3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Zimtschnecken-Kekse


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

Vanille-Teig

  • 75 g Puderzucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt - kein Aroma, alternaltiv 1 EL Vanillezucker
  • 175 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 200 g Mehl

Zimtteig

  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g Honig (dunkel)
  • 1-2 TL Zimt
  • 200 g Mehl
  • 75 g Mandel, Walnüsse oder Pecannüsse
  • 175 g Butter

  • 75 g Puderzucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt - kein Aroma, alternaltiv 1 EL Vanillezucker
  • 175 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 200 g Mehl

  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g Honig (dunkel)
  • 1-2 TL Zimt
  • 200 g Mehl
  • 75 g Mandel, Walnüsse oder Pecannüsse

  • 75 g Puderzucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt - kein Aroma, alternaltiv 1 EL Vanillezucker
  • 175 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 200 g Mehl

  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g Honig (dunkel)
  • 1-2 TL Zimt
  • 200 g Mehl
  • 75 g Mandel, Walnüsse oder Pecannüsse
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Für den Vanilleteig die Butter mit dem Puderzucker , Vanille, Salz und Eigelb sehr schaumig rühren ( 2 Minuten Closed lidStufe 5. Das Mehl einarbeiten 1 Minute Dough mode. Den Teig aus dem Mixbehälter entnehmen, zu einer Kugel formen, in Folie einschlagen und diese Kugel für mindestens ein Stunde in den Kühlschrank legen.

  2. Für den Zimtteig, Zucker, Honig, Zimt und Butter in den Mixtopf geben und schmelzen (5 Minuten, 90°C; Stufe 1Counter-clockwise operation. Die Buttermischung abkühlen lassen (Ich habe gewartet bis die Restwärmeanzeige auf 37° gefallen war (ca. 20 Minuten.

    Mehl und Nüsse in einer Schüssel verrühren und zu der Buttermischung geben und unterrühren ca. 1 Minute Dough mode. Anschließend den Teig ebenfalls zu einer Kugel formen und in Folie eingewickelt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

  3. Den hellen Teig auf Backpapier oder Folie mit einem bemehlten Nudelholz zu einem länglichen Rechteck ausrollen, ebenso mit dem dunklen Teig verfahren. Mit Hilfe der Folie den dunklen Teig auf den weißen "stürzen", obere Folie abziehen und alles mit hilfe der untereren Folie her eng zu einer Rolle aufrollen.Die ganze Rolle inklusive Folie für mindestens zwei Stunden in den Tiefkühler legen

     

     

  4. Backofen aus 190° (Ober-/Unterhitze( vorheizen.

    Teigrolle in etwa 5 mm dicke Scheiben schneidenm mit reichlich Abstand auf das Backblech legen und etwa 14 bis 16 minuten helbraun backen. Auf einen Rost abkühlen lassen.

10
11

Tipp

Die Teige sind sehr weich und lassen sich nur schwer verarbeiten  Ohne Backpapier oder folie, geht as Ausrollen schief

 

"Das Orignalrezept stamm von der Seite USA Kulinarisch, Ich habe das Rezept auf den Thermomix umgeschrieben)"


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Also ich kann die schlechte

    Verfasst von Babaluna am 18. März 2014 - 21:46.

    Also ich kann die schlechte Bewertung nicht verstehen  tmrc_emoticons.~   Wir finden die Kekse sehr lecker und optisch einfach toll (meine Kinder waren begeistert wie toll die aussehen). Der Teig ist anfangs tatsächlich weich, aber er soll ja laut Rezept in den Kühlschrank. Ob 1 Std. ausreicht kann ich nicht sagen, da ich spontan weg musste und dadaurch der Teig ca. 8 Std. im Kühlschrank war. Er war dann definitiv nicht mehr weich sondern steinhart. Habe ihn dann etwas draußen liegen gelassen und unter Folie ausgerollt, ging wirklich sehr gut. Danach habe ich ihn wieder in den Kühlschrank statt in den Gefrierschrank gelegt, über Nacht und morgens habe ich dann die Rolle in Scheiben geschnitten und gebacken. Sehr sehr lecker!!! Richtig mürbe, zerfallen im Mund! Ist natürlich nichts für spontanen Kaffebesuch aber lässt sich dafür sehr gut vorbereiten. Vielen Dank für das tolle Rezept  tmrc_emoticons.D 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das war wohl

    Verfasst von abataya am 10. Dezember 2013 - 17:06.

    Das war wohl nix...

    Schade-

    Der weiße Teig war viel zu matschig und ist kleben geblieben. Keine Chance, ihn aufzurollen. 

    Dafür war der dunkle Teig so bröselig, daß ich noch ein Ei dazu getan habe.

    Keine Chance, die beiden Komponenten aufenander zu legen und auch noch zu rollen.

    Obwohl ich sowas sonst nie mache (da bin ich einfach zu geizig für), hab ich alles in den Mülleimer geworfen.

    Menno

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :)Danke schön, war mir auf

    Verfasst von Liseron am 2. Juni 2013 - 15:31.

    tmrc_emoticons.)Danke schön, war mir auf die schnelle nicht aufgefallen

    Gruß Liseron

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallöchen, die Zutat "Butter"

    Verfasst von schmidi-anja am 26. Mai 2013 - 15:27.

    Hallöchen,

    die Zutat "Butter"  fehlt im Zimtteig. Habe im original Rezept nachgesehen. Dort sind 175 g angegeben.

    Werde die Zimtschnecken sicherlich einmal machen  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Für das Originalrezept ohne

    Verfasst von Liseron am 26. Mai 2013 - 00:44.

    Für das Originalrezept ohne Thermomix, sieh www.usa-kuliniarisch.de Cinnamon Roll Cookies

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können