3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Russischer Apfelkuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

250 g

Teig

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 4 Stück Eier
  • 125 g Haselnüsse
  • 2 gehäufte Esslöffel Kakao
  • 1 geh. TL Zimt
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Esslöffel StrohRum, 80%
  • 4 Stück Äpfel
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM21 image
    Rezept erstellt für
    TM21
5

Zubereitung

  1. -Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden

    -Nüsse Closed lidgrob zerkleinern, ca.8 sec. bei Stufe 5, in große Schüssel umfüllen.

    - Diese Schüssel auf den Mixtopf setzen und Waage einschalten. Das Mehl einwiegen, dann Backpulver, Kakao und Zimt dazugeben. Vermischen

    -Butter, Zucker, Eier, Vanillinzucker Closed lid...ca. 3 min Stufe 5 rühren, bis schaumig.

    -Inzwischen eine Springform gut einfetten, evtl. mit Semmelbröseln oder Grieß ausstreuen.

    -diese Masse dann auf die trockenen Zutaten geben, den Rum dazu und mit einem Kochlöffel mit Loch vorsichtig unterheben. Zum Schluß die Äpfel dazu und auch unterheben. Den Teig in die Springform füllen.

    - bei 175 Grad ca. 1 Stunde backen. Garprobe mit Zahnstocher machen.

     

    Ich mache nach dem Erkalten nur Puderzucker drüber, man kann aber auch einen Guß mit 250,g Puderzucker und Rum machen...ganz nach Belieben.

     

    -

10
11

Tipp

Der ist nach Tagen noch richtig saftig. Ich packe ihn nach dem Auskühlen immer in Alufolie. 

Man kann auch ersatzweise anstelle der Äpfel 2 Gläser Schattenmorellen nehmen. Schmeckt auch lecker!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren