3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kleienbrötchen (Weihnachtsplätzchen)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

Makronenmasse

  • 6 Stück Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 250 g Nüsse

Teig zum Ausstechen

  • 6 Eigelb
  • 250 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 6
    20h 0min
    Zubereitung 20h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. die Eier trennen und die 6 Eiweiße auf Stufe 4 mit einem Schuss Zitronensaft ca. 4 Minuten mit dem Schmetterling steif schlagen

    (bzw. bis die Masse ganz fest ist).

    Während des Steifschlagens den Zucker einrieseln lassen.

    Schmetterling entfernen, das steif geschlagene Eiweiß umfüllen und die Nüsse abwiegen und auf Stufe 10 bis zur gewünschten Größe fein mahlen.

    Die Nüsse zum gesüßten Eiweiß geben und von Hand untermengen. Kalt stellen, bis der Teig fertig ist.

  2. Für den Teig die Eigelbe, den Zucker und die Butter schaumig rühren und dann mit dem Mehl zu einem glatten Teig verarbeiten.

    Den habe ich ca. 30 Minuten gekühlt.

    Dann wellt man den Teig aus und sticht die gewünschten Formen aus.

    Ich habe einen Ministern genommen, weil mir die Plätzchen so dann gut gefallen.

    Die Ausstecher auf ein Blech legen und mit der Eiweiß-Nuss-Masse mit einem Spritzbeutel o.ä. kleine Tupfer auf die Mitte der Ausstecher setzen.

    Man kann dies auch mit zwei Löffeln machen. Allerdings nicht zu viel, weil die Masse vielleicht zerläuft und man dann nur noch  komische Fladen bekommt.

    Anschließend werden die Plätzchen bei 170°C goldbraun gebacken (in ca. 10-15 Minuten waren meine "Minis" fertig).

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Weil es für die Kleienbrötchen kein Rezept hier in der Datenbank gab, habe ich eins aus Chefkoch genommen. Zwei Dinge habe ich angepasst:
- bei den Rezepten nehme ich normal ca. 10% weniger Zucker
- die Makronenmasse war viel zu viel und ich habe aus dem Rest noch Nussmakronen gemacht: Einfach die Masse aus dem Spritzbeutel auf Oblaten spritzen, eine Haselnuss in die Mitte drücken und backen tmrc_emoticons.-)

Außerdem habe ich den TM-Topf erst ganz zum Schluss gespült. Das war super tmrc_emoticons.-)

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Die sehen aber sehr

    Verfasst von Mupfel64 am 30. November 2013 - 06:56.

    Die sehen aber sehr verführerisch aus, ich befürchte mich hat das Backfieber jetzt doch erwischt tmrc_emoticons.) Herzchen lasse ich schon mal da tmrc_emoticons.) 

     


    Ich wäre jetzt lieber dort, wo meine Gedanken gerade sind


     


     


     


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können