3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kartoffel-Taschen & Kartoffel-Hörnchen ~ glutenfrei, milchfrei, eifrei


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Kartoffel-Presse

  • 1000 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1000 g Wasser - im Wasserkocher vorgekocht -
  • 1 EL Gewürzpaste f Gemüsebrühe
  • 100 g Maisgrieß
  • 200 g gf neutrales Mehl - z.B. von Rewe Frei von
  • 2 Teelöffel gf Backpulver -gestrichen-
  • 10 g Salz
  • 1 Vollei-Ersatz - hier MyEy Vollei 8 g + 42 g Wasser
  • 2 Eigelb-Ersatz - hier MyEy EyGelb 7 g + 33 g Wasser
  • 100 g vegane Butter

Hörnchen - ca. 24 Stück

  • Hälfte des Kartoffel-Teiges
  • 180 g Salami
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • alternativ
  • 100 g gewürfelter Katenschinken
  • vegane Sahne zum Bestreichen

Täschchen - 12 St Ø 11 cm

  • Tomatensoße - siehe unten
  • 24 Scheiben Salami Ø 6,5 cm
  • alternativ
  • 3 Scheiben Backschinken
  • (veganer) Pizza-Schmelzkäse
  • vegane Sahne zum Bestreichen

Tomaten-Soße

  • 1 Dose geschälte Tomaten (400g)
  • 10 g Olivenöl
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1/4 Teelöffel frisch gemahlenen Pfeffer
  • 4 Blättchen frischer Basilikum
  • 1/2 Teelöffel brauner Zucker
  • 6
    2h 30min
    Zubereitung 2h 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Kartoffeln frisch - OHNE Augen! Butter zimmerwarm
  1. Kartoffeln waschen und nach Größe in Garkörbchen und Varoma sortieren. Gewürzpaste in den Closed lid geben, mit dem im Wasserkocher vorgekochten Wasser auffüllen, Garkörbchen ein-, Varoma aufsetzen und die Kartoffeln

     

    55 min. / Varoma / Stufe 1,5    kochen.

     

    Kartoffeln etwas abkühlen lassen, schälen und noch warm durch die Kartoffelpresse auf eine Unterlage pressen. "Pressgut" verteilen und 15 min. auskühlen lassen.

     

    In der Zwischenzeit den Ei-Ersatz abwiegen und mit dem Wasser klümpchenfrei anrühren. Ich verwende hierzu einen ausgedienten Hand-Milchaufschäumer - funktioniert tadellos. Bereit stellen. 

     

    Ofen vorheizen: 175° C Umluft / 200°C O-/U-Hitze

     

    Maisgrieß und Mehl einwiegen, Backpulver und Salz von Hand unter den Grieß-/Mehl-Mix mischen (im Original-Rezept sind es 20 g Salz - was VIEL zu salzig war!!). Lieber am Ende noch einmal abschmecken und evtl. nachsalzen. Die gepresste Kartoffel-Masse dazugeben, Butter darauf verteilen und den Ei-Ersatz zugeben.

     

    2 min 30 sec / Dough mode   zu einem schönen Teig verarbeiten.

     

    Teig wieder auf die Unterlage geben - evtl. Teigreste im Mixtopf mit der Turbo-Taste freischleudern. Teig halbieren.

     

    Je nachdem, für welche Hörnchen-Variante Sie sich entschieden haben: 

     

    Salami fein würfeln und 100g davon unter den Hörnchen-Kartoffelteig kneten. Teig auf einer bemehlten Backunterlage mit bemehltem Nudelholz 4 mm dick zu einem Rechteck ausrollen und in Vierecke von 6 cm Breite und 10 cm Länge schneiden - diese diagonal zu Dreiecken teilen. Mit der restlichen Salami und der Petersilie bestreuen und zu einem Hörnchen aufrollen - nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit veganer Sahne bepinseln

     

    oder

     

    den fertig gewürfelten Katenschinken unter den Teig kneten, ausrollen und wie bei der Salami-Variante weiterverarbeiten

     

    und im vorgeheizten Ofen mittig 25 min.  backen.

     

     

  2. Tomatensoße auf die Schnelle
  3. Zwiebeln geviertelt in den Closed lid wiegen und 3 sec. / Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel die Zwiebelchen nach unten auf den Topfboden schieben und nochmals 2 sec. / Stufe 5 mixen. 

     

    Öl zuwiegen und  3 min / 120° C / Stufe 1  Zwiebeln glasig dünsten. 

     

    Dosentomaten und die Basilikum-Blättchen hinzu, Deckel und MB aufsetzen und 20 sec. / bei Stufe 4 beginnend  innerhalb von 10 sec. auf Stufe 10 erhöhen und die restlichen 10 sec. auf Höchststufe pürieren. Am Mixtopfrand befindliche Tomaten-Masse nach unten schieben, Salz und Pfeffer hinzufügen.

     

    Garkörbchen auf den Deckel stellen und 15 min / Varoma/ Stufe 2 die Tomaten-Masse einkochen. Anschließend in ein kleines Schüsselchen umfüllen und abkühlen lassen. 

  4.  

    Die Hörnchen sind in der Zwischenzeit sicher fertig. Herausnehmen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

  5. Während der Tomatensauce-Kochzeit schon einmal beginnen
  6. Die zweite Hälfte des Teiges auf der bemehlten Backunterlage mit dem fein bemehlten Nudelholz wieder zu einem Rechteck mit 4 mm Dicke ausrollen und mit einem runden Ausstecher (ich habe die IKEA-Plastik-Ausstecher) Kreise ausstechen. 

     

    Die etwas ausgekühlte Tomatensoße mit einem Löffel mittig auf die Monde verteilen und jeweils einen ca. 0,5 cm Rand frei lassen. Auf die Tomaten-Sauce jeweils zwei Scheiben Salami. (Es bleibt Tomatensoße übrig.)

     

    ODER  jeweils ein Viertel einer Schinkenscheibe (hier plus etwas veganem Pizza-Schmelzkäse) legen,

     

    Zu Halbmonden zusammenklappen.

     

    Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit veganer Sahne bestreichen. Im inzwischen wieder freien Ofen 

     

    mittig 20 - 25 min. backen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Sie können die Kartoffeln auch konventionell am Vortag vorkochen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Teig dadurch elastischer wird - mir hat das besser gefallen. UND muss die heißen Kartoffeln nicht sofort schälen!! Die Stärke geht beim Abkühlen von der Schale in die Kartoffel.

Wir sollen viel Kartoffeln essen, aber irgendwann hängen einem die Pellkartoffeln zum Hals raus. Da erinnerte ich mich an ein Rezept, das ich vor über 20 Jahren das letzte Mal gegessen hatte, dem ich jetzt schon ewig hinterher lief. 

Gluten- , Ei- und Milch-frei - hier vegan - aber MIT Wurst. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare