3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Apfelschlupfkuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

  • 250 g Dinkel
  • 5 große säuerliche Äpfel
  • 100 g Mandeln
  • 50 g Sultaninen, ungeschwefelte
  • 70 g Butter, weich
  • 3 EL Honig
  • 2 Eier
  • geriebene Zitronenschale
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
5

Zubereitung

  1. 1. Dinkel 1 1/2 Minuten/Stufe Turbo fein mahlen und in eine Schüssel füllen. 2. Mandeln und Rosinen in den Mixtopf geben und 15 Sek./Stufe Turbo zerkleinern und in eine Schüssel füllen. 3. Weiche Butter und Honig in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 4 verrühren. 4. Dinkelmehl, Eier, Zitronenschale, Weinsteinbackpulver und Milch in den Mixtopf geben und 40 Sek./Stufe 5 verrühren. 5. Eine Springform mit Butter einfetten, mit Semmelbrösel bestreuen und den Teig einfüllen. 6. Die Äpfel waschen, die Kerngehäuse entfernen und vierteln. Die Apfelviertel in den Teig einstecken. 7. Das Mandel-Rosinen-Gemisch über den Kuchen streuen und leicht eindrücken, damit die Rosinen nicht zu dunkel werden und austrocknen. 8. Den Kuchen bei 180°C 25 Min. im vorgeheizten Backofen backen.

10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • wieviel milch muss man denn

    Verfasst von Thermomixtante-Patzi am 23. Februar 2012 - 19:42.

    wieviel milch muss man denn überhaupt dazu tun? In der Anleitung steht das man die Milch dazu tun muss- nur bei Zutaten steht keine Angabe von Milch

    Der Kuchen ist im Ofen - bin gespannt tmrc_emoticons.;)

    Ach ja, habe anstatt Dinkelmehl, normales Mehl genommen, da nix anderes da ist. Hoffe das gelingt deswegen trotzdem tmrc_emoticons.;)

    Also:

    Der Kuchen ist nicht so gut geworden, liegt wahrscheinlich daran das ich zuviel Milch rein habe und evtl. an dem normalen Mehl .... geschmacklich ist er nicht schlecht, jedoch ist er immer noch recht pampig tmrc_emoticons.( schade - aber ich esse ihn trotzdem tmrc_emoticons.;)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker und leicht

    Verfasst von Maultäschle am 6. März 2010 - 14:33.

    ist dieser Apfelkuchen. Genial auch, dass er mit Honig gesüßt ist. Ein Muss für alle denen in den anderen Rezepten zuviel Zucker vorhanden ist.


    Nur ist es richtig, dass die Nüsse und die Sultaninen gemeinsam auf Turbo 15 sec lang "gemahlen" werden? Warum zum Schluss dann aufpassen, dass sie in den Teig gedrückt werden?


    Habe zu dieser Nuss-Sultaninenmischung noch 2 Essl Rum gemixt, bevor ich die Mischung auf den Äpfeln verteilt habe. Lecker... Wenn Kinder im Haushalt sind, wäre Zimt eine weitere Variante.


    Bei den Äpfeln habe ich Boskop verwendet; die Viertel in dünne Apfelschnitz geschnitten und sie auf den Teig gegeben.


    Herzliche Grüße


    Maultäschle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können