3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
Druckversion
[X]

Druckversion

Oma Annemies Rhabarber-Wölkchen - Rhabarberkuchen mit Baiser


Drucken:
4

Zutaten

1 Stück

RÜHRTEIG

  • 140 g Butter
  • 30 g Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 4 Stück Eigelb
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Stück Abrieb einer (Bio-)Zitrone
  • 1 Prise Salz

RHABARBER

  • 800 g frischen Rhabarber, (oder andere Obssorten nach Belieben: Äpfel, Himbeeren, Kirschen...)
  • 1 Esslöffel Zimt & Zucker

BAISER

  • 4 Stück Eiweiß
  • 140 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel Zimt
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Und so wird´s gemacht:
  1. RÜHRTEIG

    Alle Zutaten für den Rührteig in den Closed lid geben und auf Stufe 4 für ca. 20 Sekunden miteinander vermengen.



    Den Ofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen)



    Eine Springform einfetten (ich klemme immer einen Bogen Backpapier zwischen Ring und Boden) und den Teig hineinfüllen.



    RHABARBER

    Den Rhabarber putzen, waschen und in 1-2 cm lange Stücke schneiden und gleichmäßig auf dem Teig verteilen - anschließend mit der Zucker & Zimt-Mischung bestreuen.


    Jetzt muss der Kuchen 30-35 Minuten (Stäbchenprobe!) im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad backen.


    BAISER

    Zwischenzeitlich das Eiweiß mit der Prise Salz in den komplett fettfreien (!) Closed lid geben - ACHTUNG: wenn der Closed lid nicht wirklich komplett sauber und fettfrei ist, wird die Eiweißmasse nicht steif! Mit dem Schmetterling ca. 3 Minuten auf Stufe 4 sehr steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen, Zimt dazugeben und noch einmal 1 Minute auf Stufe 4 vermengen.


    Den Eischnee/die Baisermasse mit dem Spatel auf dem Kuchen verteilen. Nun muss dieser noch einmal für ca. 25 Minuten in den Backofen. Bitte den Kuchen im Auge behalten, dass der Baiser nicht zu dunkel wird - ggf. mit Alufolie bis zum Ende der Backzeit abdecken.


    Gutes Gelingen & guten Appetit!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Dieser Kuchen kann auch wunderbar mit anderen Früchten gemacht werden - hierzu einfach den Rhabarber durch Äpfel, Himbeeren, Kirschen... ersetzen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr schnell gemacht und lecker. Der Zimt Baiser...

    Verfasst von MartinaBarbara am 23. Mai 2018 - 21:52.

    Sehr schnell gemacht und lecker. Der Zimt Baiser ist einmal etwas anderes.

    maka

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker und optisch ein Hingucker. ...

    Verfasst von -Annette- am 12. Mai 2018 - 09:55.

    Sehr lecker und optisch ein Hingucker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gut geschmeckt Wird es oumlfter geben ...

    Verfasst von ZAZ am 6. Mai 2017 - 08:47.

    Gut geschmeckt! Wird es öfter geben.
    Sicher auch prima für Stachelbeeren.
    Ich habe dem Mehl einen Teelöffel Backpulver zugegeben.
    Die Backzeit war trotz schlecht heizendem Ofen kürzer. Aufgepasst.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Unser Rhababer ist zur Zeit noch am Wachsen,...

    Verfasst von ArnesundTorges Mama am 11. April 2017 - 07:47.

    Unser Rhababer ist zur Zeit noch am Wachsen, allerdings kann ich dieses Rezept ja schon mal speichern, damit ich es dann bald ausprobieren kann.

    Danke dafür.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bei mir wurde der Kuchen auch

    Verfasst von Hause50 am 16. Mai 2016 - 12:06.

    Bei mir wurde der Kuchen auch nix! Zu matschig, sodass sich auch der Baiser direkt aufgelöst hat!  tmrc_emoticons.((

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker!!! Wenn man es

    Verfasst von Thoef am 12. Mai 2016 - 18:36.

    Super lecker!!! Wenn man es aushält: aus dem Kühlschrank noch leckerer!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr sehr lecker. Der

    Verfasst von Powerflower78 am 9. Mai 2016 - 22:12.

    Sehr sehr lecker. Der Zimtbaiser war für mich neu, kannte ich so gar nicht, war aber total begeistert.  Drei Stücke blieben übrig, die aber am nächsten Tag noch besser schmeckten. Danke für's einstellen. LG 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, sooooo lecker, so

    Verfasst von kasabuco am 7. Mai 2016 - 18:03.

    Hallo, sooooo lecker, so schnell zubereitet und ratz fatz aufgegessen tmrc_emoticons.) ....... Danke für das Rezept .

    Ich habe es etwas verändert, wiedermal ....

    Mehl, zur Hälfte Dinkel und 550er Weizen, Rhabarber nur 700g, Zimt einen Teelöffel (ganz so zimtig mögen wir es nicht.) Zucker beim Eischnee nur 110g. Uns war es so süß genug. 

    Die Hälfte des Kuchens habe ich verschenkt...... Alle wollten mehr davon tmrc_emoticons.) Ich backe ihn garantiert nochmal, 5 Sterne gibt's von mir. Ein schönes, sonniges WE, wünscht kasabuco

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kinderleicht und

    Verfasst von Miobella am 23. April 2016 - 18:36.

    Kinderleicht und oberlecker.... 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für dieses

    Verfasst von Sesammaus am 16. Juni 2015 - 14:51.

    Vielen Dank für dieses 5⭐️-Rezept!!! Der Kuchen schmeckt sehr gut!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Kuchen ist so oberlecker,

    Verfasst von bastelfizzi am 14. Juni 2015 - 19:24.

    Der Kuchen ist so oberlecker, da fehlen einem die Worte. Darum  5 Sterne von mir.

    Das einzige, das ich verändert habe ist, dass ich unter den Rhabarber noch ein Päckchen Vanillepudding getan habe. Habe weiter oben gelesen, dass der Boden durchgeweicht war. Dem wollte ich mit dem Puddingpulver vorbeugen. Ob es wirklich nötig war kann ich nicht beurteilen. Geschmeckt hat es auf jeden Fall genial  tmrc_emoticons.;)

    Danke an die liebe Oma und ihr Kuchenrezept und an dich, dass du es mit uns geteilt hast. 

     

    Bastelfizzi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hatte mit dem Boden nicht

    Verfasst von Pfefferbiene am 10. Juni 2015 - 20:58.

    Hatte mit dem Boden nicht soviel Glück . War matschig. Was habe ich falsch gemacht? Der Geschmack war ansonsten klasse. Vielen Dank.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker

    Verfasst von Sigikuck am 5. Juni 2015 - 18:01.

    Sehr lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, den Kuchen gab es

    Verfasst von Brodi am 31. Mai 2015 - 18:02.

    Hallo,

    den Kuchen gab es heute zum Kaffee und wurde von den Beteiligten sehr gelobt tmrc_emoticons.-) .

    Liebe Grüße Brodi


    Wir sind alle eins (Carlos Santana)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gratuliere Oma Annemie -

    Verfasst von WaschAlice am 31. Mai 2015 - 17:34.

    Gratuliere Oma Annemie - endlich ein Rhabarberkuchen, wie aus meiner Jugend!! Super lecker - ich kann nicht aufhören, den Kuchen zu vernaschen. Nur mit dem Begriff "Rührteig" bin ich nicht klar gekommen, bei mir war es eher ein Mürbteig. Habe es einfach ignoriert und weitergemacht, uns siehe da - taraaaaaa- es gelingt mir sogar der Baiser - Fünf Sterne von mir - ich muss mal gleich gucken- ob die Oma noch mehr Geheimrezepte eingestellt hat, wenn nicht: NACHHOLEN! DANKE!!! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können