3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Avocado-Brownies (Low-Carb, super saftig)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

16 Portion/en

Teig

  • 100 g Schokolade in Stücken, z.B. 50g Vollmilch, 50g Zartbitter
  • 40 g Natives kokosöl, z.B. von DM
  • 2 Stück Avocados (weich), ohne Kern, nur das Fleisch
  • 100 g Honig
  • 20 g Kakaopulver (100%)
  • 15 g Kokosmehl, gibt es z.B. im Reformhaus
  • 15 g Chia Samen
  • 3 Stück Eier
  • 1 gestr. TL Vannilemark, oder Vanillemühle
  • 1 gehäufter Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Meersalz
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Teig
  1. Schokolade und Kokosöl in den Mixtopf geben und für 2min/50Grad/Stufe1 erhitzen. Vorgang ggf. wiederholen bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist und sich mit dem Öl verbunden hat.

     

    Avocado-Fleisch hinzugeben und 10sec/Stufe7 pürieren. Danach die Masse mit dem Spatel nach unten schieben. Anschließend 20sec/Stufe4 pürieren.

     

    Alle anderen Zutaten hinzugeben und ein alles bei 20sec/Stufe 4 vermengen.

     

  2. Backen
  3. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben (idealerweise in einen Brownie-Backrahmen) und bei 180 Grad ca. 30min backen.

     

    Da der Teig sehr empfindlich ist, wäre es gut diesen auf der Oberfläche mit etwas Alufolie zu schützen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ein Brownie-Backrahmen wäre von Vorteil, ist aber nicht zwingend nötig.

PS. Man schmeckt die Avocado nicht heraus, keine Angst! Sie verleiht dem Teig aber eine Cremigkeit und natürlich gesunde Fette tmrc_emoticons.;-)

Das Rezept habe ich aus der englischen Rezeptwelt und leicht abgewandelt.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich habe den Brownie heute

    Verfasst von geti am 17. August 2016 - 23:15.

    Ich habe den Brownie heute gemacht und er ist geschmacklich echt gut. allerdings habe ich das Gefühl (ich esse ihn gerade warm...) er ist nach 30 Minuten, mit Alufolie abgedeckt, noch nicht ganz "durch". Ich warte mal morgen früh ab und schiebe ihn ansonsten nochmal kurz in den Ofen.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker!!! Ich wollte

    Verfasst von Marcypan am 4. August 2016 - 19:43.

    Sehr lecker!!!

    Ich wollte schon lange mal probieren, ob es wirklich so gut schmeckt, wenn man Avocados süß verarbeitet. Nun habe ich mich getraut und bin mit dieser tollen Süßigkeit belohnt worden tmrc_emoticons.-)

    Die rohe Creme ist schon klasse, kann man ohne die Eier auch so essen. Und gebacken gibt es einen leckeren Kuchen.

    Den Honig habe ich übrigens durch 80g Xucker und 30g Ahornsirup ersetzt. 

    Danke für das Rezept!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können