3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Vegetarischer Rheinischer Sauerbraten


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Saitan-Braten

  • 250 g Saiten-Fix
  • 1 Teelöffel Haferflocken
  • 1/2 Teelöffel Je Salz, Pfeffer, Paprika, Alternativ Bratensoßenpaste
  • 1 Teelöffel Senf
  • 200 g Wasser
  • 150 g Gemüsebrühe
  • 1 Teelöffel Tomatenmark
  • 750 g Wasser

Beize

  • 2 Zwiebeln, Geviertelt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Wacholderbeeren
  • 4 Gewürznelken
  • 4 Korianderkörner
  • 1/2 Teelöffel Senf- oder Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Salz
  • 150 g Rotwein oder Balsamico
  • 100 g Essig

Rheinischer Sauerbraten

  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 1 Scheibe Lebkuchen
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Fett
  • 100 g Schmand oder Soja-Sahne
  • 6
    1h 0min
    Zubereitung 1h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Vegetarischer/ Veganer Rheinischer Sauerbraten
  1. Saitan-Fix, Haferflocken und Gewürze in denClosed lid und 5 Sek./Stufe 8 mischen.

    Senf und Wasser zugeben 3 Min/Dough mode

    Teig zu einem Braten formen und in einen Bratschlauch geben.

    Gemüsebrühe und Tomatenmark in den Closed lid geben 5 Sek./Stufe 3 zum Saitanbraten in den Bratschlauch geben, Luft raus drücken und eng anliegend verschlossen in den Gareinsatz legen. Closed lid säubern.

    Wasser in den Closed lid geben, Gareinsatz einhängen und 40 Min./Varoma/ Stufe 1 dämpfen. Das Garen geht alternativ auch im Varoma, dann aber etwas mehr Zeit einplanen.

    Den Saitanbraten abkühlen lassen, den Sud auffangen.

     

    Beize

    Zwiebel und Knoblauch im Closed lid 5 Sek./Stufe 5, Gewürze, Rotwein, Essig und Sud hinzufügen, 5 Sek./Stufe 2. Den Saitanbraten in einen Topf geben und mit der Beize übergießen. 3 Tage im Kühlschrank kalt stellen, zwischendurch wenden.

     

    Zubereitung

    Saitanbraten aus der Beize nehmen, abtrocknen und mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben.

    Beizensud in den Closed lid 5 Sek./Stufe 8, Lebkuchen und Rosinen dazugeben, 5 Sek./ Counter-clockwise operation

    Fett in einem Bräter erhitzen und den Saitanbraten kräftig von beiden Seiten anbraten. Beizensud dazugeben und reduzieren lassen. Braten immer wieder wenden und mit dem Süd übergießen. 

    Um so länger der Braten schmort, desto dicker und intensiver schmeckt die Soße, ggf. mit Wasser auffüllen.

    Mit Schmand oder alternativ Vegan mit Soja Sahne abschmecken.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Während der Sauerbraten schmort, habe ich Böhmische Knödel und Apfelrotkohl zubereitet.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Turbo-Esser, Danke für

    Verfasst von Kieler Deern am 21. Dezember 2014 - 17:07.

    Hallo Turbo-Esser,
    Danke für deinen Tipp! Ich werde es das nächste mal direkt ausprobieren! Wäre es für dich okay, wenn ich dein Foto vom Sauerbraten als Bild für das Rezept einfüge? Ich hatte vergessen eines VOR dem Essen zu machen. Lg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • (Kein Text)

    Verfasst von Turbo-Esser am 20. Dezember 2014 - 20:17.

    [[wysiwyg_imageupload:12558:]]

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, bin zufällig auf Dein

    Verfasst von Turbo-Esser am 20. Dezember 2014 - 20:05.

    Hallo,

    bin zufällig auf Dein Sauerbraten gestoßen. Hatte alle Zutaten da und hab mich gleich an den Teig gemacht. Dann endlich Heute gekocht. Die Soße fanden wir super lecker. Aber der Sauerbraten war uns etwas zu fest und auch geschmacklich zu fad. (Ist aber ja Geschmacksache) Vielleicht könnte man in den Teig etwas Sojamehl zu Auflockerung reinmachen (wird getestet): Ansonsten super Alternative.

    Danke für das Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können