3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Linsen und Spätzle


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Bratensoßenpulver

  • 30 g getrocknete Pilze
  • 50 g gekörnte Brühe
  • 50 g Brot dunkel getrocknet
  • 50 g Röstzwiebel

Linsengericht

  • 1 Zwiebel
  • 20 g Schmalz
  • 20 g Tomatenmark
  • 250 g Linsen
  • 700 g Wasser
  • 100 g Bauchspeck mager gewürfelt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Pfeffer
  • 2 EL Bratensoßenpulver
  • 40 g Rotwein- oder Balsamessig
5

Zubereitung

    Bratensoßenpulver herstellen
  1. Alle Zutaten fürs Soßenpulver in den geben und 1 Min bei Stufe 10 feinmahlen und umfüllen.

  2. Linsengericht
  3. Zwiebel in den geben und 5 Sec Stufe 5 zerkleinern. Schmalz und Tomatenmark hinzugeben und 3 Min Varoma Stufe 1 dünsten. Lorbeerblatt und Gewürze und Bauchspeck hinzugeben und weitere 3 Minuten Varoma Stufe 1 andünsten.

    In der Zwischenzeit in einem Kochtopf Spätzle zubereiten.

    Die Linsen, 2 EL Bratensoße und Essig hinzugeben und 10-15 Min bei 80 Grad Stufe köcheln lassen (Probe machen - Linsen sollten noch Biss haben).

    Zusammen mit den Spätzle servieren.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
11

Tipp

Das Bratensoßenpulver kann als Bindemittel für dunkle Soßen verwendet werden. Rezept stammt aus Finnessen 05/2006. Ich serviere das Gericht mit grünem Salat.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr lecker, hat der ganzen Familie geschmeckt. Da...

    Verfasst von Wiestb am 28. Dezember 2020 - 20:49.

    Sehr lecker, hat der ganzen Familie geschmeckt. Da bei uns immer Vegetarier mitessen, habe ich den Speck weggelassen und Schmalz durch Margarine ersetzt. Wäre mit Speck vermutlich etwas würziger, aber geht genausogut ohne, dann ist das Rezept sogar für Veganer geeignet. Für die, die mögen, gibt es einfach Wiener dazu.

    Möchte mich noch kurz meinen Vor-Bewertern anschließen:
    1. Die Linsen brauchen min 30 min.
    2. Es fehlt tatsächlich der Hinweis, was mit dem Wasser passieren soll. Alten Thermi-Hasen macht das sicher nichts aus, Neulingen könnten drüber stolpern.

    Wird es bei uns sicher wieder geben!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Volle Punktzahl, die Linsen haben allerdings mehr...

    Verfasst von Lotta24 am 14. September 2018 - 08:14.

    Volle Punktzahl, die Linsen haben allerdings mehr als die doppelte Zeit gebraucht. Ich habe noch Wiener dazu gegeben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Es fehlt der Hinweis, was mit dem Wasser passieren...

    Verfasst von Antara Minerva am 30. Januar 2017 - 14:36.

    Es fehlt der Hinweis, was mit dem Wasser passieren soll. Ich nehme an, es sollte mir den Linsen in den Thermomix. Aber auch bei mir haben die 15 Min. längst nicht gereicht. Auch für das Andünsten der Zwiebel ist keine Gradangabe (ich habe 100° angenommen) gemacht worden. Bitte noch ergänzen!

    Gut Kochen - gutes Gelingen - gute Zeit


    von Herzen


    Antara

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt super-lecker, jedoch

    Verfasst von SuMaBa am 20. Dezember 2015 - 22:19.

    Schmeckt super-lecker, jedoch haben die Linsen bei uns 30-35 min gebraucht bis sie entsprechend bissfest waren

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können