3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Tabouleh - libanesischer Petersiliesalat


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 2 Tomaten, mittelgroße
  • 4 EL Weizenschrot
  • 1 EL Sesam
  • 1 Zwiebel, rot
  • 2 Schalotten, klein
  • Saft einer halben Zitrone
  • 6 EL Olivenöl, (extra virgine)
  • etwas Meersalz (ca. 1 1/2 TL), Pfeffer und Kreuzkümmel zum Abschmecken
  • 1/2 Knoblauzehe (optional)
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Zwiebeln, Schalotten, der Knoblauch und das Meersalz 5Sek. bei Stufe 6 kleingehackt. Anschließend wird der Petersilie hinzugegeben und ebenfalls 2-3 Sekunden grob gehackt (Stufe 8 ). (Dabei ist es dem persönlichen Geschmack überlassen, wieviel man von den Stielen mit in den Thermomix gibt.)

    Nun noch die Tomaten hinzugeben und noch einmal das Ganze 5Sek. bei Stufe 5 hacken lassen.
    Die Zeiten sind dabei wieder je nach persönlicher Vorliebe gewählt - ich selbst mag es etwas gröber, viele dagegen eher fein...

    Bei Stufe 1 nun noch Schrot, Sesam, Olivenöl und Zitronensaft hinzugeben und mit Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

    Am besten schmeckt der Tabouleh mit frischem Fladenbrot und ist übrigens wegen dem hohen Vitamin-Gehalt des Petersilies sehr sehr gesund tmrc_emoticons.;-)

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • hervorragend, danke

    Verfasst von Bala am 22. Mai 2016 - 18:25.

    hervorragend, danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •  kleiner Tipp - Zwiebeln im

    Verfasst von Parinette am 18. Juli 2015 - 18:10.

     kleiner Tipp - Zwiebeln im Thermomix zerkleinern ist eigentlich kein Problem - nur grundsätzlich niemals höher als Stufe 5, besser 4,5 sonst werden sie bitter. 

    Liebe Grüße

    Parinette

    Bee happy!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das Rezept. Das war

    Verfasst von buggi1956 am 14. Juli 2015 - 15:20.

    Danke für das Rezept.

    Das war das letzte Mal, dass ich die Zwiebeln für einen Salat mit dem Thermi gehäckselt habe. Ich musste den Salat vernichten, weil er so bitter war.

    Trotzdem 5 Sterne, du kannst ja nichts dafür, dass mir das passiert ist und das Rezept hat 5 Sterne verdient.

    Ich hatte den Schroth eingeweicht, dass mache ich das nächste Mal auch nicht wieder, weil ich soviel Saft hatte. Der Saft wäre beim Durchziehen sicherlich durch das Schroth ausfgesaugt worden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • MIr war die Petersilie gemäß

    Verfasst von angie1412 am 31. Mai 2015 - 17:23.

    MIr war die Petersilie gemäß den Angaben auch schon zu Püreeartig. Die Petersilie muß so aussehen wie auf dem Bild. Wie bekomm ich das so hin? Kürzere Dauer oder kleinere Stufe?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Salat ist toll, jedoch

    Verfasst von Christel68 am 25. August 2014 - 08:40.

    Der Salat ist toll, jedoch sollten Minze, Gurke, Bulgur oder couscous nicht fehlen für den typischen Geschmack. Geht auch mit gefrorener Petersilie. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe den Salat mit seperat

    Verfasst von cilahoff am 16. April 2014 - 22:34.

    Habe den Salat mit seperat gekochtem Couscous gemacht. Die 1,5 Teelöffel Meersalz waren allerdings bei uns zu viel, es war so salzig, dass ich noch 1,5 Salatgurken geschnitten und untergemischt habe. Auch die rote Zwiebel, die viel bei uns eher gross aus, war für uns viel zu scharf. Es schmeckte unglaublich 'zwiebelig' und die Kinder haben den Salat denn leider nach dem Probieren nicht weiter gegessen. Wir hatten den Knoblauch weggelassen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt sehr gut, vielen

    Verfasst von Katharin am 13. Oktober 2013 - 00:07.

    Schmeckt sehr gut, vielen Dank für das leckere und gesunde Rezept.

    Nur ein kleiner Hinweis. Bei einer Kochvorführung von Thermomix sagten die Thermomix-Vertreterinnen, dass man Zwiebeln mit max. Stufe 5 hacken soll, sonst würden sie bitter. 

    Herzliche Grüße

    Katharin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi!   Wirklich nur so ein

    Verfasst von Pillchen78 am 4. September 2013 - 23:54.

    Hi!

     

    Wirklich nur so ein kleines normales Bund Petersilie? Das sind doch 30gramm.

    Danke für die Antwort

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Ein wirklich leckerer

    Verfasst von Isabell am 19. Juni 2013 - 15:26.

     

    Ein wirklich leckerer "Salat".

    Das wird es bei uns jetzt sicherlich öfter geben wenn wir grillen.

    Von uns bekommst du auf alle Fälle 5 Sterne Cooking 2

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • leckerer Salat aber mich

    Verfasst von lapislazulii am 17. Juni 2013 - 13:29.

    leckerer Salat

    aber mich würde auch die Variante mit Quinoa interessieren, wie lange den Quinoa vorher kochen, oder reicht evtl. auch einweichen? :O

    Danke fürs Rezept

    LG Andrea

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker, mir aber nicht

    Verfasst von Thermodoc am 16. Juni 2013 - 00:50.

    Sehr lecker, mir aber nicht stückig genug.Zu fein püriert. tmrc_emoticons.)

    Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch kocht.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Klingt sehr lecker! Mich

    Verfasst von Maikemuenker am 10. Juni 2013 - 18:28.

    Klingt sehr lecker! Mich interessiert die glutenfreie Variante mit Quinoa - kommt der Quinoa ungekocht in den Salat??? Und falls wahrscheinlich -  doch gekocht - wie lange? Danke für eure Antworten!

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Für die glutenfreie Variante

    Verfasst von Rosia am 10. Juni 2013 - 16:29.

    Für die glutenfreie Variante nehme ich Quino!! Auch seeehr leeecker. Und Pfefferminze dazu!! jamjam

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,   ich kenne diesen

    Verfasst von Beyla am 10. Juni 2013 - 15:42.

    Hallo,

     

    ich kenne diesen Salat aus dem mediterranen Raum, da macht man ihn aber nicht mit Weizenschrot sondern mit CousCous oder manchmal auch mit Bulgur.

     

    LG Beyla

    Liebe Grüße Beyla 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hey, habe gerade diesen

    Verfasst von moni63 am 18. August 2012 - 21:49.

    tmrc_emoticons.) Hey,

    habe gerade diesen wundervollen Salat gemacht. Habe schon probiert und bin begeistert. Wir wollen gleich grillen  und ich bin gespannt was die Familie sagt. Von mir schon mal 5 Sterne.

    LG

     

     

    Corn Moni63

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • super salat

    Verfasst von katzi am 1. Juni 2011 - 19:39.

    ich habe den salat zum ziehen in den kühlschrank gestellt ,war eine super idee schön gekühlt war ja so heiss hat mit baguett super geschmeckt gruss katzi

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich muß ja noch

    Verfasst von Heike Stroetzel am 22. Mai 2011 - 21:08.

    Hallo,

    ich muß ja noch mitteilen, wie uns der Salat geschmeckt hat. Geschmeckt hat es gut, wenn mir die Petersilie auch zu matschig war. Und es war mir alles ein bißchen zu scharf, kann aber daran liegen, das ich eine ganze Knoblauchzehe genommen habe. Anfangs war auch ein bitterer Beigeschmack dabei. Auf jeden Fall mache ich das noch mal.

    Was das Schroten angeht, Ich habe die Weizenkörner 15 Sek. auf Stufe 10 geschrotet, so wie es im Grundkochbuch auf Seite 14 steht. Wahrscheinlich hätten aber auch 10-12 Sekunden gereicht, da ich ja viel weniger geschrotet habe, als im Buch angegeben ist.

    Liebe Grüße

    Heike

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oha, selbst habe ich noch

    Verfasst von derHurly am 22. Mai 2011 - 20:25.

    Oha, selbst habe ich noch nicht geschrotet - war eine fertige Packung. Vielleicht weiß da jemand anderes eine Antwort drauf?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Weizen selber schroten?

    Verfasst von Darlene am 20. Mai 2011 - 00:15.

    Hallo @all,

    ich habe dazu mal eine "dumme" Frage: mit welcher Einstellung/Zeit kann ich den Weizen so schroten, dass er die richtige Körnung hat? Ich habe zwar jede Menge Körnerkram im Haus aber keinen fertigen Schrot.

    Viele Grüße

    Darlene

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sesam

    Verfasst von Heike Stroetzel am 18. Mai 2011 - 10:48.

    Hallo derHurly,

    ich glaube Biss hat es sowieso. Ich werde das Rezept heute ausprobieren und morgen berichten. Aber ich bin sicher, das es super ist. Ich habe als Kind schon immer sämliche Petersilie von den Buffetts gegessen tmrc_emoticons.;) .

    Liebe Grüße

    Heike

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • superlecker!

    Verfasst von kimia am 17. Mai 2011 - 22:37.

    der perfekte Sommersalat. Wirds bei uns jetzt öfter geben.

    Vielen Dank fürs einstellen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Heike, ich hatte eine

    Verfasst von derHurly am 16. Mai 2011 - 23:46.

    Hallo Heike,

    ich hatte eine fertige Packung vom türkischen Supermarkt verwendet - die waren auf jeden Fall nicht zu fest. Anrösten ist aber auch eine tolle Idee - das werde ich mal ausprobieren! Generell mag ich es persönlich aber schon, wenn das Gericht ein weing "Biss" hat - egal ob Schroth oder Sesam...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo derHurly, das Rezept

    Verfasst von Heike Stroetzel am 16. Mai 2011 - 19:57.

    Hallo derHurly,

    das Rezept hört sich sehr lecker an, besonders wenn man statt Schrot den Sesam nimmt. Mich würde interessieren, ob Du den Sesam unbehandelt genommen hast, oder ob Du ihn vorher in einer trockenen Pfanne etwas angeröstet hast. Eigentlich ist Sesam doch auch sehr fest und muß sicher auch erst ein bißchen durchziehen.

    LG Heike

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ihr alle, ja sorry -

    Verfasst von derHurly am 14. Mai 2011 - 22:21.

    Hallo Ihr alle, ja sorry - den Part hatte ich komplett vergessen (Anfängerfehler) - den Schroth sollte man vorher ein wenig einweichen, da er vielen sonst zu fest ist - auch leicht anköcheln mit etwas Salz klappt ganz gut.

    Ich hatte als Variante das letzte Mal Sesam anstelle von Schroth verwendet - seeehr empfehlenswert.

    Die Tomaten nicht schälen, die Schalen sorgen für etwas mehr "Knackigkeit".

    Ansonsten vielen Dank fürs Ausprobieren!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • vielen Dank

    Verfasst von Bibimix am 10. Mai 2011 - 10:50.

    für die Aufklärung !!

     viele Grüße


    Bibimix


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kuskus oder Bugur

    Verfasst von Bartels am 10. Mai 2011 - 03:51.

    Bulghur" oder arabisch "Burghul") ist ein vorgekochter (hydrothermisch vorbehandelter) Weizen (Parboiledweizen) [1]. Nach der anschließenden Trocknung wird die freigelegte Kleie mechanisch entfernt. Danach wird das Korn grob oder fein mit einem "Grützeschneider" geschnitten.

    Er wird hauptsächlich aus Hartweizen hergestellt und ist ein Hauptnahrungsmittel im Vorderen Orient, ähnlich wie der Kuskus in Nordafrika, der wie Speisereis oder (nach mehrstündigem Einweichen ohne Kochen) als Salat (Taboulé, Kısır) verzehrt wird. Wird meist aus Hartweizengrieß hergestellt.

    lt. Recherche bei google hier ganz genau erklärt

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das hört sich lecker an,

    Verfasst von Bibimix am 9. Mai 2011 - 22:51.

    aber eines verstehe ich nicht: Weizenschrot --  Bulgur? Ist das dasselbe,nein,oder???  Vielleicht kann mich jemand aufklären, oder ist das mit verschiednen Zutaten machbar? Wäre dann auch Couscous möglich? Oder bin ich jetzt auf dem ganz falschen Dampfer..Etwas verwirrt würde ich mich über eine Antwort freuen.

     viele Grüße


    Bibimix


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • leckeres Ergebnis

    Verfasst von FEDORA am 9. Mai 2011 - 20:28.

    ...sooo,  wir haben eben den leckeren Salat genossen. Er hat mehrere Stunden gezogen.

     

    Das Rezept war so köstlich, wie ich es vermutet habe. Ich habe alles so gemacht, wie beschrieben, nur die Hälfte Öl verwendet und noch etwas Minze dazugeschnipselt. Der Boulgur brauchte ,so ungegart verwendet, einige Stunden bis er durchgezogen und weich war.

     

    Super! Wird ein Standard bei uns werden.

     

     .

     

     

    Gruß von   FEDORA.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Frage zum Boulgur und den Tomaten

    Verfasst von FEDORA am 9. Mai 2011 - 10:13.

    Hallo derHurly,

    geben Sie die 4 EL Weizenschrot "roh" oder gegart zum Salat? Schälen sie die Tomaten?

    Wie lange lassen Sie das Tabouleh vor dem Verspeisen ziehen....ich nehme an , gekühlt?

    Das Rezept wird von mir umgehend ausprobiert.  Tolle Version für den TM !!!!

    Gruß von   FEDORA.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können