3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Norddeutscher Käsekuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • Bröselteig:
  • 250 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 150 g kalte Butter
  • 1/2 Pä Backpulver
  • 1 Pä Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt
  • Quarkmasse:
  • 5 Eier, getrennt
  • etwas Zitronensaft
  • 125 g kalte Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Pä Vanillezucker
  • 50 g Griess
  • 750 g Quark
  • 125 g Pflaumen, marmelade
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Als erstes alle 6 Eier trennen, dabei 1 Ei(gelb) separieren. Da ich keine Eireste mag, verwende ich alle 6 Eiweiße für die Quarkmasse. Die Eiklar zusammen mit dem Zitronensaft in den Closed lid mit Schmetterlingseinsatz geben, ca. 3 min / Stufe 4 steif schlagen; umfüllen und kühl stellen. Schmetterlingseinsatz wieder entfernen.

    Für den Bröselteig alle Zutaten in den Closed lid (muss nicht ausgespült werden) geben, 10 sec / Stufe 4 vermischen. Die Häfte der Brösel auf einen gefetteten Springformboden drücken, die andere Hälfte umfüllen und zur Seite stellen.

    Nun alle Zutaten für die Quarkmasse in den Closed lid geben (muss ebenfalls nicht ausgespült werden), 1 min / Stufe 4 mit Hilfe des Spatels vermengen. Steifgeschlagene Eiweiße kurz auf Stufe 4 unterheben. Die Masse auf den Kuchenboden gießen. Mit restlichen Teigkrümel bedecken.

    Ca. 1 Std. bei 180°C backen. Eventuell nach ca. 45 min zudecken.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Marmeladensorten

    Verfasst von pajuzo am 3. Juli 2011 - 22:44.

    Hallo Nasenbärin,

    bisher habe ich außer Zwetschgen- noch Erdbeermarmelade ausprobiert. Hat auch lecker geschmeckt, allerdings war die Farbe der Quarkfüllung deutlich blasser. Ich könnte mir auch gut Johannesbeermgelee vorstellen. Je nach Marmeladensorte musst du wahrscheinlich die Zuckermenge in der Quarkmasse anpassen.

    Gutes Gelingen & liebe Grüße pajuzo

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Marmelade

    Verfasst von Nasenbärin am 15. Mai 2011 - 09:09.

    Hallo,

    hast du schon andere Marmeladensorten ausprobiert?

    Gruß

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ja, alle Zutaten -

    Verfasst von pajuzo am 27. April 2011 - 15:28.

    Hallo,

    ja, alle Zutaten - inklusive Pflaumenmarmelade - werden bei der Quarkmasse miteinander verrührt. Die Masse ist auch deutlich dunkler als bei einem "herkömmlichen" Käsekuchen. Vielleicht sieht man es auf dem Bild nicht ganz so deutlich. Die Farbe ist natürlich auch abhängig, ob du eher bräunliche oder eher violettfarbene Marmelade verwendest.

    Gruß pajuzo

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Pflaumenmarmelade??

    Verfasst von andreacrazy am 27. April 2011 - 15:08.

    Die Pflaumenmarmelde kommt in dei Quarkmasse? Kann nirgends sonst erkennen wo sie hinkommen könnte....??? ...aussehen tut es allerdings nicht so, der Belag müsste sonst rötlicher sein oder täusch ich mich da??

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können