3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Hauchdünne knusprig-zarte Haferkekse mit Mandeln und Zimt


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

60 Stück

  • 150 g Mandeln
  • 150 g Vollrohrzucker
  • 2 TL Zimt
  • 150 g Butter oder Margarine, weich
  • 80 g Karamellsirup, (oder Honig)
  • 1 TL Hirschhornsalz
  • 120 g Haferflocken
  • 100 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Wasser
5

Zubereitung

  1. Die Mandeln 4-5 Minuten bei 200 Grad im Backofen rösten, dann sofort vom Blech nehmen und 2 Sekunden / Stufe 5 hacken. Umfüllen.

  2. Alle anderen Zutaten 20 Sekunden / Stufe 5 vermixen. Mandeln dazugeben, 20 Sekunden / Counter-clockwise operation / Stufe 3 mit Hilfe des Spatels untermischen. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. Den Backofen auf 180 Grad vorwärmen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech kleine Teighäufchen (ca. 1 gehäufter Teelöffel in der Menge) machen, dabei viel Abstand lassen.

  4. Bei 180 Grad Ober-Unterhitze etwa 5-8 Minuten backen. Dabei zerlaufen die Plätzchen, gehen unheimlich viel auf und fallen irgendwann plötzlich in sich zusammen. Wenn sie in sich zusammengefallen sind, sind sie fertig. Unbedingt überwachen, sie verbrennen danach sehr leicht!

  5. Die Plätzchen erst dann vom Backpapier lösen, wenn sie ganz abgekühlt sind. Sie sind noch etwas weich, solange sie warm sind, aber härten beim abkühlen aus. Guten Appetit!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

In einer Dose sind die Kekse sehr lange haltbar - aber bei uns sind sie immer ganz schnell weg!

Wenn man Zimt und Mandeln weglässt, dann sind die Kekse den bekannten dünnen schwedischen Haferkeksen (z. B. von Gil*e) sehr ähnlich. Ich finde aber, dass diese Variante viel leckerer ist tmrc_emoticons.-)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich habe nach Rezept

    Verfasst von farawaygh am 25. Februar 2015 - 08:48.

    Ich habe nach Rezept gearbeitet, aber leider sind sie nicht so aufgegangen wie es auf dem Bild zu sehen ist. Sie sind kleine "Häufchen" geblieben. Der Geschmack ist sehr gut, aber das Aussehen stimmt nicht mit dem Foto überein. Ammoniak konnte ich während des Backvorganges sehr gut riechen, aber es verfliegt ja anschließend. Vielleicht ist der Teig zu fest gewesen?? Ich habe das Wasser mit Rum ersetzt, flüssig ist flüssig, das kann kaum das Problem sein, oder???

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe die Plätzchen heute

    Verfasst von CookingCandy am 14. Dezember 2013 - 18:48.

    Ich habe die Plätzchen heute gebacken und finde sie sehr lecker  tmrc_emoticons.). Habe allerdings nur die Hälfte des Zuckers genommen. Statt Karamellsirup (hatte ich nicht da) habe ich Agavendicksaft benutzt und etwas mehr Backpulver statt Hirschhornsalz (hatte ich auch nicht da). Deshab sind die Kekse wahrscheinlich auch nicht so extrem aufgegangen und wieder zusammengefallen. Bin schon gespannt, wie sie meinen Kollegen schmecken werden. Nehme sie nächste Woche mit ins Büro  tmrc_emoticons.;)

    Wenn du wissen willst, wer du warst, dann schau, wer du bist. Wenn du wissen willst, wer du sein wirst, dann schau, was du tust.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super, Super lecker!  Vielen

    Verfasst von Locke7 am 8. Dezember 2013 - 16:12.

    Super, Super lecker!  tmrc_emoticons.)

    Vielen Dank für das tolle Rezept!  tmrc_emoticons.;)

     

    Wenn das Leben dir Zitronen schenkt,mach' Limonade daraus.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach lecker!

    Verfasst von Himbeerfreundin am 22. Oktober 2013 - 10:40.

    Einfach lecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo albrici, Deine Kekse

    Verfasst von la luna am 10. Dezember 2012 - 21:46.

    hallo albrici,

    Deine Kekse sind nicht "STANDFEST" die werden sofort aufgegessen.. unmöglich..!!

    Spass bei Seite, die sind wunderbar lecker , locker und "gefährlich". Ein sssssuuuuuuppppppeeeeeeerrrrrrr Rezept.

    Danke für die Einstellung. Wenn´s hundert Punkte geben würde, hättest Du sie verdient.

    Habe das Rezept mit Natron probiert - paßt hervorragend!!!!!!      

    Liebe Grüße

    la luna 

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Andrea, wenn Du das

    Verfasst von claro am 22. November 2012 - 19:56.

    Hallo Andrea,

    wenn Du das Hirschhornsalz nicht magst kannst du mal Natron probieren. Ich Backe einige Vegane Kuchen und da wird immer Natron als Triebmittel benutzt.

    LG 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Andrea, Bei diesem

    Verfasst von albrici am 22. November 2012 - 13:22.

    Hallo Andrea,

    Bei diesem Rezept habe ich es zwar noch nicht ausprobiert, aber bei anderen Keksen habe ich schon mal das Hirschhornsalz weggelassen, als ich keines mehr hatte. Ich habe dann einfach etwas mehr Backpulver genommen. Bei einem schwedischen Hefeteilchen-Rezept lasse ich es sogar immer weg, weil es mir darin auch nicht schmeckt. Das hat bisher immer funktioniert - ich denke, es wird bei diesen Keksen nicht anders sein. Vielleicht probierst Du es einfach einmal aus, vielleicht mit dem halben Satz? Ich wüsste eigentlich nicht, was dabei groß schiefgehen sollte. Möglicherweise verändert sich die Konsistenz ein kleines bisschen, aber schmecken müsste das eigentlich trotzdem.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo die Plätzchen klingen

    Verfasst von Hobgoblin am 22. November 2012 - 12:49.

    Hallo tmrc_emoticons.)

    die Plätzchen klingen total super - ich finde nur leider, dass Hirschhornsalz immer einen Beigeschmack hat den ich nicht mag.

    Hat einer von euch schon mit Alternativen zu Hirschhornsalz gearbeitet?

    LG

    Andrea

    „Der Geist ist denselben Gesetzen unterworfen wie der Körper: beide können sich nur durch beständige Nahrung erhalten.“Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715- 47), frz. Schriftsteller

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kristina: Ich nehme zarte. Es

    Verfasst von albrici am 22. November 2012 - 10:07.

    Kristina: Ich nehme zarte. Es müsste aber auch mit kernigen funktionieren, dann spürt man den Hafer mehr - ist wohl Geschmackssache tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für die Bewertung,

    Verfasst von albrici am 22. November 2012 - 10:05.

    Danke für die Bewertung, Anette!

    Allerdings würde ich Dir raten: Probier es tatsächlich mal mit Backpulver! Dass die Kekse zusammenfallen ist nämlich der ganze Witz, dadurch bekommen die Kekse ihre spezielle Konsistenz. Die ist schon noch etwas anders als bei den bekanntenschwedischen Keksen.

    Wenn Du tatsächlich genau dieses Rezept schon kennst, wäre das wirklich ein großer Zufall - es ist mir neulich aus einem Versehen heraus passiert, als ich eigentlich meine schwedischen Mandel-Zimt-Haferkekse backen wollte. Ich glaube, Du meinst eines, das meinem sehr ähnlich ist. tmrc_emoticons.) Aber das macht ja nichts, danke trotzdem!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das hört sich wirklich lecker

    Verfasst von kristina82 am 22. November 2012 - 08:01.

    Das hört sich wirklich lecker an!

    Eine Frage hätte ich noch: Welche Art Haferflocken nimmt man für diese Plätzchen? Die kernigen oder die zarten?

    LG, Kristina

    LG, Kristina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich kenne dieses

    Verfasst von AnnetteSchmitt am 21. November 2012 - 23:19.

    Hallo,

    ich kenne dieses Rezept und es ist wirklich genial!!

    Bei jedem Geburtstag in Schule oder Kindergarten sind die Plätzchen mit dabei.

    Hier noch ein kleiner Tipp:

    Das Backpulver kann man weglassen. Dann fallen die Plätzchen nicht ein sondern bleiben in Form.

    Schöne Grüße.

     

    Annette S. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können