3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Bierfleisch mit Birnen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

  • 2 Stück Zwiebel, in Stücken
  • 500 g Rindfleisch (Schulter /Gulasch), in kleinen Würfeln
  • 2 EL Mehl
  • 40 g Öl
  • 2 Stück Birnen, in Spalten
  • 1 Teelöffel Majoran
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 Teelöffel Brühe
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 300 g Düsseldorfer Altbier
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauchzehe im Mixtopf 3 Sek / Stufe 5 zerkleinern

    Rindfleisch in dem Mehl wenden und zu den Zwiebeln geben, Öl dazugeben und 10 Min./ Varoma/Counter-clockwise operation/ Stufe 1 ohne Messbecher anbraten.

    Birnen in Spalten in den Varoma legen.

    Majoran, Salz + Pfeffer, Brühe und das Altbier zu dem Fleisch geben, Varoma aufsetzen und alles bei 20 Min./ Varoma/ Counter-clockwise operation / Stufe 1 garen

    Kurz vor Ende ziehe ich etwas Sahne / Cremefine unter die Sauce und verfeiner die Sauce damit.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Tipp: Lecker schmecken Kroketten / Rösties dazu und ein grüner Salat

Wer mag, kann auch Brokkoli oder anderes Gemüse im Varoma mitgaren.

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Die Birnen sind danach über

    Verfasst von senora.fruta am 6. März 2014 - 22:18.

    Die Birnen sind danach über oder kommen sie mit ins Gulasch?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :DTach.... wird morgen

    Verfasst von Pogona1976 am 7. Januar 2013 - 08:58.

    tmrc_emoticons.DTach....

    wird morgen ausprobiert....klingt interessant...!

    Vor der Sternvergabe erst mal ein Love für dieses interessante Rezept !

    LG Sandra

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können