3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Pangasiusfilet auf grüner Wiese


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 250 g Pangasiusfilet, gefroren (zwei Filets)
  • 2 TL Senf, mittelscharf
  • 2 TL Weißwein, trocken
  • etwas Salz, Peffer, Muskat
  • 450 g Blattspinat, gefroren
  • 2 Eiweiß
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1 l Wasser, 1 TL Salz
  • 100 g Ebly (oder Weizen, Reis...)
  • 6
    5min
    Zubereitung 5min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Den Fisch auf einen Teller legen, mit Weißwein beträufeln und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Anschließend mit dem Senf bestreichen . Den Spiant in ein Sieb geben.Beides ca. 4 Stunden auftauen lassen. (Wer gern Parmesan mag: Den Parmesan auf Stufe 10 etwa 10 sek zerkleinern und umfüllen.)Den Spinat gut ausdrücken und anschließend im Thermomix mit dem TL Saz und etwas Pfeffer auf Stufe 10/ 20 sek zerkleinern. Die zwei Eiweiß sepperat steifschlagen (habe ich ohne Thermomix gemacht) und unter den Spinat mit Hilfe des Spatels heben. Die Böden der zwei Auflegschalen mit Backpapier auslegen und 1 L Wasser und 1 TL Salz in den Thermomix füllen. Den Ebly kurz mit Wasser befeuchten und in den Gareinsatz geben. Den Fisch in die tiefe Einlegschale legen und diese auf den Thermomix setzen. Nun die Spinateiweißmasse in die flache Aufsatzform geben und gleichmäßig (wie zu einer grünen Wiese) mit Hilfe des Spatels verstreichen. Anschließend die Aufsatzform auf die andere setzen und mit dem Plastikaufsatz abdecken.

    Alles 30 min/Stufe 1/ Varoma garen.

    Nun den Spinat vorsichtig von dem Backpapier lösen (dazu am besten vierteln und immer zwei Viertel auf einen Teller geben). Den Fisch darauf platzieren und den Ebly darum anrichten.

    Nach belieben mit dem geriebenen Parmesankäse bestreuen.

    Guten Appetit

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare