3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Apfel-Weisswein-Kuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • Für den Mürbeteig:
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • Für die Füllung:
  • 800 g säuerliche Äpfel, (Elstar, Boskop usw.)
  • geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten/gehobelt
  • 750 g Weisswein (Sekt geht auch)
  • 2 Päckchen Vanillepudding
  • 250 g Zucker
  • 2 Becher Süsse Sahne
  • etwas Zucker oder Sanapart
  • Eierlikör nach Belieben
  • 6
    1h 30min
    Zubereitung 1h 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Mürbeteig in den Mixtopf geben und 40Sek./Stufe 5 mithilfe des Spatels zu einem Teig verarbeiten


    Bevor der Teig weiterverarbeitet wird, ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.


    Mixtopf spühlen.


    700g Weisswein in den Mixtopf geben und 6Min./100°C/Stufe1 zum kochen bringen.


    mit dem restlichen Weisswein das Puddingpulver anrühren und sobald der Wein kocht durch die Deckelöffnung zugeben (ca. 2 Min. vor Ende - zur Not Zeit verlängern).


    Den Zucker zugeben und 30Sek./Stufe 3 rühren.


    Die Puddingmasse zu den geschnippelten Äpfeln geben, vermengen und zur Seite stellen.


    Mit dem Teig eine Springform Durchmesser 28cm auslegen, einen Rand hochziehen. Die Apfel-Puddingmasse darauf verteilen und bei 170°C 75Min. backen.
    Kuchen in der Form auskühlen lassen. (Am besten über Nacht)


    Sahne im Thermomix oder von Hand mit etwas sanapart/Zucker steif schlagen und auf dem erkalteten Kuchen verteilen, glatt streichen.
    Nach Belieben kann man mit Eierlikör ein Gitter auf den Kuchen geben.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Mit diesem Rezept konnte ich sogar meine...

    Verfasst von Vanesii87 am 26. Januar 2017 - 13:54.

    Mit diesem Rezept konnte ich sogar meine Geschmacks-verwöhnte Frau Mama überzeugen. Wird nochmal aufgetischt!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Prima - auch ich freu mich

    Verfasst von LUZIE123 am 30. Oktober 2015 - 21:40.

    Prima - auch ich freu mich sehr, wenn ich Rezepte finde, die ich schon vor derTM-Zeit immer gerne gemacht habe... vielen Dank!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe den Kuchen schon

    Verfasst von kaspar 2000 am 29. April 2015 - 15:59.

    Habe den Kuchen schon mehrfach gebacken und immer sehr viel Lob bekommen.  Geschmacklich und optisch einfach nur super. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kuchen kühlt gerade aus, muss

    Verfasst von Thermomixtante-Patzi am 3. März 2014 - 17:47.

    Love

    Kuchen kühlt gerade aus, muss sagen er sieht ganz gut aus, die Füllung schmeckt auch lecker Love Party

    Hab einen alkoholfreien Sekt Party Love genommen, (der wurde mal ausversehen gekauft) hoffe dies tut dem Geschmack am Ende nichts ab.

    Äpfel hab ich im Thermomix Closed lid zerkleinert - ca. 3 - 4 sec. Stufe 5 --> total easy und klasse

    Morgen wird er fertig gemacht und probiert - dann gibt es auch die Sternchen dazu

     

    Vergessen zu bewerten  natürlich von mir tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) Sterne  - er schmeckte mir und meinen Gästen sehr gut. Der alkoholfreie Sekt tat dem Geschmack keinen Abbruch!!

    Mein Fazit --> Empfehlenswert !!!!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab ihn am Wochenende gemacht

    Verfasst von Pamela am 18. Oktober 2012 - 20:30.

    Hab ihn am Wochenende gemacht und muss sagen, Einfach Klasse.

    Von uns bekommst du 5 Sterne. Danke fürs tolle Rezept. LG Pam

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe diesen Kuchen

    Verfasst von mixoma am 14. Januar 2010 - 23:55.

    Hallo, ich habe diesen Kuchen schon xmal vor meiner Thermomixzeit gemacht. Er schmeckt ganz hervorragend mit Apfelcidre. Außerdem sollte man immer ein Beckblech unter die Kuchenform stellen, weil es tropfen könnte. Und er muss mindestens einen Tag vorher zubereitet werden und im Kühlschrank fest werden.


    Gruß mixoma

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Äpfel schälen und hobeln?

    Verfasst von pantuffle am 26. Oktober 2009 - 14:22.

    Hallo zusammen,


    zur Arbeitserleichterung und Zeitersparnis hier mein Tipp: die Äpfel ungeschält und geviertelt im Mixtopf mit Blickkontakt "schreddern"

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lange abkühlen, dann wird`s auch fest!

    Verfasst von Schokokringel am 26. Oktober 2009 - 13:31.

    Hallo zusammen,


    ich mache den Kuchen auch schon seit meiner Zeit vor dem Thermomix. Das entscheidende dabei ist, damit der Kuchen schön fest wird und geliert, dass er lange! abkühlt. Wenigstens über Nacht und bitte im Kühlschrank oder draußen bei Kälte. Dann wird er super! Sehr praktisch zum vorbereiten, da man bei Feierlichkeiten den Kuchen am besten einen Tag vorher macht tmrc_emoticons.)


    Viel Erfolg!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für den Tipp

    Verfasst von korn1984 am 26. Oktober 2009 - 11:15.

    Hi,vielen Dank für den Tipp. Muss ich bei Gelegenheit ausprobieren.


    Gruß korn1984

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo zusammen, den

    Verfasst von Heimchen am 26. Oktober 2009 - 10:57.

    Hallo zusammen,


    den Apfel-Weissweinkuchen habe ich auch vor meiner Thermomix-Zeit immer wieder mal gemacht. Habe dabei nie auf Apfelsorte oder Puddingpulver geschaut. Was da war kam rein.


    Meiner Kinder zu Liebe habe ich den Weisswein durch Apfelsaft ersetzt und somit auch den Zucker gespart. Der Apfelsaft bringt die nötige Süße mit und somit ist eine weitere Zugabe nicht nötig. Wenn es wirklich nicht gut abbindet empfiehlt sich doch die Flüssigkeitsmenge einfach zu reduzieren! Ich bin mir sicher der Kuchen wird auch mit 600 g Saft/Wein/Sekt auch noch super saftig !


    Glasses

     Le cose più belle al mondo non possono essere nè viste,nè toccate. Devono essere sentite con il cuore.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Egal, ist ja schon passiert.

    Verfasst von korn1984 am 26. Oktober 2009 - 10:35.

    Hallo,ich nehme auch nur Dr. Oetker PP und es waren säuerliche Äpfel, naja egal passiert ist passiert. Vieleicht klappt es ja beim 2. Anlauf.


    Gruß korn1984

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Das ist mir persönlich

    Verfasst von jutta1972 am 26. Oktober 2009 - 09:38.

    Hallo


    Das ist mir persönlich noch nie passiert. Ich kann mir nur vorstellen, dass die Äpfel, die Du verwendet hast zu viel Saft abgegeben haben und deshalb der Pudding nicht "gezogen" hat. Ich werde im Rezept darauf hinweisen, dass man säuerliche Äpfel nehmen sollte. Also Boskop, Elstar oder so.


    Die Qualität des Puddingpulvers ist natürlich auch entscheidend. Ich nehme ausschliesslich Dr. Oetker. Mit anderen hatte ich auch schlechte Erfahrung.


    Wenn mir ein Kuchen mit Obstfüllung zu "matschig" wird, werfe ich ihn nicht weg. Mit Vanilleeis - aus dem Thermomix - schmeckts meist super.


    Gruss Jutta1972

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Konsistenz

    Verfasst von korn1984 am 11. Oktober 2009 - 11:40.

    Hallo,


    habe gestern versucht den Kuchen zu machen. Doch die Konsitenz der Füllung nach dem Abkühlen war noch recht flüssig. Das heist der ist für die Tonne.Bitte um Verbesserungsvorschläge.


    LGkorn

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können