3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
  • thumbnail image 6
  • thumbnail image 7
  • thumbnail image 8
  • thumbnail image 9
  • thumbnail image 10
  • thumbnail image 11
Druckversion
[X]

Druckversion

Haselnussrosen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Stück

Teig

  • 580 g Mehl (Type 550)
  • 110 g Butter, zimmerwarm
  • 320 g Milch
  • 50 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Würfel Hefe, frisch

Füllung

  • 140 g Haselnüsse
  • 50 g Zucker
  • 60 g Marzipan
  • 45 g Milch
  • 1 Prise Zimt
  • ca. 5 EL Erdbeermarmelade
  • 1 Stück Eigelb
  • 1 Teelöffel Milch
  • 6
    40min
    Zubereitung 40min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Teig
  1. Milch, Hefe zerbröckelt und 1 EL. Zucker von der Menge für den Teig in den Closed lid geben und auf 37° 2 Min. / Stufe 2 erwärmen. Die restlichen Teigzutaten zugeben und 4:30 Dough mode zu einem feinen Teig kneten. Er sollte nicht mehr klebrig sein. Den Teig in eine Schüssel gebenund zugedeckt ca. 25. Min. gehen lassen.

    In dieser Zeit den Closed lid spülen und Nüsse, Marzipan und Zucker 6 sek./St.6 mahlen. Milch hinzugeben und 5 sek./Stufe 3,5 mischen. In eine kleine Schüssel umfüllen.

    Eine Muffinform gut mit Butter auspinseln. Wenn der Teig gegangen ist, kippen sie ihn auf die Arbeitsfläche. Der Teig klebt kaum, daher benötigt man nur wenig Mehl zum auswallen.

    Den Teig teilt man dann in 2 Hälften. Beide Hälften formt man jeweils zu 1 Rolle. Von jeder Rolle sticht man 12 Portionen Teig ab und rollt diese zu kleinen Bällchen. Am Ende hat man also 24 Teigbällchen. Jeweils 4 rollt man zu kleinen Kreisen aus von 10 Zentimeter Durchmesser. Diese 4 Teige legt man leicht überlappend der Länge nach vor sich hin. Danach streicht man etwas Maremlade nicht ganz bis zum Rand darauf, gibt 1/6 von der Füllung darauf und verteilt diese mit einem kleinen Löffel. Den Teig rollt man dann wieder zu einer Rolle auf. Diese Rolle schneidet man dann mit leichtem Druck in der Mitte durch. Rechts und links formt sich der Teig nun zu einer Blüte. Diese Hälften setzt man dann mit der Schnittfläche nach unten in die Muffinform. Das ganze wiederholt man dann solange, bis der Teig aufgebraucht ist. 

    Das Blech deckt man dann noch mit einer Folie ab und lässt die Rosen 30 Minuten ruhen. In dieser Zeit heizt man den Backofen auf 200° und stellt für die Muffinform ein Gitter in die Ofenmitte. Nach der Ruhezeit bepinselt man die Rosen mit der Eier - Milchmischung und gibt sie dann für 20 - 25 Minuten in den Ofen. Die Rosen "blühen" noch etwas auf und sind fertig wenn sie oben schön gebräunt sind.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wer mag kann die warmen Rosen noch mit Puderzucker bestreuen. 

Lauwarm schmecken sie sehr lecker. Man kann sie auch kurz vor dem Verzehr nochmals für 15 sek. bei 750° in der Mikrowelle wärmen.

Eingefroren halten sie sich ca. 4 Wochen


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Stimmt, muß man nicht... Wie

    Verfasst von BB76 am 15. August 2016 - 02:49.

    Stimmt, muß man nicht...

    Wie vermutet ist diese Art des "Rosen" backens wesentlich leichter und Zeit sparender als jede bisher bekannte Art.

    Danke dafür  Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • weshalb vergibt man Sterne

    Verfasst von Babs54 am 31. Juli 2016 - 09:54.

    weshalb vergibt man Sterne wenn man ein Rezept liest????  Muss ich nicht verstehen !

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo BB76 Die Rosen kamen

    Verfasst von kobold7564 am 31. Juli 2016 - 08:06.

    Hallo BB76

    Die Rosen kamen bis jetzt überall sehr gut an und sehen auch schön aus. Ich wünsche gutes gelingen. Zu Deiner Frage - die fertig gebackenen Rosen kann man bis 4 Wochen einfrieren. Danke für die Sternchen.

     

    Liebe Grüße

    kobold7564

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das liest sich sehr

    Verfasst von BB76 am 31. Juli 2016 - 02:44.

    Das liest sich sehr interessant... Vielleicht hab ich morgen Zeit und alles daheim, dann wird es ausprobiert.  tmrc_emoticons.;)

    Nur 1 Frage noch: Einfrieren...fertig gebackene oder "rohe" Teilchen?

    Lasse erstmal 3 Sterne da.

    Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können