3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Ingwer Gebäck


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 200 g Rosinen
  • 200 g Blockschokolade
  • 125 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Teel. Backpulver
  • 2 Teel. gemahlener Ingwer
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • Für die Glasur:
  • 200 g Kuvertüre
  • 6
    40min
    Zubereitung 40min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Für den Teig:

    Rosinen in den Closed lid füllen und 5 Sek./Stufe 7 zerkleinern und umfüllen.
    Schokolade in den Closed lid füllen und ca. 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.

    Die restlichen Teigzutaten (Butter, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Ingwer, Eier, Mehl) in den Closed lid geben und 30 Sek./Stufe 5 verrühren.
    Schokolade und Rosinen hinzugeben und nochmals 30 Sek./Stufe 5 verrühren.

    Den Teig auf einem Backblech verstreichen und 20-25 Minuten bei 180°C im vorgeheizten Backofen backen.

    Für die Glasur:

    Die Kuvertüre schmelzen und über den Teig streichen.

     

    Das Gebäck in kleine Quadrate schneiden!
    Viel Spaß beim Backen.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Heute endlich habe ich das

    Verfasst von Hexemädchen am 2. März 2014 - 17:55.

    Heute endlich habe ich das Rezept ausprobiert, mit kleinen Änderungen. Ich hatte keine Rosinen im Haus, deshalb habe ich Zagros-Feigen (Kugelfeigen) zerkleinert und habe gleich frischen Ingwer dazu gegeben. Dann habe ich 150 g frisch gemahlenen Dinkel, 50 g Dinkelmehl 1050 und 50 g Kokosmehl genommen. Das Gebäck schmeckt ganz prima, auch ohne Glasur.

    Danke für dieses leckere Rezept

    Eine lichtvolle Zeit

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können