3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Würziges Rotkraut


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 750 g Rotkraut
  • 1 Apfel, entkernt
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Rapsöl
  • 150 g Rotwein
  • 150 g Wasser
  • 2 EL Essig
  • 1 Teelöffel Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Nelken
  • 1 EL Zucker
  • 2 Wacholderbeeren
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Johannisbeer- Gelee
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Rotkraut portionsweise 3 Sek./ Stufe 5 zerkleinern und umfüllen

  2. Apfel 3 Sek./ Stufe 5 zum Rotkraut umfüllen

  3. Zwiebel 3 Sek./ Stufe 5

  4. Rapsöl dazugeben 3 Min./ Varoma/ Stufe 2

  5. Rotkraut und Apfel dazugeben und 3 Min./ Varoma/ Stufe 2

  6. Restliche Zutaten außer dem Johannisbeergelee zugeben 60 Min./100°C/Counter-clockwise operation/ Stufe 1

  7. Johannisbeergelee dazugeben 15 Sekunden/Counter-clockwise operation/Stufe 2

10
11

Tipp

Schmeckt wie bei Oma!!!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Gestern gab es dieses Rotkraut - hab schon...

    Verfasst von Miss_Sofie am 5. März 2017 - 10:27.

    Gestern gab es dieses Rotkraut - hab schon öfter Rotkraut im TM gemacht. Diese Variante war eine Riesensauerei und das Rotkraut war am Ende viel zu klein. Die Zutaten sind lecker und die werde ich nun auf mein "altes" Rotkrautrezept übertragen. Die Zubereitungsvariante werde ich definitiv nie wieder wählen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ...und immer wieder stelle ich fest: Es war keine...

    Verfasst von Suncity1999 am 24. Dezember 2016 - 21:06.

    ...und immer wieder stelle ich fest: Es war keine Fehlentscheidung den Thermomix zu kaufen! Vielen lieben Dank für das Einstellen des Rezeptes und für die Mühe die du dir deswegen gemacht hast; sehr gut, gibt es morgen am 1. Weihnachtsfeiertag! Wie in einem Kommentar im Vorfeld schon gesagt wurde: Hengstenberg adeSmile!

    Liebe Grüße und "Frohe Weihnachten" aus El Paso, Texas!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker!

    Verfasst von Nicole_N am 24. Dezember 2016 - 17:28.

    Sehr lecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich hab noch etwas Wasser und...

    Verfasst von marcoanja am 13. November 2016 - 13:50.

    [center]Ich hab noch etwas Wasser und Gemüsebrühe dazu gegeben und statt Nelken hab ich Lebkuchengewürz mit rein. Das Rezept ist super lecker!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe das Rezept vor zwei Wochen ausprobiert. Und...

    Verfasst von Kathi Reinisch am 6. November 2016 - 12:27.

    Habe das Rezept vor zwei Wochen ausprobiert. Und weil´s so gut war, wird es heute gerade noch einmal gemacht. tmrc_emoticons.-) Danke dafür.



    LG Kathi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich hab heute das erste mal selbst Rotkraut...

    Verfasst von Maedchenmama am 23. Oktober 2016 - 09:21.

    Ich hab heute das erste mal selbst Rotkraut gemacht. Nach diesem Rezept. Sehr lecker, auch den Kindern hat es geschmeckt. 5 Sterne !!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rotkraut war SUPER LECKER Ich habe das Rezept...

    Verfasst von Katienka am 26. September 2016 - 07:23.

    Das Rotkraut war SUPER LECKER Cool Ich habe das Rezept ein bisschen abgewandelt und habe es im TM5 gemacht Smile .... Rotkraut hatte ich nur ca. 500g ... dafür hatte ich 2 kleine Boscop Äpfel mit Schale ... ohne Kerne.... den Zucker habe ich ... durch Rapshonig ersetzt... die NELKEN und die WACHOLDERBEEREN ... habe ich weggelassen.... ( hatte ich nicht im HAUSE tmrc_emoticons.;-) ) eigene Lorbeerblätter vom Baum .... davon 3 kl. junge Blätter ... FAZIT.... das war das ... ERSTE SELBSTGEMACHTE ROTKRAUT... DAS mir mal wirklich schmeckt tmrc_emoticons.;-) Dankeschön

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Da wir Rotkraut im Garten

    Verfasst von Madamepaola am 26. August 2016 - 15:20.

    Da wir Rotkraut im Garten hatten habe ich mich zum ersten Mal an dieses Rezept gewagt und ich muss sagen:"mmhhhh sooooo lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe heute zum ersten mal

    Verfasst von Polly1234 am 26. April 2016 - 15:54.

    Habe heute zum ersten mal Rotkraut selbst gemacht. Und ich muss sagen,

    meine Familie und ich waren begeistert. Das nächste Mal werde ich jedoch auch 

    die Nelken, Loorbeerblätter und Wacholderbeeren in einem Teesieb mitkochen.

    Hengstenberg ade  tmrc_emoticons.)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das sehr leckere

    Verfasst von fred.fred am 24. Januar 2016 - 15:06.

    Danke für das sehr leckere Rotkrautrezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Musste erst 51 werden bis ich

    Verfasst von felixkatze17 am 10. Januar 2016 - 20:29.

    Musste erst 51 werden bis ich mich an rotkraut traute und siehe da, super easy und voll lecker ! Das glas das ich vorsichtshalber gekauft habe blieb zu tmrc_emoticons.)

    Ich habe das kraut nur zwei sekunden geschreddert und fand es gut so, die gewürze habe ich in einen teebeutel und diesen zwischen deckel und messbecher geklemmt 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Werde nächstes Mal das

    Verfasst von Suesser am 25. Dezember 2015 - 15:22.

    Werde nächstes Mal das Rotkraut etwas weniger zerkleinern, aber sonst ist das Rezept echt super.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für das

    Verfasst von Maultäschle am 25. Dezember 2015 - 09:20.

    Vielen Dank für das Einstellen deines Rezeptes. Ich habe es als Grundllage für unser Weihnachtsrotkraut genommen und das Ergebnis konnten wir bereits lecker genießen.

    Da ich 1,1 kg Rotkraut hatte, kam lediglich der Thermi als Zerkleinerer zum Einsatz, der Rest wurde dann auf herkömmliche Weise erledigt.

    Für diese Menge von Rotkraut nahm ich dann: 1 Zwiebel, 2 Boskopäpfel, in einem Gewürzei wurde 1 Zimtstange, 2 Nelken, 2 Wacholderbeeren, 6 schwarze Pfefferkörner und ein Lorbeerblatt mitgekocht, Weißweinessig 50 ml sowie einen guten trockenen Rotwein und Apfelsaft. Beide Flüssigkeiten habe ich immer wieder während des Garkochens zugeführt. Kurz vor dem Servieren habe ich noch 1Ess schwarzes Johannisbeergelee hinzugefügt.

    Wie schön,dass noch etwas übrig bliebtmrc_emoticons.-)

    Schöne Weihnachtsfeiertage!

    Maultäschle

     

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe schon die

    Verfasst von Lafi2012 am 23. Dezember 2015 - 16:17.

    Habe schon die Wacholderbeeren reduziert!

    Aber danke für denn Tip, ich werde es nochmals versuchen ... So schnelln geb ich nicht auf tmrc_emoticons.-)

    Schöne Weihnachtstage

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • .. es könnte die Kombination

    Verfasst von Maultäschle am 23. Dezember 2015 - 16:11.

    .. es könnte die Kombination von Essig, Rotwein und den Nelken sein; wenn du nicht so ein Nelkenfan bist, dann nehme  nur eine das nächste Mal. Ich werde dieses Rotkraut heute für morgen auch kochen...

    Viele Grüße

    Maultäschle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe das Rezept jetzt schon

    Verfasst von Lafi2012 am 23. Dezember 2015 - 12:07.

    Habe das Rezept jetzt schon zum 2. Mal gekocht und leider jedesmal einen bitteren Nachgeschmack.  tmrc_emoticons.(

    Kann mir das jemand erklären?  tmrc_emoticons.~

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mein erstes Rotkraut, hat

    Verfasst von catwalk am 30. November 2015 - 18:49.

    Mein erstes Rotkraut, hat sehr gut geschmeckt. Da ich das Kraut etwas grober mag, hab ich nur 2 Sekunden zerkleinert. Geschmacklich wirklich ein Traum. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker.  hab noch etwas

    Verfasst von tineswunderkessel am 29. November 2015 - 15:24.

    Sehr lecker.  tmrc_emoticons.) hab noch etwas mit Lebkuchengewürz abgeschmeckt. Passt sehr gut zur Weihnachtszeit. Danke für das leckere Rezept. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mundze, leider weiß ich das

    Verfasst von susi1402 am 7. November 2015 - 13:53.

    Mundze, leider weiß ich das nicht, weil ich das noch nie ausprobiert habe. Vielleicht solltest du es in Gläser füllen und dann "einwecken", dann halt es ewig!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Traditionelles Rezept. Sehr

    Verfasst von Jahrgang1962 am 7. November 2015 - 12:41.

    Traditionelles Rezept. Sehr gut. Habe es gestern ausprobiert. Wir mögen etwas mehr Essig und Salz, aber jeder Geschmack ist anders. Aber das Grundgerüst ist OK. Ich lass es noch durchziehen bis morgen und dann gibt es Sauerbraten und Semmelknoedel dazu.

    5***** ist es wert

    Liebe Grüße Jahrgang1962

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :)schmeckt auch ohne

    Verfasst von Anja2509 am 5. November 2015 - 15:40.

    tmrc_emoticons.)schmeckt auch ohne Wacholderbeeren sehr gut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wie lange hält sich das

    Verfasst von Mundze am 30. Oktober 2015 - 12:02.

    Wie lange hält sich das Rotkraut denn wenn ich es in Gläser abfülle (auf Vorrat)?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tip top.    Schnell und

    Verfasst von chrisdavid am 29. Oktober 2015 - 17:00.

    Tip top. 

     

    Schnell und gut

     

    am besten 2 Tage vorher. Dann zieht es richtig durch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dankeschön, freut mich, daß

    Verfasst von susi1402 am 19. Oktober 2015 - 16:12.

    Love Dankeschön, freut mich, daß es euch auch schmeckt!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Leckeres Rotkrautrezept.

    Verfasst von wusl am 19. Oktober 2015 - 14:46.

    Leckeres Rotkrautrezept. Heute gekocht. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rotkraut schmeckt super!

    Verfasst von Multitaski am 18. Oktober 2015 - 17:05.

    Das Rotkraut schmeckt super! Ich ersetze den Rotwein durch Traubensaft oder eine Mischung aus Holundersaft und Wasser. Trick für die Gewürze: Nicht den Teebeutel in das Rotkraut geben, sondern einen Stoffteebeutel oben in den Meßbecher klemmen. Es reicht völlig aus, wenn die Gewürze im Dampf hängen.

    Guten Appetit!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr gut  :)  Den Rotwein

    Verfasst von olsimima am 16. März 2015 - 14:26.

    Sehr gut  tmrc_emoticons.)  Den Rotwein habe ich durch Traubensaft ersetzt u dafür das Gelee am Ende weggelassen. Danke!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für eure netten

    Verfasst von susi1402 am 26. Dezember 2014 - 14:03.

    Danke für eure netten Kommentare und Bewertungen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker  . Hatte statt

    Verfasst von G.yvonne am 25. Dezember 2014 - 22:53.

    Sehr lecker  tmrc_emoticons.). Hatte statt Rotwein Dornfelder-Sekt verwendet. Da dieser ziemlich trocken war, hatte ich ein wenig Zucker hinzugefügt. Das Ergebnis konnte sich schmecken lassen  tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab den Tip mit dem Glühwein

    Verfasst von Backfee Vero am 12. Dezember 2014 - 20:01.

    Hab den Tip mit dem Glühwein ausprobiert und muss sagen es ist der Hammer!!  Sehr lecker tolles Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gab es heute zum Mittagessen

    Verfasst von kattalinchen am 2. November 2014 - 14:57.

    Gab es heute zum Mittagessen - sehr lecker. Ich habe es allerdings im Kochtopf gegart, da ich 1 kg Kraut hatte und das ein bisschen knapp wurde im TM. Habe 2 Äpfel genommen und zusätzlich noch etwas mehr Gemüsebrühe und Piment.

    Die Gewürze (Piment, Nelken, Wacholder, Pfefferkörner, Lorbeer) habe ich in einen kleinen Teebeutel getan. Als ich das neulich im TM gemacht habe, hat der sich allerdings fast aufgelöst (vielleicht durch das Rühren? Obwohl ich die Counter-clockwise operation eingestellt hatte?) Habt ihr hier vielleicht einen Tipp?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • So gerade gemacht. Schmeckt

    Verfasst von Rikku1978 am 5. August 2014 - 18:49.

    So gerade gemacht. Schmeckt sehr lecker. Habe allerdings ca 1200 g Rotkraut gehabt. Auf 2 mal gemacht. Habe auch keinen Brühwürfel verwendet, schmeckt auch so. Volle Sterne.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieses Rezept ist wirklich

    Verfasst von straubfamily am 23. Januar 2014 - 15:53.

    Dieses Rezept ist wirklich super. Mein Mann war begeistert.

    Dafür gigt es natürlich fünf Sterne. Danke dafür.

    LG Petra

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für eure lieben

    Verfasst von susi1402 am 16. Januar 2014 - 22:00.

    Danke für eure lieben Kommentare!! tmrc_emoticons.D Party

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe mich immer schwer

    Verfasst von mausie am 16. Januar 2014 - 21:06.

    Ich habe mich immer schwer getan mit Rotkraut selbst kochen, viele Rezepte ausprobiert jedoch nie geschmeckt. Im Gegenteil zu diesem Rezept. einfach genial tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • war lecker!

    Verfasst von hasepopase am 30. Dezember 2013 - 16:51.

    war lecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Genial lecker....meine Eltern

    Verfasst von Cankuna am 14. Dezember 2013 - 17:47.

    Genial lecker....meine Eltern bekommen auch eine Portion ab. Love

    ____________________________________


    liebe Grüße Cankuna


    transport motorhome 01


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,   ich habe gestern

    Verfasst von mone_bohne am 26. Oktober 2013 - 15:40.

    Hallo,

     

    ich habe gestern einen Kopf Rotkohl in 2 Ladungen zu Rotkraut verarbeitet - es war seeehr lecker!

    Eine Frage habe ich noch: Nelke, Lorbeer und Wacholderbeeren: gebt ihr die einfach so in das Rotkraut? Ich habe die Gewürze in einen Teebeutel gegeben und in die Öffnung des TM gehängt. So konnte ich sie am schluss einfach wieder rausfischen.

     

    LG

    mone_bohne

     

    ps: 5 Sterne von mir tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für eure

    Verfasst von susi1402 am 16. September 2013 - 10:03.

    tmrc_emoticons.) Vielen Dank für eure positiven Kommentare. Ich freue mich!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Dachte anfangs, dass

    Verfasst von PW1904 am 15. September 2013 - 16:23.

    Super tmrc_emoticons.)

    Dachte anfangs, dass es "matschig" wird, aber Konsistenz ist perfekt tmrc_emoticons.)

    Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mein Tip für Faule: Das

    Verfasst von backschlampe am 28. April 2013 - 14:47.

    Mein Tip für Faule:

    Das Rotkraut ist wirklich prima. Ich mache mir die Rezepte gerne einfach.

    Zum Rotkraut statt den flüssigen Zutaten und den Gewürzen einfach 300g. Glühwein hinzugeben. Alle Gewürze drin und schmeckt einfach super.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich experemtiere sehr gern.

    Verfasst von orchideenliebhaber123 am 1. März 2013 - 14:45.

    Ich experemtiere sehr gern. Mein Rotkraut habe ich zu hoch gerührt. Da ich ja immer Rotkraut selber koche, nehme ich jetzt zum Zerkleinern Stufe 5.


    Rotkohlköpfe kaufe ich, wenn sie preiswert sind (im Herbst). Das fertige Rotkraut fülle ich in Gläser, koche sie ein und habe dann immer Rorkraut zur Hand.Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :)Freu mich über Eure

    Verfasst von susi1402 am 5. Januar 2013 - 17:54.

    tmrc_emoticons.)Freu mich über Eure positiven Kommentare und Sternchen! Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker Rotkraut. Hat meinen

    Verfasst von perama am 4. Januar 2013 - 20:42.

    tmrc_emoticons.) Lecker Rotkraut. Hat meinen Gästen an Weihnachten gut geschmeckt und meinem Mann bestens.

    Habe es heute gleich nochmal gemacht und morgen gibt es das zu unserne Rouladen aufgewärmt, da schmeckt es noch besser als frisch!!!

    Danke für das leckere Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :)Habe das Rezept am WE

    Verfasst von creativemaus am 20. Dezember 2012 - 14:17.

    tmrc_emoticons.)Habe das Rezept am WE gekocht, da aber unsere Kinder mitessen habe ich den Wein auf 100 g reduziert und dafür 200 g Apfelsaft anstatt Wasser dazugegeben. Ein super leckeres Rezept, selbst meine Kinder haben reingehauen und das will bei Gemüse was heißen.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für die Sterne. Es

    Verfasst von susi1402 am 10. Dezember 2012 - 16:47.

    Danke für die Sterne. Es freut mich sehr, daß alles geklappt hat und es euch auch so gut geschmeckt hat!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept, vielen dank

    Verfasst von Romy Walda am 9. Dezember 2012 - 22:22.

    Super Rezept, vielen dank dafür. Habe heute Vormittag vorgekocht und heute Abend aufgewärmt. Meinem Mann und mir natürlich auch hat es sehr gut geschmeckt, obwohl,ich auf Wacholderbeeren und johannisbeergelee verzichten müsste - das hatte ich nicht im Haus.

    statt Rotwein habe ich Portwein verwendet - geht auch prima!

    LG saalekatze 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Klingt super wird demnächst

    Verfasst von Ilsekraft am 20. Juli 2012 - 14:21.

    Klingt super wird demnächst ausprobiert. LG,,,ilse

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank! Freut mich,

    Verfasst von susi1402 am 21. April 2012 - 16:30.

    Vielen Dank! Freut mich, wenn´s Euch schmeckt! Love

    Zum Thema erwärmen: Ich würde das Rotkraut bei 70°C/Counter-clockwise operation/ca. 10 Min. erwärmen, und dann nochmal Zeit nachstellen, falls die 70°C nicht erreicht sind.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo susi,besitze voller

    Verfasst von andrea goepper am 21. April 2012 - 13:39.

    Hallo susi,besitze voller Stolz seit einem halben Jahr einen TC. Habe heute zum aller ersten mal Rotkraut frisch gekocht. Sonst immer aus dem Glas .......bin total begeistert.5 Sterne von mir aber nicht nur weil es so lecker schmeckt und total einfach zumachen ist,sondern daß Menschen wie du sich die Zeit nehmen und tolle Rezepte für jedermann zugängig machen. tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •