3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Vanillecremebrötchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Portion/en

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 0,2 l Milch
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Stück Eier, (eines ganz, vom anderen nur das Eigelb! Eiweiß aufbewahren!)
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 60 g Zucker, (nach Geschmack auch mehr, wer es süßer mag!)
  • 1 TL Salz

Puddingcreme

  • 0,450 l Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 EL Zucker
  • 25 g Butter

Garnierung:

  • 2 EL Hagelzucker
5

Zubereitung

    Puddingcreme:
  1. 450ml Milch, Vanillepuddingpulver, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geschlossen geben, Schmetterling einsetzen und 10min/100g/Stufe 3 zu einem Pudding kochen.
    25g Butter unterrühren, in eine Schüssel umfüllen.


    Sofort mit Frischhaltefolie abdecken damit keine Haut entsteht und abkühlen lassen.


    Alternativ kann man den Vanillepudding wie im Grundkochbuch angegeben auch selbst kochen.

  2. Teig:
  3. Mehl, 200ml Milch, weiche Butter, Hefe, Zucker, ein ganzes Ei und ein Eigelb, Salz und die zerbröckelte Hefe in den Mixtopf geschlossen geben und mind. 5min/Teigstufe kneten.
    In eine bemehlte Schüssel geben und mit einem Geschirrtuch abdecken. Ein feuchtes Geschirrtuch darüberlegen und an einen kühlen Ort stellen.
    Man kann auch einfach Frischhaltefolie über die Schüssel geben.


    8-12 Stunden gehen lassen!


     


    Teig noch einmal durchkneten und nochmal 1 Stunde ruhen lassen.

  4. Füllen:
  5. Backblech mit Backpapier belegen. (Zauberstein wenn nötig einfetten und direkt auf dem Stein ausrollen. Ich rolle den zweiten Teig einfach auf einem Backpapier aus, dann lässt er sich leicht darüberlegen)


    Teig in zwei gleichgroße Teile schneiden und aus dem einen ein ca. 20x30cm großes Rechtreck rollen.


    In 4 Reihen jeweils mit Abstand einen EL voll Pudding auf den Teig geben.


    Die zweite Hälfte des Teiges genauso groß ausrollen, darüberlegen und um die Puddingskleckse festdrücken.


    Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
    Den Teig noch einmal 10 Minuten ruhen lassen, mit Eiweiß bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.


     


    Mit einem Teigrädchen 12 Stücke schneiden, nicht auseinanderziehen sondern liegen lassen.
    Ca. 20-25 Minuten auf zweitunterster Schiene backen.


     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die 8-12 Stunden Ruhezeit sollte man einhalten. Zu Testzwecken habe ich es einmal nur mit einer Stunde gehen lassen probiert, der Teig wird dann nicht fluffig und weich.

Hier einmal das Ergebnis mit nur 1 Stunde Gehzeit:

[[wysiwyg_imageupload:10060:]]

 Und hier mit 8 Stunden Gehzeit:

[[wysiwyg_imageupload:10061:]]


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Geschmacklich sehr gut. Hatte nur etwas Probleme...

    Verfasst von chaosbine am 15. März 2017 - 09:32.

    Geschmacklich sehr gut. Hatte nur etwas Probleme mit dem Ausrollen und habe ihn in Form gezogen. Leider habe ich auch nicht die ganze Puddingcreme verwenden können. Ich werde die Brötchen sicherlich noch öfter backen und Übung macht ja bekanntlich den Meister. Von mir alle Sterne. Läßt sich nur wieder mal nicht antippen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Daumen hoch, sagte mein Sohn

    Verfasst von leon-egypt am 13. Juni 2014 - 01:07.

    [[wysiwyg_imageupload:10203:]]

    Daumen hoch, sagte mein Sohn dazu nur! Echt lecker, und schön fluffig....die gibt es mit Sicherheit immer mal wieder....die Gehzeit habe ich über Nacht überbrückt, so musste ich dem Teig nicht ständig zugucken tmrc_emoticons.;-) 

     

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich sehr einfach

    Verfasst von Zahnarzt am 11. Juni 2014 - 11:30.

    Hört sich sehr einfach an...werde es am Wochenende testen. Vielen Dank.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rezept hört sich lecker

    Verfasst von straubfamily am 1. Juni 2014 - 10:28.

    Das Rezept hört sich lecker an, werd demnächst mal ausprobierer.

    LG Petra tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können