3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbisbaguette


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Portion/en

  • 350 g Kürbis
  • 200 g Wasser
  • 1 Pck. Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 50 g Kürbiskerne
  • 1 TL Salz
  • 6
    25min
    Zubereitung 25min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Kürbis waschen und in grobe Stücke teilen. Kurz auf Stufe 10 zerkleinern und mit Wasser und Salz ca 8-10 Minuten Varoma Stufe 2 garen. Die Masse fein pürrieren und bis auf 37°C abkühlen lassen.  Die übrigen Zutaten hinzufügen und auf Knetstufe 3 Minuten kneten. Zu 2 - 3 Baguettes formen, nach Belieben gehen lassen. Bei 185°C etwas 25 Minuten backen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Für den Teig braucht man in etwa 500g Kürbispüree, ich habe festgestellt, dass es immer auf den Kürbis ankommt, ob die Mengenangabe stimmt und ob man noch etwas Mehl oder Wasser zusätzlich zufügen muss.

Ich selbst koche immer den ganzen Kürbis, pürriere und entnehme für das Brot 500g, den Rest nutze ich für eine Cremesuppe!

Besonders schön wird das Baguette in der Baguetteform!

Am besten schmeckt es der Familie mit gesalzener Butter und herzhaftem Käse oder rohem Schinken!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Super lecker! Wir haben 120g Dinkelmehl und 400g...

    Verfasst von cwirbel am 25. Oktober 2017 - 20:19.

    Super lecker! Wir haben 120g Dinkelmehl und 400g Weizemehl 550 genommen. Absolut empfehlenswert Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Unser Lieblings

    Verfasst von isi1970 am 5. November 2015 - 08:24.

    Unser Lieblings Kürbisbaguette, es ist so schön locker, und bleibt auch lange frisch.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe das Brot gestern

    Verfasst von amenzel3 am 22. Oktober 2015 - 13:34.

    Ich habe das Brot gestern gemacht, ist total einfach und sehr lecker!

    Da der Teig bei mir jedoch sehr flüssig war (trotz mehr Mehl unterkneten), habe ich ihn kurzerhand in eine gefettete Kastenkuchenform gegeben. Hat super geklappt, auch die Backzeit stimmte trotz der Form!

    Vielen Dank für das schöne Rezept, wird wieder gebacken tmrc_emoticons.)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach und super, sogar mit

    Verfasst von Link78 am 7. September 2015 - 23:03.

    Einfach und super, sogar mit nur einer Packung Trockenhefe.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, das ist ja lustig.

    Verfasst von buchfink am 11. Dezember 2013 - 00:30.

    Hallo,

    das ist ja lustig. Heute habe ich gleich zwei deiner Rezepte ausprobiert und habe es erst später bemerkt. Auf ein sehr lockeres und luftiges Kürbisbrot kam dein Apfel Zwiebel-aufstrich. Ich habe einen halben Hefewürfel verwendet und man/frau sollte ein bißchen flexibel mit der Mehlmenge umgehen, je nach Kürbis, so wie du schon geschrieben hast. Mein Kürbis war etwas weich und wässrig und ich brauchte viel mehr Mehl und es wurden auch keine Baguettes, sondern gute flache Brote.

    LG von Buchfink

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Für alle, die kein Weizenmehl

    Verfasst von Katharin am 5. November 2013 - 10:26.

    Für alle, die kein Weizenmehl essen dürfen oder wollen:

    Habe Dinkelmehl verwendet (gleiche Menge). Hat hervorragend geklappt und war sehr lecker.

    herliche Grüße und guten Appetit!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein schönes Rezept um den

    Verfasst von HeidiL am 4. November 2013 - 18:49.

    Ein schönes Rezept um den Halloween-Kürbis zu verwerten.  tmrc_emoticons.;)

    Wir haben die leckeren Baguettes zu Käsefondue gegessen. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke, so mache ich es auch

    Verfasst von Rhönmops am 17. Oktober 2013 - 21:33.

    Danke, so mache ich es auch immer! Oder ich friere den Kürbisbrei ein...... wenn es mal lange keine Kürbisse zu kaufen gibt!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • War sehr lecker....hab auch

    Verfasst von LeTina am 17. Oktober 2013 - 20:17.

    [[wysiwyg_imageupload:7341:]]


    War sehr lecker....hab auch gleich aus dem Rest vom Kürbis ein Süppchen gekocht...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :)das klingt sehr lecker und

    Verfasst von Mousse am 12. Oktober 2013 - 00:10.

    tmrc_emoticons.)das klingt sehr lecker und sieht auch toll aus. Ich werde das Rezept bestimmt ausprobieren und werde dann Sterne da lassen... jetzt erst ein "Danke schön" für das interessante Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heute habe ich 3 Rollen

    Verfasst von Rhönmops am 11. Oktober 2013 - 20:25.

    Heute habe ich 3 Rollen geformt und zu einem Zopf geflochten. Mit Eigelb bestrichen und Kürbiskernen bestreut, war es ein tolles Herbstbrot. Bild folgt!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können