3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Blaukraut, Bayrisch


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 200 g Äpfel, geviertelt
  • 500 g Rotkohl, in Stücken
  • 1 Zwiebel, halbiert
  • 2 Nelken ganz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 30 g Essig
  • 30 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 150 g Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 100 g Rotwein
  • 3 Wacholderbeeren
  • 50 g Johannisbeergelee
  • 250 Würfelspeck
  • 6
    50min
    Zubereitung 50min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Rotkohl in den Closed lid geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 

    Danach entnehmen.

    Äpfel und Zwiebel in den Closed lid geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

    Speck und Rotkohl hinzufügen und 7 min./Stufe 1Counter-clockwise operation/Varoma andünsten.

    Wacholder, Nelken und Lorbeerblatt in einen Teebeutel füllen und bereit

    legen.

    Die restlichen Zutaten (ausser Johannisbeergeele) einfüllen, den gefüllten

    Teebeutel über den Deckel reinhängen lassen, und das Ganze

    bei Stufe 1/100°Counter-clockwise operation  45 min.  kochen lassen.

    Zum Schluss das Johannesbeergelee 5 Sek./Counter-clockwise operation/Stufe 2 unterrühren.

     

    Guten Appetit.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr lecker und einfach. Schmeckt am nächsten Tag...

    Verfasst von hanomag79 am 8. Oktober 2017 - 21:48.

    Sehr lecker und einfach. Schmeckt am nächsten Tag noch besser. Hab gleich einen Vorrat angelegt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Am besten einen Tag vorher machen. Ist am...

    Verfasst von Mirre7 am 3. November 2016 - 19:55.

    Am besten einen Tag vorher machen. Ist am nächsten und übernächsten Tag nämlich der absolute Knaller!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • einfach und sooooooo lecker.

    Verfasst von Juliet am 13. Dezember 2015 - 18:21.

    einfach und sooooooo lecker. Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für dieses tolle

    Verfasst von Rian am 14. Dezember 2014 - 23:19.

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich mochte bisher keinen Rotkohl/Blaukraut, aber dieses ist einfach lecker. 5 Sterne dafür  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können