3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Lydis Pickert


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Kartoffeln

  • 600 g Kartoffeln, roh und geschält
  • 130 g Haferflocken
  • 2 Stück Eier,M
  • 300 g Mehl
  • 0,5 Würfel Hefe frisch (42g)
  • 1 gestr. EL Salz

Raffinesse

  • 250 g Sultaninen
5

Zubereitung

  1. geschälte Kartoffeln in kleinen Stücken Stufe 5 / 15-25 Sec.

    Restlichen Zutaten in den Closed lid und Stufe 3 / Counter-clockwise operation / 1-2 Min.

    In eine gut eingefettete Kastenform füllen (oder mit Alufolie auslegen)

    Im Backofen bei 50° 50-60 Minuten gehen lassen Nach Hälfte der Zeit einmal vorsichtig durchrühren Nach 60 Min. herausnehmen und Backofen auf 200° vorheizen und auf unterster Schiene bei 200° Umluft          30 Minuten backen dann auf 175° runterschalten und           noch einmal 30 Minuten.

    Pickert gut abkühlen lassen und in Brot-Scheiben schneiden. In der Pfanne gut anbraten.

    Butter / Margarine und Salz auf den Tisch und frisch gebratene Scheiben servieren. Einige mögen es auch gerne mit Leberwurst oder auch mit Rübenkraut. Kann man super 1 Tag vorher vorbereiten, oder auch 2 Kästen backen und einfrieren. Lasst es euch schmecken.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich habe eine Frage zur

    Verfasst von Ralli am 30. August 2014 - 14:47.

    Ich habe eine Frage zur Hefe-Menge: Nehme ich einen halben Würfel (das wären dannca. 21 g) oder einen Würfel Hefe ( das wären die 42 g, die Du in Klammern nennst)?

    Das Rezept hört sich nämlich gut an und ich habe erste gestern eine Sendung im TV gesehen, in der ein Pickert so ähnlich gemacht wurde - ich hatte gleich daran gedacht, ob man das nicht im TM hinkriegen könnte... Kaum gedacht, schon finde ich heute dieses Rezept, und das würde ich gern mal probieren.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können