3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Dinkel-Mandel-Kekse


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Zutaten für den Teig

  • 300 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 150 g Rohrzucker
  • 200 g Mandelblättchen
  • 1 geh. EL Muskatpulver
  • 1 geh. EL Zimt
  • 1 geh. TL Lebkuchengewürz
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 150 g Butter
  • 1/2 geriebene Zitronenschale

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • etwas gehackte Mandeln

Mit Muskatpulver ist Muskatblüte von Ostmann gemeint.

  • 6
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Dinkel-Mandel-Kekse
  1. Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben 

     

    2 Minuten      Knetstufe

     

    zu einem Knetteig vermischen. In Klarsichtfolie 2 Stunden in den Kühlschrank.

     

    Fläche etwas bemehlen und 0,5 cm dick ausrollen und ausstechen.

     

    Eigelb und Milch verquirlen und die Plätzchen bestreichen und gehackte Mandeln aufstreuen.

     

    Bei 200 Grad ca. 10 - 12 Minuten leicht gebräunt backen.

     

     

    PS.: Die Gewürzangaben sind richtig. War auch erst skeptisch, doch die Kekse schmecken lecker.

10
11

Tipp

Backpapier für das Backblech


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hört sich sehr gut an, werde

    Verfasst von avalonmaya am 16. Juni 2016 - 23:31.

    Hört sich sehr gut an, werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

    Auch deine Kuchen Rezepte sind schon gespeichert. Den Kirsch-Schmand-Kuchen gibt's in kürze.

     

    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Probieren geht über studieren 


    Beim Backen und Kochen ist Kreativität und Improvisationsvermögen gefragt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Muskatblüte gibt es auch

    Verfasst von bastelschnecke am 15. November 2015 - 20:13.

    Muskatblüte gibt es auch unter dem Namen: Macis

    LG bastelschnecke

    Die Königin der Kochrezepte ist die Phantasie.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Gertrud, habe ich

    Verfasst von 2kochhilfe6 am 15. November 2015 - 18:54.

    Hallo Gertrud, habe ich bereits gemacht. Danke.

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke, vielleicht wäre es

    Verfasst von Gertrud55 am 15. November 2015 - 18:15.

    Danke, vielleicht wäre es gut, wenn Du das ins Rezept schreibst, denn unter Muskatpulver versteht man eher geriebene Muskatnuss und sie ist wesentlich schärfer als die Muskatblüte. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Gertrud55, das Gewürz

    Verfasst von 2kochhilfe6 am 15. November 2015 - 17:42.

    Hallo Gertrud55,

    das Gewürz nennt sich Muskatblüte von Ostmann.

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Entschuldige, wenn ich

    Verfasst von Gertrud55 am 15. November 2015 - 17:00.

    Entschuldige, wenn ich nochmal nachfrage, aber 1 Essl. Muskat bedeutet mehr als eine ganze geriebene Muskatnuss. Ist das wirklich richtig? Es scheint mir sehr extrem.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo liebes

    Verfasst von 2kochhilfe6 am 15. November 2015 - 15:48.

    Hallo liebes Hexemädchen, 

    ja, die Gewürzangaben sind richtig! War auch erst skeptisch, doch die Kekse schmecken sehr lecker.

    Du kannst ja mal berichten, wie sie dir schmecken. 

    Schönes Wochenende.

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Im Rezept sind jeweils 1

    Verfasst von Hexemädchen am 15. November 2015 - 14:38.

    Im Rezept sind jeweils 1 Esslöffel Zimt und Muskat angegeben, das erscheint mir sehr viel zu sein. Stimmt die Angabe?

    Eine lichtvolle Zeit

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können