3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbis-Pie mit Walnuss-Streusel


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Portion/en

Walnuss-Streusel

  • 90 g Walnüsse
  • 30 g Butter
  • 60 g Zucker, braun
  • 1/2 Teelöffel Zimt

Kürbis

  • 200 g Kürbisfleisch, Hokaido, mit Schale
  • 50 g Butter

Teig

  • 200 g Schmand
  • 250 g Mehl, Roggen oder Weizen Typ 505
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Stück Vanilleschote, Mark auskratzen oder gemahlene Vanille
  • 2 Stück Eier
  • 60 g Zucker, braun

Glasur

  • 4 Esslöffel Puderzucker, weiß
  • 1 Esslöffel Milch
5

Zubereitung

    Walnuss-Streusel
  1. Walnüsse bei Stufe 4 Closed lid 3 Sekunden grob hacken. Butter, Zimt und Zucker zufügen. 

    Bei 37° Counter-clockwise operation 2 Minuten Stufe 2 gut mischen. 

    Die Masse in eine Schüssel umfüllen und erkalten lassen.

    Topf nicht waschen. 

  2. Kürbispürree
  3. Den Kürbis mit Schale waschen, unschöne Stellen ggf. mit dem Sparschäler entfernen. Alles grob in Würfel schneiden und mit der Butter in den Closed lid.

    Im Thermomix bei 80° Stufe 3 Closed lid 10 Minuten garen. Anschließend bei Stufe 10 Closed lid 10 Sekunden pürieren, bis ein feines Püree entsteht.

    Umfüllen, Topf nicht waschen, aber etwas abkühlen lassen.

    Ofen schon vorheizen auf 175° Umluft.

  4. Teig
  5. Eier, Vanillemark (Vanillepulver) und Zucker 8 Minuten bei Stufe 6 Closed lid sehr schaumig schlagen. 

    Schmand und Kürbispüree zugeben und alles gut mischen, 2 Minuten Stufe 6.

    Mehl, Natron und Backpulver zugeben und alles auf Stufe 4 20 Sekunden mischen. 

    Den Teig in eine leicht gefettete Springform geben (26 cm Durchmesser).

    Die abgekühlten Streusel darüber verteilen.

    Puderzucker und Milch zu einer Glasur glattrühren (Schüssel und Löffel) und grob, d.h. fleckchenweise, über die Streusel verteilen.

    Bei 175° Umluft 45 Minuten backen. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Es kann jede Kürbisart genommen werden, diese dann aber schälen!

Die Glasur kann weggelassen werden - der Pie schmeckt auch so sehr lecker. 

Auch einfacher Puderzucker gibt eine schöne Dekoration. 

Statt Walnüssen eignen sich Pecanüsse oder Kürbiskerne auch sehr gut.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Super lecker und wirklich mal

    Verfasst von Sana84 am 2. Oktober 2015 - 14:26.

    Super lecker und wirklich mal was anderes! Vielen Dank für das Rezept, echt klasse!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, danke für eure

    Verfasst von Lillywhite am 22. Oktober 2014 - 23:27.

    Hallo,

    danke für eure Kommentare - in der Tat hatte ich vergessen, die Zuckermenge für den Teig anzugeben. 150 g sind rechnerisch sicherlich korrekt, wenn man vom Vanillezucker und dem Mischungsverhältnis ausgeht, das man fertig kauft. Mir ist das allerdings auch zu süß, daher reduziere ich. 

    Um ehrlich zu sein, reduziere ich persönlich Zucker auf ein Minimum und ersetze durch reines Steviosid, wenn es geht. Das ist aber in Deutschland nach wie vor schwer zu bekommen. Außerdem gibt es Rezeptte - wie dieses hier - wo man Zucker einfach als Masse braucht, sonst wird es nix (z. B. Bisquit ). 

    60 g Zucker für den Teig scheinen mir hier süßschnäbelig genug - aber das ist natürlich immer Geschmackssache. 

    Meines Erachtens kommt das Geschmachserlebnis vor allem durch die süßen und und knackigen Streusel - hier darf also gerne Zucker rein, bei mir bevorzugt brauner. Passt auch prima zu den Nüssen.

    Ich habe aus dem Grundteig auch Kürbis-Apfel und Kürbis-Birnen-Muffins gebacken (Teig KOMPLETT zuckerfrei)  und nur mit Walnuss (oder Pecanuss) - Streusel (die wieder mit Zucker) oben garniert, oder selbgemachten Zitronenzucker - war der Renner! Reicht auch an Süße, da Kürbisse und andere Früchte so viel leckeren Eigengeschmackl haben!

    Danke für eure wertvollen Hinweise!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hat uns sehr gut geschmeckt,

    Verfasst von Model 31 am 22. Oktober 2014 - 16:48.

    Hat uns sehr gut geschmeckt, gerade jetzt zur Kürbiszeit optimal.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo nicto74, ich habe es so

    Verfasst von momo64 am 21. Oktober 2014 - 12:28.

    hallo nicto74, ich habe es so verstanden - wenn du das Mark einer V-Schote nimmst dann musst du soviel Zucker zugeben wie in einem Päckchen V-Zucker drin ist. Alternativ kannst du gleich den V-Zucker nehmen und brauchst keinen Zucker zugeben.

    mal sehen ob meine Vermutung richtig ist.

    LG momo64

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Yammi , sehr lecker ,mal eine

    Verfasst von chrismueller693 am 19. Oktober 2014 - 21:25.

    Yammi , sehr lecker ,mal eine andere Variante ,

    Dankeschön Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Lillywhite, danke für

    Verfasst von Nicto74 am 19. Oktober 2014 - 14:58.

    Hallo Lillywhite,

    danke für das schöne Rezept. Im Text für den Teig gibst du "Zucker" an, der aber nicht in den Zutaten steht..? Ich habe, auf Verdacht, 150Gramm genommen. Finde die Pie sehr lecker aber zu süß und werde das nächste mal viel weniger Zucker nehmen. (ca. 50 Gramm)

    Wieviel Zucker ist denn in deinem Rezept..?

    Danke & GrußNicto74

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können