3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation von Klößchen vom Kürbis an Salbeibutter


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Klößchen

  • 160 Gramm Parmesan oder Pecorino
  • 2 Stück Kürbis, - mittelgroßer Hokkaido
  • 1 Liter Wasser, - für den Varoma-Vorgang
  • 340 Gramm Mehl, - Dinkelmehl
  • 2 Stück Ei, - M oder L
  • 1 Teelöffel Muskat, - möglichst frisch gemahlen
  • 1 Teelöffel Salz
  • Prise Pfeffer, - möglichst frisch gemahlen

Salbeibutter

  • 100 Gramm Butter
  • 4 Salbei frisch, - fein gehackt
5

Zubereitung

    Klößchen
  1. Parmesan bzw. Pecorino 6 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern. Umfüllen und an die Seite stellen.

  2. Hokkaido halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. In den Mixtopf 500ml Wasser füllen, Varomaschale aufsetzen und mit Hokkaidospalten füllen. Dann 20 Minuten im Closed lid  Varoma Stufe 1 dämpfen.

  3. Varomaaufsatz mit Kürbis an die Seite stellen. Den Rest des Wassers weggießen oder umfüllen, wenn man später diese Flüssigkeit für eine Suppe verwenden will. 

  4. Von dem abgekühlten Hokkaido 500 Gramm in den Mixtopf wiegen und 6 Sekunden auf Stufe 6 pürieren. Sollte Kürbis übrig sein, wäre der ideal um mit der Restflüssigkeit ein leichtes Kürbiscremesüppchen zu zaubern.

  5. Zu dem Kürbis das Mehl, das Ei, Muskat, Salz und etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer geben und im Closed lid 2min auf Dough mode kneten (geht vielleicht auch anders - freu mich über Tipps).

    Inzwischen einen großen Topf mit 2-3 Liter leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen.

  6. Entweder Teig in eine Schüssel umfüllen zur besseren Entnahme oder direkt aus dem Mixtopf:

    mit Hilfe zweier Kaffee-/Teelöffel, die immer wieder in kaltes Wasser getaucht werden, von dem Teig mit einem Löffel entnehmen und mit dem anderen Löffel in das sprudelnd kochende Wasser abstreifen.

    Das ganze macht man in ca. 3-4 Etappen, damit die Klößchen jeweils etwa 2min Zeit haben, um dann gegart an der Oberfläche zu schwimmen. Dann können sie rausgeschöpft werden. Die fertigen Klößchen kann man inzwischen im Backofen (35-50°) warm halten. 

  7. Salbeibutter
  8. Kann man bestimmt auch im TM machen - habe ich aber nicht ausprobiert. Da ich den Salbei knusprig  lieber esse, habe ich die Pfanne genommen.

    Also die Butter in der Pfanne erhitzen, bis sie nicht mehr schäumt und dann den feingehackten Salbei hineingeben. Wenn er anfängt zu brutzeln, ist die Salbeibutter auch schon fertig. Gegebenenfalls kann man auch die Klößchen in dieser Butter durchschwenken (z.B. wenn sie schon zu sehr abgekühlt sind). 

    Zum Schluss den Rest Käse auf die Klößchen-Portionen verteilen. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Rezept ist ursprünglich aus einem Pasta-Rezeptbuch und es sollten keine Klößchen sondern Gnocchi sein. Leider ist der Teig zu weich gewesen, um die typische Gnocchi-Form hinzubekommen. Wenn es jemand mit einer anderen Methode schafft, wäre ich dankbar für den Tipp! 

Geröstete Kürbiskerne machen sich zu dem Parmesan auf dem fertigen Gericht auch sehr gut.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren