3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Löwenzahnsirup Honigersatz


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Liter

Löwenzahnsirup

  • 180 g gelbe Löwenzahnblüten
  • 1 Liter Wasser
  • 2 TL Vanillezucker selbstg. oder 1Pck.
  • 1 Stück Zimtstange
  • 100 g brauner Zucker
  • 900 g Zucker
  • 1 Stück Zitrone
5

Zubereitung

    Löwenzahnsirup - alt bewährter Hustensaft
  1. Ich hatte einen 5 Ltr. Eimer ca. 3/4 voll Löwenzahnköpfe gesammelt. Ich habe dann mit einer Schere versucht nur die gelben Blütenblätter abzuschneiden. Der grüne Teil der Blüte bewirkt das der Sirup etwas bitterer wird. Wer dies mag kann natürlich die grünen Blütenblätter dran lassen. Ich mach mir aber lieber die Arbeit und schnippel das weg, zumal in den Blüten häufiger kleine Insekten sind und diese auch gleich mit rausgefallen sind. tmrc_emoticons.-)

  2. Die Blüten dann in den Closed lid, meine Waage zeigte 180g an. das Wasser aufgießen und den Saft der Zitrone zugeben. Dann 30 min Counter-clockwise operation bei 100°/Stufe 1  köcheln lassen.

  3. Nun wird die Masse durch ein Passiertuch oder Mulltuch in eine Schüssel geseiht. Fest ausdrücken, VORSICHT heiß!!!

    Die Flüssigkeit (bei mir waren es dann noch 850g) dann zurück in den Closed lid den Zucker, Vanillezucker und die Zimtstange zugeben. Ca. 2- 2,5 Std. Stufe 1,5 bei 100° einkochen. WICHTIG!!! Den Messbecher NICHT auflegen, damit der Dampf entweichen kann und der Sirup verdickt.

    Nach der Kochzeit eine Gelierprobe machen, ich hab einen Teelöffel halb gefüllt und auf einem Teller in den Kühlschrank gegeben. Im heißen Zustand ist der Sirup noch sehr flüssig. Er sollte im fertigen Zustand ähnlich wie klarer Honig fließen.

    Die Zimtstange entnehmen und in Gläser abfüllen. Gutes gelingen und guten Appetit!

  4. Hier noch ein Tip für alle die meinen der Sirup wäre zu flüssig, eine liebe Bewerterin hat ein folgendermaßen zubereitet und schrieb mir das der Sirup fester wurde. Hier ihre Zubereitungszeit: Zitat: "2 Stunden auf Varoma gemacht, oben  Garkorb draufsetzen. Super geworden,  schön fest. Also ich finde diesen Honigersatz super! Danke dir Tanja2004 nochmal für das tolle Rezept"

10
11

Tipp

Löwenzahnsirup schmeckt nicht nur zum Frühstück. Er hat auch eine imunstärkende und bakterienhemmende Wirkung. Er wird auch seit Generationen als Hustenblocker bzw. Hustenstiller eingesetzt. Man kann ihn zum Süßen von Quark ,Pfannkuchen, und Joghurt, sowie einfach nur aufs Butterbrot/-Brötchen streichen, einfach lecker und gesund. UND er ist eine Alternative zum Honig, wenn man Vegetarie bzw. Veganer ist.

Und noch ein Tip: Lagerung & HaltbarkeitDer Sirup kann sofort verwendet werden. An einem kühlen, dunklen Ort (Speisekammer oder Keller reicht) hält er ca. 2 Jahre. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und bald verbrauchen. Hoffe das ist hilfreich, unserer ist schneller aufgegessen

 

Hier noch ein Tip für alle die meinen der Sirup wäre zu flüssig, eine liebe Bewerterin hat ihn folgendermaßen zubereitet und schrieb mir das der Sirup fester wurde. Hier ihre Zubereitungszeit: Zitat: "2 Stunden auf Varoma gemacht, oben  Garkorb draufsetzen. Super geworden,  schön fest. Also ich finde diesen Honigersatz super! Danke dir Tanja2004 nochmal für das tolle Rezept"


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • ich hab dir nochmal eine

    Verfasst von Tanja2004 am 15. Mai 2015 - 17:51.

    [[wysiwyg_imageupload:15273:]] ich hab dir nochmal eine persönliche Nachricht geschickt, hier mein Sirup, einmal das fast leere Glas das gerade mal anfing zu verzuckern und das was wir gerade aufgemacht haben, alles noch nochmal. Tut mir leid das du damit solche Probleme hast. LG Tanja

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für deine Mühe...aber

    Verfasst von ypsine am 15. Mai 2015 - 09:45.

    Danke für deine Mühe...aber es ist nicht so, wie beim Honig, der dann nicht mehr flüssig ist, sondern es bildet sich von unten her am Rand eine so harte Masse, die ist nicht mal mehr mit dem Messer abzukratzen. Auch 2 Tage im Wasser stehen löst es nicht auf, nur die Spülmaschine schafft es dann. [[wysiwyg_imageupload:15268:]]Dies ist ein Glas von Sonntag.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Guten morgen, ich kenn das

    Verfasst von Tanja2004 am 14. Mai 2015 - 12:41.

    Guten morgen, ich kenn das jetzt so nicht, bei mir hat der Sirup zu kristallisieren begonnen als noch ca, 1/2 cm im Glas war. Da konnte ich dann gut auskratzen. Ich hab gerade mal gegoogelt und folgendes (allerding bzgl. Honig) gefunden. Vielleicht hilft das ja weiter.Zitat lt. Goggle: " Die Hauptkomponenten im Honig sind Fruchtzucker und Traubenzucker. Traubenzucker bildet sogenannte Zuckerkristalle im Honig – je mehr Traubenzucker der Honig enthält, desto fester ist er. So sind beispielsweise die meisten Blütenhonige fester als Waldhonige. Bei längerer Lagerung oder kühlen Lagerbedingungen kristallisiert auch der geringe Traubenzuckeranteil in flüssigen Honigen zunehmend aus. Dies ist ein natürlicher Prozess und mindert nicht die Qualität des Honigs. Aber: Der Honig wird fest und lässt sich zum Beispiel aus Spenderflaschen nur unter großem Kraftaufwand herausdrücken.Geschmeidig wird der Honig wieder, wenn man ihn im Wasserbad schonend bei etwa 40 °C erwärmt. Diese Methode ist sowohl für unsere Honige im Glas als auch in der Spenderflasche geeignet."

    Ich würde einfach das Glas das betroffen ist entweder kurz auf dem Herd ins Wasserbad geben, oder evtl. kann man ihn auch oben in den Varome stellen und bei 40° nochmal erhitzen, man muss halt immer mal  nachsehen, wann der Sirup wieder gut aussieht. GLG Tanja

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Zuckerklumpen Kennt ihr das

    Verfasst von ypsine am 13. Mai 2015 - 23:09.

    Zuckerklumpen

    Kennt ihr das Problem, dass sich Zuckerklumpen bilden? Ich habe schon mehrmals diesen Sirup zubereitet, weil ich ihn einfach lecker finde, aber ich habe das Problem, dass sich in den Gläsern dicke Zuckerklumpen bilden, und der Rest ist dann wieder recht dünnflüssig. Zunächst sieht immer alles prima aus, aber nach 1-2 Tagen fängt es im Glas schon an zu kristallisieren. Kann man etwas dagegen tun? Ich weiß nicht, was ich falsch mache.

    Für Tipps wäre ich dankbar....eine Fuhre kocht gerade :o)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke Dir fisch58, ich habs

    Verfasst von Tanja2004 am 13. Mai 2015 - 00:07.

    Danke Dir fisch58, ich habs oben im Rezept nochmal beim Tip mit dazugeschrieben. Ich freu ich das er dir gelungen ist und auch schmeckt.  Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, also noch einmal an

    Verfasst von fisch58 am 12. Mai 2015 - 18:01.

    Hallo, also noch einmal an alle die Kritik an diesem wunderbaren Rezept geäußert haben. Ich habe heute noch einmal diesen Löwenzahn Honig gekocht.  Nachdem ich ihn das letzte mal noch einmal nachgekocht habe, möchte ich euch sagen das ich diesmal 2 Stunden auf Varoma gemacht habe und oben habe ich den  Garkorb draufgesetzt. Super geworden,  schön fest. Also ich finde diesen Honigersatz super! Danke dir Tanja2004 nochmal für das tolle Rezept. Vielleicht könntest du ja ne Info in deinem Rezept machen, dann hat bestimmt keiner mehr was auszusetzen.  ☺

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab gestern von meiner

    Verfasst von GinaRen am 3. Mai 2015 - 12:58.

    Hab gestern von meiner Schwester den Tipp bekommen diesen Sirup zu machen. Wurde natürlich heut noch umgesetzt.

    Die Zupfelei der Blütenköpfe war echt eine Heidenarbeit, hatte dafür aber auch nix grünes mit drin.

    Gekocht hab ich den Sirup nach dem Absieben auf 110° und zwar fast 3 Stunden. Die Probe hat mich zufriedengestellt, es war nicht ganz so wie Honig, kam dem aber doch sehr nahe. Mal sehen wie es morgen mit den Gläsern ausschaut.

    Vom Geschmack her bin ich mehr als zufrieden... ich könnt mich glatt reinlegen in das Zeug so lecker schmeckt es. Den kleinen Rest, der nicht mehr in die Gläser gepasst hat, hab ich mit Milch aufgeschäumt. So war der Mixtopf schon mal vorgespült und vom Sirup wurde rein gar nichts verschwendet. Und ich hatte feine Milch mit 'Honig'  Love

    Also... vielen herzlichen Dank für dieses tolle Rezept. Ich werd hier wohl die ganze Nachbarschaft abgrasen und Sirup machen dass er die nächsten Jahre reicht.... Macht echt süchtig.

    Ich würd ja am liebsten die vierfache Menge an Sternen vergeben... verdient hat es dieses Rezept allemal.

    Die besten Grüsse aus dem Hohenlohischen... (Löwenzahn gibts hier massig  Big Smile)

    Gina

     

    Gib jedem eine zweite Chance, denn manchmal brauchst du sie selber

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen vielen Dank für die

    Verfasst von Tanja2004 am 30. April 2015 - 23:56.

    Vielen vielen Dank für die positive Bewertung des Sirups. Ich könnt mich auch reinsetzen. Kleiner Tip, der Fichtenspitzensirup den ich noch eingestellt hab schmeckt mir sogar noch besser. tmrc_emoticons.-) Schönes Wochenende und nochmal vielen herzlichen Dank!  GLG Tanja

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe mir gestern diesen Sirup

    Verfasst von fisch58 am 30. April 2015 - 11:19.

    Habe mir gestern diesen Sirup gekocht. Echt lecker, dafür gibt es von mir 5 Sterne! Ist bei mir nur nicht so fest geworden. Vielleicht sollte ich es nochmal nachkochen. Ich hoffe ja das ich nun auch mal meine Husten in den Griff bekomme. Da greift man ja auch gerne auf so alte Hausmittel zurück. LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • schön schreib  mal wenn

    Verfasst von Tanja2004 am 28. April 2015 - 09:06.

    schön tmrc_emoticons.-) schreib  mal wenn fertig ist wie euch schmeckt! Würde mich sehr freun wenns gelingt. LG Tanja

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • oh das werde ich bald mal

    Verfasst von Happyness am 27. April 2015 - 15:53.

    oh das werde ich bald mal testen. Dann sind die Kids auch beschäftigt die Blüten zu sammeln tmrc_emoticons.-)

    Danke fürs Einstellen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für das

    Verfasst von Bella10 am 27. April 2015 - 00:52.

    Vielen Dank für das Rezept...hab ein paar kleine Gläser rausbekommen. Morgen früh wird es probiert...freue mich schon....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für das Rezept!

    Verfasst von Ingrid1706 am 26. April 2015 - 22:31.

    Vielen Dank für das Rezept! Ich hatte es ausgewählt, weil der Blütensud nicht über Nacht ziehen musste, sondern direkt eingekocht werden konnte. Ich habe ihn ca 3Std kochen lassen, dann hat sich mein TM abgemeldet. Da er nach einer ganzen Nacht (bereits in Gläsern) noch immer extrem flüssig war, hab ich ihn heut früh eine weitere Stunde kochen lassen, diesmal aber auf Varomastufe. Jetzt ist er perfekt, von der Farbe her nun aber eher dunkel und nicht mehr golden. Mir schmeckt er sehr lecker, wobei ich überlegt habe, ob ich beim nächsten Mal die Zimtstange weglasse. Irgendwie hätte mich interessiert, wie der Sirup "pur" und ohne Zimtnote schmecken würde. 

    Kleiner Tipp noch für Pollenallergiker: mein Mann, der ebensolcher ist, hat den Sirup nicht vertragen.  Ihm ist nach einem Probelöffelchen der Hals zugeschwollen. War zum Glück schnell wieder behoben. Bislang war nicht bekannt, dass er auch mit Löwenzahn Probleme hat, aber vlt gibt es ja noch mehr Betroffene, die ähnlich  reagieren. Deshalb ggf vorsichtig antesten.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Herzlichen Dank an ALLE die

    Verfasst von Tanja2004 am 26. April 2015 - 13:22.

    Herzlichen Dank an ALLE die hier kommentiert haben und dass das Rezept so gut ankommt. DANKESCHÖN!!! Hab mich sehr gefreut über die Sterne und Herzerln. tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt einfach nur

    Verfasst von Wohlli am 25. April 2015 - 21:28.

    Schmeckt einfach nur super-super lecker.

    Dafür von mir schon mal 5 Sterne.

    LG

    Wohlli

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich finde es auch ein tolles

    Verfasst von Mousse am 24. April 2015 - 23:55.

    Ich finde es auch ein tolles Rezept und so kann man den Frühling "einfangen". Danke für das tolle Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hmmm, hört sich lecker an.

    Verfasst von spotttölpel am 24. April 2015 - 21:44.

    Hmmm, hört sich lecker an. Ich denke, ich werd mich morgen mal auf die Suche nach genügend Löwenzahnblüten machen. Vielen Dank auch für den "Gesundheitstip"! A Herzerl lass ich schon mal da......

    liebe Grüße


    Spotttölpel

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können