3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Neujahrskuchen (Neejahrskoken oder Neujahrshörnchen)


Drucken:
4

Zutaten

0 Portion/en

Teig

  • 250 g Wasser, heiß
  • 500 g Kandis
  • 250 g Butter
  • 3 Eier
  • 700 g Mehl
  • 7,5 Gramm Kardamom, gemahlen, (1 Päckchen )
  • 7,5 Gramm Anis, gemahlen, nach Belieben auch ganz , (1/2 Päckchen )
  • 1 Päckchen Vanillezucker, oder 1 TL selbstgemachter Vanillezucker
5

Zubereitung

  1. Wasser, Kandis und Butter in den Mixtopf geben und bei 8 Min./90°C/Stufe 3,5 auflösen (kann auch etwas länger dauern, wenn es nicht mehr knistert ist es gut).

    Abkühlen lassen.

    Eier, 350 g Mehl und Gewürze in den Mixtopf füllen und 1,5 Min./Stufe 3 vermengen.

    Nochmal 350 g Mehl dazugeben und mit Hilfe des Spatels 2 Min./Stufe 4 verrühren.

    Über Nacht im Kühlschrank lassen und am nächsten Tag im Hörnchenautomat ausbacken.
    Teig nach Bedarf mit Wasser verdünnen, denn er darf nicht zu dick sein (und das ist der Teig zu Anfang auf jeden Fall).
    Jeweils 1 Esslöffel Teig im Hörnchenautomaten ausbacken, gleich zu einem Röllchen formen und abkühlen lassen.
    Nach dem Abkühlen sind die Neujahrskuchen schön knusprig.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • Messbecher TM5/TM6
    Messbecher TM5/TM6
    jetzt kaufen!
11

Tipp

Neujahrskuchen oder auch Eiserkuchen genannt.

Man kann auch Eistüten formen.

Ich habe das Mehl in 2 Teilen zugegeben, es ist recht viel.

Wenn die Neujahrskuchen weich bleiben, ist meistens der Teig zu dick, dann einfach noch etwas Wasser dazu geben und gut verrühren.

Plant genug Zeit zum Ausbacken ein, denn die Menge ergibt reichlich Teig, sodass man mindestens 2 Stunden beschäftigt ist.

In einer Blechdose aufbewahren.

Viel Spaß.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich, als Nicht Ostfriesin,

    Verfasst von BakingB am 19. Dezember 2015 - 10:29.

    Ich, als Nicht Ostfriesin, hab bisher immer den Rat meines Schwiegermonsters befolgt.Ihr Erfolgsrezept war mit Zucker und Margarine und hat mir nie gut geschmeckt...

    Dieses Jahr setze ich mich durch und probiere neues...

    Bin gespannt auf diese Variante-vor allem aber, auf das Gesicht meines Mannes,wenn ich ihm sage, das es nicht das Rezept seiner Mutter ist Big Smile

    Sterne folgen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nehmt bitte die Hinweise der

    Verfasst von karndt am 19. Dezember 2015 - 08:04.

    Nehmt bitte die Hinweise der Autorin ernst, der Teig darf nicht zu dick sein und Zeit könnt ihr sparen, wenn ihr zu zweit backt: eine/r backt und der/die andere rollt die Kekse zu Hörnchen oder Rollen auf. Die fertigen Röllchen gut austrocknen lassen und erst dann in Blechdosen (mit Butterbrotpapier ausgelegten) Blechdosen einschichten. Den Deckel erst ca. 6 Stunden später auflegen, dann habt ihr feine Röllchen.

    Liebe Grüße aus Ostfriesland, karndt


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können