3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Faschingskrapfen aus dem Backofen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

30 Stück

für den Teig

  • 4 Eier
  • 30 Gramm Zucker
  • 1/4 Liter Milch
  • 1 Esslöffel Rum
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 5 Esslöffel Öl
  • 20 Gramm frisch zerbrökelte Hefe
  • 600 Gramm Mehl

Für die Füllung

  • Marmelade je nach Geschmack
  • 6
    35min
    Zubereitung 35min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Die Zubereitung von ca. 30 Faschingskrapfen:
  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Minuten auf Teigstufe verkneten.

    Den Teig zu 30 gleich großen Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und an einem warmen Ort zugedeckt ca. eine halbe Stunde ehen lassen. Einstweilen den Backofen auf 220 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.

    Wenn die Kugeln beinahe doppelt so groß geworden sind, im Backofen ca. 12-15 Minuten goldbraun backen.

    Die Krapfen mmit einem Spitzbeutel mit Marmelade füllen, wenn sie auf lauwarme Temperatur abgekühlt sind.

    Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben und fertig sind die leckeren fettarmen Faschingskrapfen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wir essen die Faschingskrapfen immer ganz frisch so sind sie am besten.

Am nächsten Tag sind die Krapfen etwas trocken.

 

Die Krapfen kann man auch wenn sie ganz frisch sind einfrieren, nach dem Auftauen Puderzucker drauf und fertig sind die Krapfen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare