3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Birnen-Quark-Torte


Drucken:
4

Zutaten

12 Stück

Teig

  • 100 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 20 g Kakao
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier

Quark-Birnen-Belag

  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Zucker
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Dose Birnen
  • 500 g Quark
  • 500 g Sahne
  • Schokostreussel oder Krokant
5

Zubereitung

    Teig
  1. Rühraufsatz in Mixtopf einsetzen. Alle Zutaten für den Teig einfüllen und 50 Sek./Stufe 3 verrühren. Tieg in eine SILIKON Springform (ungefettet) geben (wer keine Silikonbackform hat, mit Backpapier auslegen, aber nicht fetten).

    Im vorgeheizten Bakcofen 25-30 Min. bei 180 Grad backen.

  2. Quark-Birnen-Belag
  3. Birnen abtropfen lassen und in Mixtopf (Rühraufsatz entfernt) geben. Zum Verzieren einige beiseite legen und in 12 dünne Scheiben schneiden. Birnen im Mixtopf einige Sekunden auf Stufe 4 zerkleinern. Birnenstücke auf den abgekühlten (evtl. halbierten Bisquietteig) verteilen.

    Sahne steif schlagen (kann man im Mixtopf machen mit Rühraufsatz (Stufe 3-4) mit Sichtkontakt, Ich mache es aber meist mit dem Handrührgerät, da ich den Quark im Mixtopf mache.

    Quark mit Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft in den Mixtopf geben (ohne Rühraufsatz) und auf Stufe 4/20 Sekunden verrühren. Geschlagene Sahne dazu geben und 5-10 Sekunden auf Stufe 4 unterrühren. Diese Mischung kuppelförmig auf den Birnenboden verteilen und mit den Birnenspalten belegen. Mit Schokostreußel bestreuen und ca. 2 Stunden kühl stellen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Der Bisquitboden geht je nach Herd mehr oder weniger auf. Sollte er zu hoch werden, kann man diesen halbieren, und eine Hälfte eingefrieren, oder mit dieser Hälfte den Kuchen bedecken. Dann hat man Unten Boden, Mittig Füllung mit Birnenstsücken, Oben andere Hälfte Boden und ganz oben noch etwas Quark-Sahne (diese vorher nicht ganz verwenden). Man kann auch den Kakao weg lassen, dann dafür mehr Speisestärke (20g) dazu geben. Man kann auch noch zusätzlich Zimt dazu geben, dann schmeckt es weihnachtlicher.Wer eine Hälfte des Bodens eingefroren hat, kann diese beim nächsten Mal so ca. 30 Minuten vor dem Füllen aus dem Gefrierfach nehmen. Da der Kuchen danach sowieso noch 2 Stunden ziehen muss, macht es nichts, wenn er noch nicht vollständig aufgetaut ist. Ich drehe dann den Boden einfach auf die andere Seite vor dem Füllen, dann ist die kältere Unterseite oben.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare