3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Schoko-Apfel-Blechkuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

18 Stück

Teig

  • 250 g Mehl
  • 100 g Stärkemehl
  • 30 g Backkakao
  • 3 TL Backpulver
  • 300 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker, oder selbstgemachter
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Raspelschokolade Zartbitter

Belag

  • 1500 g Äpfel

Sahnehäubchen

  • 300 g Schlagsahne
  • 30 g Puderzucker
  • 4 EL Calvados, oder Apfelsaft
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Schmand
5

Zubereitung

    Kuchen
  1. Alle Zutaten in den Closed lid geben und 3:30 Minuten auf Stufe 4-5 rühren. Spatel zu Hilfe nehmen und ggf die Zutaten am Rand immer wieder nach unten schieben. 

  2. Die geschälten Äpfel in Spalten schneiden. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und die Äpfel darauf verteilen. Den Kuchen bei 160 °C Ober-/Unterhitze etwa 30 min. backen. (Je nach Ofen)

  3. Den Kuchen erkalten lassen und in Stücke schneiden.

  4. Die Sahne mit Puderzucker, restlichem Vanillezucker, Calvados und Sahnesteif steif schlagen. Ich nehme dafür leider immer mein Handrührgerät, Sahne und TM verstehen sich bei mir einfach nicht :-(

    Den Schmand unterrühren. Die Sahnemischung in Klecksen auf den Kuchenstücken verteilen. Für etwa 2 h in den Kühlschrank stellen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wer mag kann den Kuchen vor dem Servieren noch mit gehackten Pistazien bestreuen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Der Boden ist leider

    Verfasst von yvi1402 am 16. Februar 2016 - 12:25.

    Der Boden ist leider überhaupt nicht aufgegangen. Ob es an der Feuchtigkeit der Äpfel lag keine Ahnung. Backpulver war jedenfalls drin. Nach der angegebenen Backzeit war der Teig noch ganz weich. Habe ihn noch eine ganze Zeit länger gebacken. Geschmacklich war der aber echt lecker. Ich habe die Topping-Variante mit Apfelsaft gemacht. Ich werde auf jeden Fall einen zweiten Versuch wagen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können