheiben schneiden und zur Seite stellen.

  2. Die Zwiebel in den Closed lid geben und 5 sec./Stufe 5 zerkleinern anschließend mit der Spatel vom Rand nach unten schieben.

    30g Butter dazugeben und Varoma/3Minuten/ Stufe 1 Counter-clockwise operationandünsten.

    500 g Wasser, 40g Essig, 1 TL Salz, 1,5 TL Brühpulver, Lorbeerblatt und die Nelken dazugeben und 6 Minuten/Varoma/Stufe 1 Counter-clockwise operationaufkochen. Währenddessen am besten das, in Wasser aufgelöste, Mehl einlaufen lassen...

  3. Zum Schluss noch die Kartoffeln zugeben und nochmal 3 Minuten/Varoma Stufe 0,5 Counter-clockwise operation erwärmen.

    Guten Appetit

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wenn es noch zu dünnflüßig ist gebe ich noch mal ein wenig Mehl in Wasser aufgelöst dazu und rühre es nochmal durch.

Dazu essen wir gern eine abgebräunte Leoni (Fleischwurst)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Schmeckt richtig lecker ich habe es genau nach...

    Verfasst von Silverbird am 5. Oktober 2017 - 13:35.

    Schmeckt richtig lecker Smileich habe es genau nach Anweisung gemacht. Beim nächsten Mal werde ich allerdings etwas weniger Wasser nehmen und nur 2 Nelken, war mir persönlich etwas zu nelkenlastig.... und bei der Mehlschwitze habe ich noch etwas Paprikapulver und Knoblauch dazu, so hats meine Oma immer gemacht.
    Ist gespeichert 👍
    Dazu gab's Fleischpflanzerl

    Ich liebe es mit Wein zu kochen, manchmal darf er auch ins Essen &

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker, kenn ich auch noch von meiner Mutter....

    Verfasst von Rigge am 11. November 2016 - 12:14.

    Sehr lecker, kenn ich auch noch von meiner Mutter. Jedoch ohne Lorbeer und Nelken. Für meine Tochter mach ich das immer ohne Essig, dafür Sahne. Ergibt ein ganz leckeres Kartoffelgemüse.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mein Mann hat sich in die Küche seiner Oma...

    Verfasst von Gabi-Jürgen am 16. Oktober 2016 - 16:03.

    Mein Mann hat sich in die Küche seiner Oma zurückversetzt gefühlt. Er hat einen Schuss mehr Essig und noch Muskatnuss dazugegeben. Bei seiner Oma gab es dazu Fleischwurst und Essiggurken.Cooking 1

    Rezept ist gespeichert. Dankeschön

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • sehr sehr lecker..... mir war

    Verfasst von Corinna1988 am 2. Dezember 2015 - 09:29.

    sehr sehr lecker..... mir war es zu flüßig habe dann den Tipp durchgeführt dann war es wie zu Oma´s zeiten Cooking 1

    Corinna

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gleich ausprobiert - deine

    Verfasst von Reiki123 am 16. November 2015 - 22:46.

    Gleich ausprobiert - deine Oma ist ne gute Köchin - DANKE Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, das kenn ich auch von

    Verfasst von Simone am 8. November 2015 - 16:11.

    Hallo, das kenn ich auch von meiner Oma. Bei uns heißt es "Saure Schlappen", keine Ahnung woher der Name kommt. Ich habe es bisher immer auf herkömmliche Art im Topf gemacht. Werde ich bestimmt mal probieren. Danke fürs Rezept und Herz lass ich auch schon mal da.

    Gruß Simone

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können