3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Fenchel-Mozzarella-Salat an Johannisbeersoße


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Salat

  • 1 Fenchelknolle, groß, (450 g)
  • 1 Büffel-Mozzarella-Kugel

Soße

  • 150 g Johannisbeeren, rot, TK
  • 1 kl. Zwiebel, rot, (50g)

  • 20 g Cassis-/ Reisessig, (1 EL)
  • 35 g Akazienhonig, (1,5 EL)
  • 20 g Senf, ms, (1,5 TL)
  • 40 g Olivenöl (4EL)
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
5

Zubereitung

  1. Fenchel putzen, Fenchelgrün beiseite legen, Fenchel sehr fein hobeln.

  2. Büffel-Mozzarella abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.

  3. Johannisbeeren und Zwiebel in den Mixtopf geschlossen, 2-4 Sek./ St. 5 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben.

  4. Restliche Zutaten zufügen, 30 Sek./ St. 3 emulgieren, ggf. etwas nachwürzen.

  5. Fechel und Mozzarella mischen und auf einer Platte anrichten, Fenchelgrün darüber streuen und mit einigen "roten" Salatklecksen verzieren. Soße separat dazu reichen, z.B. in Chichoree-Schiffchen. 

  6. Alternativ auf Tellern angerichtet, macht es sich gut, zuerst die Soße auf die Teller zu geben und dann das Fenchel-Mozzarella-Gemisch darauf "drapieren".

  7. In der Soße angemacht sieht es so aus!

  8. Hier ist die Johannisbeersoße mit Lollo blanco angemacht.

  9. Dazu passt Vollkornbrot mit Butter. Der Salat eignet sich aber auch als Beilage zu Kurzgebratenem und hellem Fleich.

  10. Alternative Zubereitung
  11. Alle Zutaten in den Mixtopf geschlossen und bis zur gewünschten Feinheit auf St. 8-10 zerkleinern.

10
11

Tipp

Ich habe Cassisessig verwendet, schmeckte sehr gut. Im Originalrezept war Reisessig angegeben. Beide Sorten können durch einen anderen milden Essig ersetzt werden.
Außerdem waren im  Originalrezept 2,5 EL Essig angegeben; mir war das zu sauer. Also besser vorher weniger Essig und ggf. noch etwas zufügen.

Wer es süßer mag, gibt noch etwas Honig hinzu.  Honig kann durch Agavendicksaft oder Puderzucker ersetzt werden. 

Anstelle der TK-Johannisbeeren können auch frische Beeren verwendet werden; dann aber nicht mit der Zwiebel zerkleinern, sondern erst im folgenden Schritt mit zufügen.
Besonders hübsch sieht es aus, wenn die Beeren mit der Gabel zerdrückt, und von Hand unter die Soße gehoben werden .

Es scheint zunächst etwas viel Soße zu sein, aber der Käse saugt viel davon auf.

Die Soße schmeckt gut zu allen etwas "bitteren" Salaten, wie z.B.: Chichoree- Frisee- Rucula- Lollo blanco- oder Endiviensalat.

Das Rezept ist aus der "Brigitte" und wurde von mir  Closed lid-tauglich und nach meinem Geschmack umgeschrieben.

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Danke für das leckere Rezept.

    Verfasst von rsgschach am 18. Juni 2014 - 16:55.

    Danke für das leckere Rezept. Beim Essig (Himbeeren/Feigen-Balsam) habe ich 10 g genommen, war intensiv genug für meinen Geschmack.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Salat und das Dressing

    Verfasst von Marzipanliebe am 17. Juni 2014 - 23:04.

    Der Salat und das Dressing waren sehr lecker.

    5 Sterne von uns... auch wenn mein Mann erst etwas skeptisch geguckt hat, war er schnell begeistert.

    Das Rezept wird sofort bei mir gespeichert und gibt es bestimmt mal wieder.

    Vielen Dank und Grüsse von

    Marzipanliebe

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • DANKE Alte Eule oo  für´s

    Verfasst von sauerampferstängelchen am 14. August 2013 - 20:24.

    DANKE Alte Eule oo  für´s Herzerl tmrc_emoticons.). Ich hoffe, er schmeckt Dir so gut wie uns. So eine fruchtige Soße ist mal was ganz anderes und eignet sich bestimmt auch zu anderen Salaten.

    Habe heute nochmal etwas rumexperimentiert, und die Zutaten leicht verändert. Nach dem Originalrezept war er mir zu sauer. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache tmrc_emoticons.;).

    Bon appetit.

    LG, SAS


    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich mag Fenchel , dein

    Verfasst von Alte Eule oo am 13. August 2013 - 19:11.

    Ich mag Fenchel tmrc_emoticons.) ,

    dein Rezept ist gespeichert und ich lass dir ein Herz hier tmrc_emoticons.;) .

    Liebe Grüße

    Alte Eule oo

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können