3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Himmel und Erde


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Kartoffeln , Zwiebeln , Äpfel und Blutwurst

  • 4-5 Stück Kartoffeln, schälen ,grob Würfeln
  • 4 Stück Zwiebeln, schälen , grob Würfeln
  • 2 Stück Boskop-Äpfel, schälen , grob Würfeln
  • 350 Gramm Wasser
  • 1 Blutwurst, Pelle entfernen ,in Scheiben schneiden
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Kartoffeln dann Zwiebeln dadrauf die Äpfel im Mixtopf geben. Das Wasser dazu. Mixtopf schliessen . Linkslauf / Varoma / 30 min. / Stufe 1 .


    Die Blutwurst : die Pelle entfernen , in Scheiben schneiden.Bratpfanne aufheizen , ohne zugabe von Fett ,die Wurstscheiben anbraten.


    Thermomix anhalten  , die gebratene Blutwurst obendrauf legen . Den Mixtopf verschliessen und weiter garen lassen.


    Nach 30 min. ist dieses leckere Essen fertig.


     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Herzlichen Dank für das

    Verfasst von owl33184 am 28. Oktober 2014 - 11:58.

    Herzlichen Dank für das Rezept. Ich habe es gestern ausprobiert, musste aber, da ich keine Blutwurst esse, etwas variieren. Nach dem Kochen habe ich mit Salz und schwarzen Pfeffer gewürzt. In einer Pfanne hatte ich Bacon und Zwiebeln angeröstet und über die Kartoffel-Äpfelmasse gegeben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, kommen da gar keine

    Verfasst von Schokokrossi am 24. September 2013 - 00:11.

    Hallo, kommen da gar keine Gewürze dran?

    Ich kenne das Gericht noch aus meiner Kindheit. Ich glaube beine Großmutter hat immer ein Lorbeerblatt mit gekocht. Dann kam noch Pfeffer und Salz dazu und abgeschmeckt wurde mit Essig und Zucker. Zum Schluß wurde bei uns kross ausgebratene Würfel von fettem (grünem) Speck darüber gegeben. 

    Ich möchte das immer sehr gerne, ist aber irgendwie ein bisschen in Vergessenheit geraten, aber nun werde ich das bestimmt mal wieder kochen.

    LG Schokokrossi

    Danke für das Rezept sagt Schokokrossi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können