3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Sauerteig aus Roggenmehl oder Dinkelmehl


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Roggensauerteig

  • 300 g Roggenmehl Typ 1150
  • 300 g lauwarmes Wasser

Dinkelsauerteig

  • 75 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 225 g Dinkelmehl Typ 650
  • 300 g lauwarmes Wasser
  • 6
    96h 0min
    Zubereitung 96h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Sauerteig
  1. 75 g Roggenmehl/Dinkelmehl und 75 g Wasser vermische es miteinander zu einem Brei. Abgedeckt mit einem feuchten Tuch 48 Std. bei Raumtemperatur ruhen lassen. 

    nach 48 Std. erneuet 75 g Wasser mit dem angesetzten Sauerteig vermischen und langsam 75 g Roggen/Dinkelmehl dazugeben. Wiederum 24 Std. bei Raumtemperatur ruhen lassen. 

    nach 24 Std. erneut 150 g Wasser und 150 g Mehl dazufügen und das ganze wiederum bei Raumtemperatur 24 Std. gären lassen. Der Sauerteig geht ziemlich stark in die Höhe um dann wieder zu verfallen. Das ist ein normaler Gärprozess. 

    Nach 96 Std. ist der Sauerteig für die Verarbeitung von Brotteigen fertig und es kann soviel entnommen werden, was gebraucht wird. 

    Den restlichen Sauerteig in einer Schüssel mit Deckel im Kühlschrank aufbewahren.

    Wird wieder Sauerteig benötigt 24 Std. vorher wieder mit 75 g lauwarmen Wasser und 75 g Roggenmehl anfüttern und gären lassen. 

    so kann der Sauerteig immer wieder benutzt werden, wenn er benötigt wird. 

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Der natursauerteig ist schnell und einfach zubereitet und ist so eine preiswerte und günstige Alternative zum fertigen Sauerteig. 

Ausserdem wird das Brot mit selbst angesetztem Sauerteig fluffiger und saftiger. Das Brot bleibt länger frisch. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich mache viel mit Sauerteig, aber deine super...

    Verfasst von Kaysee am 27. Juli 2017 - 11:52.

    Ich mache viel mit Sauerteig, aber deine super einfache Erklärung hätte nicht besser sein können. Vielen Dank!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich benutze ihn sehr

    Verfasst von Tina's Brotwelt am 12. Februar 2016 - 14:28.

    Ich benutze ihn sehr häufig.

    Ansonsten ab und zu mal umrühren, so 1-2 mal pro Woche, eventuell mal neu anfüttern gären lassen und dann nächsten Tag  wieder in den Kühlschrank! wenn er nicht unbedingt gebraucht Wird, Es funktioniert sehr lange.

    Er sogar unsere Abwesendheit von 18 Tagen problemlos überstanden, hab ihn nur wieder neu abgefüttert und es hat super funktioniert. 

    Ist ein sehr einfaches Rezept ohne viel Aufwand, es lohnt sich wirklich und die Brote egal welche du backst werden viel effektiver in der Struktur und im Geschmack. Probiere es einfach mal aus.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wie lange kann der Sauerteig

    Verfasst von Kesselfreund am 12. Februar 2016 - 13:35.

    Wie lange kann der Sauerteig im Kühlschrank stehen bis er schlecht ist? Ich habe noch nie mit Sauerteig gearbeitet.

    Ich sage schon mal danke für die Antwort. :o)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können