3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Marokkanische Orangenschnitten


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

Teig

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Stück Ei
  • 125 g Butter, gekühlt

Füllung

  • 200 g Mandeln gemahlen
  • 200 g Zucker
  • 2 Packung Orangenback
  • etwas Orangensaft

Guss

  • 100 g Puderzucker
  • etwas Orangensaft

Dekor

  • etwas Mandelplättchen
  • etwas Orange unbehandelt geraspelt
  • 6
    1h 15min
    Zubereitung 1h 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Tolle Plätzchen nicht nur zur Weihnachtszeit!
  1.  

    Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Ei und Margarine einen Mürbteig kneten 3 Minuten Dough mode und mindestens 30 Minuten kalt stellen.Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Mandeln, Zucker, Orangensaft und Orangeback zu einer streichfähigen Masse (nicht zu dünn) verrühren 20 Sekunden Counter-clockwise operation Stufe 3.  Aus dem Teig 2 Platten Ca 30 x 30 cm ausrollen. Eine Platte auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit der Mandelmasse bestreichen, der Rand soll ½ cm frei bleiben, die andere Teigplatte darauf legen und an den Rändern festdrücken. Die Oberfläche mehrmals mit einer Gabel einstechen. Auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen, bis der Kuchen goldbraun ist.Aus Puderzucker und Orangensaft einen Guss herstellen.

    WICHTIG den Saft langsam zum Puderzucker geben man braucht viel weniger als man denkt!

    Den Kuchen nach dem Backen sofort mit dem Guss bestreichen und noch heiß in schmale Streifen schneiden.

    Wer will kann noch geraspelte Mandeln drüber streuen und eine unbehandelte Orange raspeln und drüber streuen. 

     

    Nach dem Abkühlen kann es sein das Schnitten erstmal hart sind! Nach dem Abkühlen mit Alufolie abdecken und an einem kühlen Ort ca. 3 Wochen lagern, bis die Schnitten mürb werden.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr lecker und schnell gemacht!...

    Verfasst von SanneMix am 11. Dezember 2017 - 18:10.

    Sehr lecker und schnell gemacht!
    Ich freu mich, die Schnitten im Thermi machen zu können! Allerdings hat mein altes Rezept die doppelte Menge an Mürbteig vorgesehen. Habe das so beibehalten und bin froh damit, mit der Hälfte an Teig wäre das Auswellen ja noch schwieriger geworden! Die Menge schafft der TM auch.
    Für den Guss nehme ich lieber Zitronensaft, das gibt eine hübsche säuerliche Note. Danke fürs Umschreiben und Teilen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • vielen Dank für das tolle Rezept!!...

    Verfasst von Minimiri am 16. Dezember 2016 - 18:27.

    vielen Dank für das tolle Rezept!!

    Erstmalig mit dem TM hinbekommen.

    Kleiner Tipp: der Teig muss gut gekühlt sein, dann beide Teigportionen jeweils zwischen Frischhaltefolie ausrollen. Dann klebt er nicht und lässt sich sehr dünn problemlos ausrollen.

    Auch zum Verschenken wunderbar!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ceridwens Zauberkessel hat geschrieben:...

    Verfasst von ThermiNine am 9. November 2016 - 16:37.

    Ceridwens Zauberkessel hat geschrieben:

    Das Rezept ist total lecker. Die Schnitten leben nie sehr lange. Nur nehme ich für die Füllung nur 150 g Zucker und statt Orangeback und Saft verwende ich ein bis eineinhalb geschälte Orangen (6 Sekunden bei Stufe 5, zu den gemahlenen Mandeln geben). 5 Sterne






    Das ist auch eine Idee! Stimmt die sind sehr schnell weg gefuttert. Die wird es dieses Jahr wieder geben ich freu mich schon tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rezept ist total lecker.

    Verfasst von Ceridwens Zauberkessel am 4. Dezember 2015 - 22:52.

    Das Rezept ist total lecker. Die Schnitten leben nie sehr lange. Nur nehme ich für die Füllung nur 150 g Zucker und statt Orangeback und Saft verwende ich ein bis eineinhalb geschälte Orangen (6 Sekunden bei Stufe 5, zu den gemahlenen Mandeln geben). 5 Sterne

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können