3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Rharbarberkuchen vom Blech


Drucken:
4

Zutaten

6 Portion/en

Teig

  • 2 Stück Eier
  • 150 g Zucker
  • 125 g Margarine, oder weiche Butter
  • 1 Päckchen Puddingpulver, Vanille
  • 1 Päckchen Vanillezucker, oder 1 TL selbstgemachter
  • 350 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 10 Tropfen Rumaroma, oder Bittermandelaroma
  • 100 g Milch
  • 500 g Rharbarber, geschält, in ca 2-3 cm Stücke geschnitten
  • etwas BTM, Backtrennmittel zum einfetten für die Form
  • etwas Puderzucker, zum Bestreuen
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    lecker luftiger Teig - mit leicht säuerliche Süße
  1. zuerst Backform mit BTM einfetten

     

    Eier und Zucker schaumig schlagen

    Closed lid Stufe 5, 30 Sek

    dann restliche Zutaten (ausser Rhabarber) hinzu

    Closed lid Stufe 6, 1 Min

     

    Teigmasse in die Form Füllen (leicht flüssiger Rührteig) und geschälten Rharbarber darauf verteilen

     

    Ofen kurz vorheizen, Umluft 180 Grad, ca. 50 Min. backen

    und erst nach dem Abkühlen aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestreuen

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

den Puderzucker solltem man im sauberen und trockem Closed lid zubereiten, deshalb empfehle ich diesen zuallererst im Topf herzustellen

ca. 40g raffinierten Zucker Stufe 10, 4 Sek


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich hab gestern den Kuchen gebacken und er hat uns...

    Verfasst von Kleimabi am 24. April 2017 - 08:50.

    Ich hab gestern den Kuchen gebacken und er hat uns sehr gut geschmeckt! Ich habe allerdings Butter-Vanille-Aroma und in Ermangelung an „normalem“ Mehl 250g 405er und 100g 550er Mehl verwendet. Der Teig war recht zähflüssig und nach dem Backen schön fluffig. Gebacken habe ich ihn 45 Min. bei 200°C Ober-/Unterhitze in einer kleineren Form (35x25x6cm). Da ich „Obst“kuchen gerne etwas saftiger mag, würde ich beim nächsten Mal noch etwas mehr Rhabarber verwenden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe eine emaille Back- und

    Verfasst von Sara Green am 11. Mai 2016 - 00:22.

    Habe eine emaille Back- und Auflaufform keramikbeschichtet, 42 x 29 x 4 cm

    müsste aber auch mit einem Backblech mit höherem Rand gehen 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • So hab ihn vorhin gebacken

    Verfasst von kedgeree am 8. Mai 2016 - 16:51.

    So hab ihn vorhin gebacken und er ist lecker! Habe in den letzten 10 Min. backen ca. 4 El. Zucker drüber gestreut - ich mag das bei Rhabarber lieber als Puderzucker.
    Aber ich habe da zwei Kritikpunkte, du schreibst "Rhabarberkuchen vom Blech" backst ihn dann aber in einer Form - in welcher? Vll. kannst du dasergänzen, denn die Teigmenge hätte für ein Blech sicher nicht gereicht. Und laut deiner Anleitung sollte da ein etwas flüssiger Rührteig rauskommen - meinen konnte man mürbeteigmäßig kneten tmrc_emoticons.D ich habe dann noch mal 100 g Milch zusätzlich dazu und selbst da war er noch ziemlich zähflüssig...

    Kedgeree,


    ich koche für viele...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können