3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Feiner Blech Zitronenkuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 300 g Margarine
  • 350 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier
  • 300 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 1 Päckchen Citroback oder abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 Päckchen Orange, back oder abgeriebene Schale von 1
  • knapp 100 ml Zitronensaft oder Saft von 1 Zitrone
  • knapp 100 ml Orangensaft oder Saft von 1 Orange
  • Für den Guss:
  • etwas gelbe Lebensmittelfarbe
  • 500 g Puderzucker
  • 6 – 7 Eßl. Orangensaft
  • 6 – 7 Eßl. Zitronensaft
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Zucker auf 2x in denClosed lid und pulverisieren                    Stufe 10/25sec.

    in eine Schüssel umfüllen da erst zum Guß benötigt

    Weiche Margarine, Zucker,Eier und Prise Salz                                                          Stufe 4/15 sec.

    Schale, Speisestärke und Backpulver          Stufe 4/15 sec.

    Saft, Milch u. Mehl                                     Stufe 5 / 15 sec.                                                                                                                                               

    Das ganze auf das vor gefettete und aus gebröselte Blech geben. Teig glatt streichen.

    E- Herd: 175°C/ Umluft ; Gas: Stufe 2

    Kuchen auf einen Gitter auskühlen lassen.

    Puderzucker, Orangen – und Zitronensaft                                 Stufe 4 / 5 sec.

    Den größten Teil des Gusses auf dem Kuchen verteilen etwas Guss übrig lassen und mit Lebensmittelfarbe mischen. Das Gemisch in einen Gefrierbeutel geben, Ecke abschneiden und darüber geben. Trocknen lassen und in Stücke schneiden.

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Andrea207, da dir bis

    Verfasst von Thermoguzzi am 4. Februar 2011 - 12:52.

    Hallo Andrea207,

    da dir bis jetzt noch keiner geantwortet hat, mache ich das eben mal.

    So wie ich das sehe, ist es genau so gemeint, wie du geschildert hast. Der pulverisierte Zucker ist für den Guß und wird zur Seite gestellt. Die 350 g Zucker kommen so wie er ist in den Teig.

    Zu viel Zucker? Na ja, Zuckerguss besteht nun mal hauptsächlich aus Zucker. Durch den Zitronensaft wird aber sicherlich die Süße genommen.

    Ich hoffe, ich konnte alle Unklarheiten beseitigen.

     Lg Thermoguzzi     


    Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Verständnisfrage

    Verfasst von Andrea207 am 27. Januar 2011 - 09:24.

    Vielleicht steh ich ja heute früh noch auf der Leitung, aber...

    die 350 g Zucker bei den Zutaten kommen in den Teig, werden aber nicht pulverisiert? Sondern man braucht zusätzlich 500 g Zucker für den Guß die zuerst pulverisiert werden?

    Das wären dann zusammen 850 g Zucker für einen Kuchen? Ist das nicht viel zu viel?

    Ich blicke grad nicht ganz durch.

    Die Königin der Kochrezepte ist die Phantasie

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können