3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Spinatspätzle Überbacken


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 150 g Gouda
  • 300 g Mehl
  • 4 Eier
  • 250 g Quark
  • 1-1,5 TL Salz
  • 1 Prise frisch gem. Pfeffer
  • 150 g aufgetauten Rahmspinat
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Den Käse in groben Stücken im Closed lid auf Stufe 6/ ca. 8 Sek. zerkleinern und umfüllen.

    Alle weiteren Zutaten zusammen im Closed lid auf Stufe 4 -5 ca. 1 Minute vermengen, eventuell nochmals mit dem Spatel die Zutaten runterschieben und kurz durchrühren.

    Anschließend mit einem Spätzlesieb/-presse in kochendes Wasser geben und wenn sie an der Oberfläche schwimmmen mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

    Die fertigen Spätzle in eine Auflaufform geben, mit dem Käse bestreuen und dann im Backofen bei ca. 180°C  10-15 Minuten Überbacken. 

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Habe die Spinatspätzle

    Verfasst von Sabby am 30. November 2011 - 13:19.

    Habe die Spinatspätzle gestern Abend gekocht... Was für ein Gedicht, herrlich!!!!

    Ich habe auch eingefrorenen Spinat verwendet, den ich aufgetaut habe!

    Von mir gibts hierfür 5 Sterne, schmeckt super lecker, ist total einfach zu machen und geht richtig schnell.

    Danke für's Einstellen!!

    Liebe Grüße von Sabby


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • köstlich

    Verfasst von farawaygh am 14. September 2011 - 16:59.

    Heute mit frischem Spinat hergestellt. 280g frischen Spinat blanchiert und ausgedrückt ergab nur 60g Blattspinat, aber dadurch waren die Spätzle superlecker, auch nicht zu weich. Und nun sehen die geliebten Käsespätzle auch nicht mehr so blass aus! Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Moin!

    Verfasst von physio98 am 14. März 2011 - 17:15.

    Ich habe die Spätzle bis jetzt immer nur mit aufgetauten Rahmspinat gemacht, wie die Konsitenz wird wenn man Blattspinat nimmt weiß ich nicht. Könnte mir vorstellen das man ein wenig mit der Mehlmenge varieren muß um eine normale Bißfestigkeit zu erzielen. Bei uns hat sich noch keiner Beschwert das sie zu weich oder fest sind, ich habe sie am Wochenende erst wieder gemacht und eine gute Bekannnte probieren lassen, sie hat sie für gut erklärt.

    LG physio98

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,

    Verfasst von Radfan am 14. März 2011 - 14:14.

    habe gerade die Spätzle gemacht. Ich habe 2 Block TK-Blattspinat im Closed lid 10 Sek./Stufe 4-5 zerkleinert und die restlichen Zutaten dazu. Die Spätzle schmecken lecker, sind aber sehr weich (da braucht man fast nix kauen). In der Pfanne habe ich noch 2 Zwiebeln in Scheiben angebraten und unter die fertigen Käse-Spinat-Spätzle gemischt.  

     

    Schmecken tut´s lecker und 5* für dich

    Grüße,


    Radfan

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mmmmmh!

    Verfasst von ♥ Biggi ♥ am 14. März 2011 - 10:42.

    Das hört sich sooo gut an tmrc_emoticons.) Meinst du ich könnte auch aufgetauten Blattspinat nehmen?

    Den hab ich noch von gestern übrig Big Smile

    Werd jedenfalls diese Woche mal dein Rezept nachkochen.

    LG Biggi.

    smilie_girl_176.gifLG Biggi


     


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können