3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Gyroskranz mit Metaxasoße a la Drea


Drucken:
4

Zutaten

6 Portion/en

Für den Pizzateig

  • 350 Gramm Mehl Typ 405 oder 550
  • 200 Gramm Wasser lauwarm
  • 1/2 Würfel Hefe (Gramm)
  • 25 Gramm Olivenöl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Zucker

Für die FüllungFüllung

  • 500 Gramm Gyrosgeschnetzeltes gewürzt
  • 200 Gramm Krautsalat, gut abgetropft
  • 200 Gramm Gouda (am Stück), oder Käse nach Geschmack
  • 100-200 Gramm Tzaziki, selbst gemacht

Zutaten für Knoblauchcreme:

  • 200 g Schmand
  • 2 Stücke Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer, Chilli nach Bedarf

Soße für die Füllung und zum Bestreichen:

  • 50 g Tomatenmark Basilikum
  • 25 g Metaxa Weinbrand
  • 1 EL Zigeunersoße, oder Ketchup
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch, nach Geschmack
5

Zubereitung

    Vom Pizzateig und den Zutaten zum Füllen
  1. Für den Pizzateig alle Zutaten in den Mixtopf geben und 3 Minuten/Teigstufe kneten.


    Den Teig umfüllen und mindestens 1 Stunde gehen lassen.


    Das Gyrosfleisch, habe ich für 10 Minuten auf der Grillplatte der Actifry gebraten, es kann aber auch in einer Pfanne fertig gebraten werden. Dann abkühlen lassen.


    Wer Käse am Stück verwendet, diesen in Stücke geschnitten, in den Mixtopf geben und


    8 Sekunden/ Stufe 8 zerkleinern und umfüllen, ich hatte noch Streukäse und habe diesen verwendet. Es muss auch kein Gouda sein, Käse kann nach eigenen Geschmack verwendet werden. es passt auch gut Mozzarella-Käse.


    Ich habe selbstgemachtes Zaziki  verwendet, man kann auch Knoblauchcreme verwenden. Sie ist schnell selber gemacht.


    Dafür 2 Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und 3 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern.


    Schmand, Salz und ggf. weitere Gewürze wie Pfeffer oder Chile  je nach gewünschter Deftigkeit hinzugeben und einige Sekunden/Stufe 3 verrühren.


    Den Pizzateig in sechs gleichgroße Stücke teilen und daraus jeweils Rechteck ausrollen. Ich habe es nicht mit der Teigrolle gemacht sondern mit einem Teigroller gemacht, war irgendwie einfacher.  Die Rechtecke werden dann diagonal geteilt, so dass man zwei Dreiecke je Rechteck erhält. Die Dreiecke auf den Zauberstein legen, so dass es wie eine Uhr aussieht. Jede Spitze ergibt eine volle Uhrzeit.


    Somit legt man zuerst die Uhrzeit 12; 15; 18; 21 Uhr. Dann werden jeweils zwischen den Zeiten zwei weitere Dreiecke platziert. Die Mitte bleibt frei. Die Schnittstellen bzw. da wo sich die Dreiecke überschneiden, gehe ich nochmal mit den Teigroller rüber um eine gleichmäßige Fläche zu bekommen, die dann auch mit den Zutaten der Füllung belegt wird.

  2. Jetzt wird der Kranz wie folgt belegt bzw. gefüllt:
  3. Zuerst vermische ich in einer kleinen Schüssel das Tomatenmark mit dem Metaxa und würze das pikant. Damit streiche ich den Teig ein und gebe auf der Soße zuerst den Krautsalat und verteile ihn gleichmäßig. Darauf kommt das gebratene Gyrosfleisch. Auf das Fleisch kommt das Zaziki bzw. die Knoblauchsoße und zum Schluss der Käse als Topping.


    Anschließend die Spitzen der Dreiecke in die Hand nehmen und um die eigene Achse drehen, wenn die Teigspitzen etwas lang sind, kann man sie auch 2 mal Drehen und dann über die Füllung zur Mitte hin legen. Leicht am Teiginnenrand andrücken. Das mit den verbleibenden 11 Spitzen wiederholen.


    Den Kranz mit dem Rest der Metaxasoße einpinseln und dann für ca. 30 Minuten bei 200 Grad Ober/Unterhitze im Backofen backen. Die Backzeit richtet sich nach jeden Ofen, da kein Ofen wie ein anderer ist. Ich habe nach 25 Minuten den Herd ausgestellt und die Restwärme vom Stein und Ofen genutzt für weitere 10 Minuten. Bitte selber testen, wie es im Eigenen Ofen am besten gelingt!

  4. Die Zahlen zeigen an, in welcher Reihenfolge die Dreiecke gelegt werden. Die graue Fläche wurde nochmal mit dem Teigroller bearbeitet und dann mit der Füllung belegt. Die Spitzen werden gedreht und über die graue Fläche zur Mitte gelegt.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ich habe eine Zeichnung erstellt,  um besser zu erkennen, wie es sich mit den Dreiecken verhält.

Da das Legen des Teigkranz mich schon etwas herausgefordert hat, aber wenn man einmal Weis wie es geht ist es halb so schlimm. Ich hoffe die Zeichnung kann euch dabei etwas helfen. Ansonsten ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Dem Geschmack tut es auf jeden Fall kein Abbruch! J

Dazu passt auch gut die Metaxasoße von mir:

//www.rezeptwelt.de/saucendipsbrotaufstriche-rezepte/metaxa-so%C3%9Fe-nach-drea%C2%B4s-art/481677


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • war super lecker

    Verfasst von Lükely am 6. November 2016 - 20:33.

    war super lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker!!!

    Verfasst von NellJacob am 28. Mai 2016 - 21:46.

    Super lecker!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Eines der Lieblingsessen

    Verfasst von sweetiewassermann am 31. Dezember 2015 - 18:28.

    Eines der Lieblingsessen meines Sohnes und das will was heisen tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • War gut. Das nächste Mal

    Verfasst von Katha-Mueller am 18. Oktober 2015 - 21:17.

    War gut. Das nächste Mal würden wir den Krautsalat weg lassen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ... sorry ... habe die

    Verfasst von Reisy am 14. Oktober 2015 - 01:49.

    ... sorry ... habe die Sternchen vergessen .... natürlich volle Punktzahl

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Köstlich !!!  Ist gespeichert

    Verfasst von Reisy am 14. Oktober 2015 - 01:48.

    Köstlich !!!  Ist gespeichert !!

    Dazu Tsaziki und die empfohlene Metaxasauce. Hmmmm.....

    Als Beilage ein Salat. Es ist mit 4 Personen nix übrig geblieben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker...den wird es

    Verfasst von abengel75 am 14. September 2015 - 19:26.

    Super lecker...den wird es bei uns jetzt öfter geben.

    Sogar die Kids waren begeistert!!!!!!! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Klasse !!!!! Wird es bei uns

    Verfasst von luschi67 am 23. Juni 2015 - 13:30.

    Klasse !!!!!

    Wird es bei uns jetzt bestimmt öfter geben Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Und hat der Kranz lecker

    Verfasst von Claudia-Freese am 6. Februar 2015 - 12:09.

    Und hat der Kranz lecker geschmeckt ! Nur der Teig oben mit der Soße ist schwarz verbrannt.( die Soße)Beim nächsten Mal würde ich den Kranz zu Schluss nicht mehr mit der Metaxasoße einpinseln.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Kranz war super lecker

    Verfasst von Zauberküche27 am 17. Januar 2015 - 23:15.

    Der Kranz war super lecker und die Zeichnung sehr hilfreich ... danke für das tolle Rezept! tmrc_emoticons.D

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Es war sehr lecker und kann

    Verfasst von Mathias1989 am 13. Januar 2015 - 22:19.

    Es war sehr lecker und kann man immer wieder machen, ich war begeistert davon tmrc_emoticons.p

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker. Hat allen

    Verfasst von Dragonlady1978 am 5. Dezember 2014 - 23:26.

    Super lecker. Hat allen Gästen gut geschmeckt. Ich habe einen kranz gemacht der sich leider nur ganz schlecht von der Arbeitsplatte trennen konnte und deshalb beim Versuch aus Blech zu bucksieren leicht verunglückt ist- optisch war es dann eher ne 5 geschmacklich trotzdem ne 1. ich probiere es nächstes Mal evtl mit Blätterteig oder als Sonne. Aber danke für dieses tolle Rezept. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heute ausprobiert und für

    Verfasst von Anja 310 am 27. September 2014 - 15:05.

    Heute ausprobiert und für megalecker befunden! Allerdings hat mein Hefeteig ziemlich geklebt, habe dann eben noch etwas Mehl hineingeknetet. Da ich noch Fetakäse im Anbruch hatte, habe ich den verwendet. Das Essen für meine nächste Party steht!!! Danke fürs Einstellen... Party

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr sehr lecker!!! Die

    Verfasst von muckelzwerg am 4. August 2014 - 21:16.

    Sehr sehr lecker!!!

    Die Beschreibung für den Kranz ist super, es hat gut geklappt. Habe gestern aus Zeitgründen einen "Gyroskuchen" gemacht: Zutaten und Aufbau wie der Kranz, aber in eine Obstbodenform geschichtet. Dann reicht die Hälfte Teig.

    Von mir 5 Sterne! 

    Lächle - und die Welt lächelt zurück 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker:) wird es ofter

    Verfasst von wurzelseppel am 26. Juli 2014 - 16:34.

    Sehr leckertmrc_emoticons.) wird es ofter geben

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker! Und gar nicht

    Verfasst von Olechka79 am 15. Juli 2014 - 11:11.

    Sehr lecker! Und gar nicht schwer. Sehr gut beschrieben. Vielen Dank!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker! Und gar nicht so

    Verfasst von svense33 am 25. Juni 2014 - 17:25.

    Sehr lecker! Und gar nicht so kompliziert wie ich gedacht habe....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker:)

    Verfasst von Melona25 am 10. Juni 2014 - 21:14.

    Sehr leckertmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Es freut mich, dass es euch

    Verfasst von Drea1808 am 28. Mai 2014 - 01:23.

    Es freut mich, dass es euch geschmeckt hat.....

    Mit der Zeichnung hatte ich gehofft es ist verständlich...Es werden 12 Dreiecke ausgerollt. Die ersten vier Dreiecke werden oben, rechts, unten und links gelegt, so dass sie genau gegenüberliegen und mit einer Uhr verglichen 12,15,18,21 Uhr (lila) ergeben. Die Restlichen 8 Dreiecke werden genau dazwischen gelegt...also zwischen 12 und 15 Uhr kommen 2 Dreiecke(blau) so geht es weiter. Die Dreiecke überschneiden sich unten (grau) das wird nochmal etwas gerollt und dann mit der Füllung belegt. Dann die Zipfel in die Hand nehmen und einmal um die eigene Achse drehen und über die Füllung hinweg nach innen legen. und etwas andrücken. So entsteht ein Ring....

    Ich hoffe dass es so etwas verständlicher ist und es beim nächsten Mal auch bei dir klappt.

    Ist eigentlich nicht schwer wenn man weiß wie.

    [[wysiwyg_imageupload:9993:]]

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hat uns total gut geschmeckt,

    Verfasst von aw73 am 27. Mai 2014 - 22:14.

    hat uns total gut geschmeckt, auch wenn ich auf die schnelle die Sache mit dem Kranz nicht kapiert habe und das ganze nur einfach als Strudel gerollt und oben eingeschnitten habe. Optisch nicht so hübsch wie auf dem Foto, geschmacklich aber sicherlich nicht anders.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können