3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Baci Tipo Perugina


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

22 Stück

  • 120 g Kuvertüre Vollmilch
  • 200 g Hasselnüsse gehackt
  • 22 Stück Haselnüsse ganz
  • 250 g Nutella
  • 50 g Kakaopulver, Kein Kaba
  • 200 g Kuvertüre Zartbitter, Zum Pralinen eintauchen
5

Zubereitung

  1. 1.  Kuvertüre Vollmich in den Closed lid und 10 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 2.  Mit den Spatel das Schokopulver von den Seiten runterdrücken und für 2 Min./ 50 Grad./ Stufe 3 schmelzen lassen. 4. Die Schokolade mit den Spatel von den Seiten nochmal runterdrücken und Vorgang nochmal für 1 Min./50 Grad./ Stufe 3 wiederholen. 5. Nutella, Kakaopulver und gehackte Hasselnüsse dazugeben und für 15 Sek./Stufe 2 mixen. 6. Die Schokomasse für 15 min in den Kühlschrank stellen. 7. In der zwischenzeit die Kuvertüre Zartbitter im Wasserbad schmelzen lassen. 8. Die Schokomasse aus dem Kühlschrank nehmen in 22 Wallnussgroßen Kugeln formen und auf jeder Kugel eine Hasselnuss draufdrücken. 9. Die Pralinen in der flüssigen Kuvertüre eintauchen und auf ein Gitter die überschüssige Schokolade abtropfen lassen. Wenn ihr fertig seit die Pralinen für ca. 1 Stunden in den Kühlschrank stellen und Schokolade aushärten lassen. Fertig !!!!!!! 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die sind in Italien sehr bekannt !!! Auch super zum verschenken !!!!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr gut. Fast wie das

    Verfasst von nocciola66 am 10. Juni 2016 - 22:13.

    Sehr gut. Fast wie das Orginal Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Michaela, vielen lieben

    Verfasst von katja_moser am 15. März 2015 - 03:28.

    Hallo Michaela,

    vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort! Da werde ich dann mal googeln nach Tutorials! tmrc_emoticons.)Aber deine Erklärung war schon klasse und ich habe zumindest schon mal eine Pralinengabel da tmrc_emoticons.D

    Liebes Grüßle,

    Katja

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Katja, ich habe gerade

    Verfasst von Michaela007 am 10. März 2015 - 23:25.

    Hallo Katja,

    ich habe gerade Deine Fragestellung gesehen. Es ist zwar schon eine Weile her, aber nichts desto trotz hier die Herstellungsweise von den Profis. Wenn die Pralinen eine glatte Oberfläche haben, werden diese normalerweise nie auf Gitter abgesetzt. Richtige dunkle Kuvertüre ist richtig temperiert viel zähflüssiger als zum Beispiel  Kakaofettglasur. Das würde zur Folge haben, dass die Kuvertüre nur langsam abfließt und dabei fest wird. Es könnten sich unschöne Nasen bilden. Dabei bleibt womöglich noch beim Abheben der Praline ertwas von dem Überzug oder von dem Pralineninneren an dem Gitter hängen, was natürlich auch zu diesen kahlen Stellen führen würde. Deswegen würde ich vorschlagen, die temperierte Kuvertüre in eine schräg gestellte Schüssel zu geben, dann eine Praline auf eine zweizinkige Pralinengabel, eintauchen, herausholen und nun an der Kuvertürenoberfläche in der Schüssel immer wieder eintauchen, bis der Überschuss quasi von der Kuvertürenmasse in der Schüssel " heruntergezogen" wurde. Diesen Eintauchprozess schnell und dynamisch ausführen, damit es klappt. Bestimmt gibt es im Internet Tutorials dazu ich würde mal nach "Pralinen tunken oder Pralinen tauchen" suchen. Es geht aber noch weiter. Noch ist die Pralinen auf der Gabel. Jetzt bloß nicht auf ein Gitter absetzen, sondern auf Pergament oder Backpapier. Wenn der Eintauchprozess gut funktioniert hat, läuft jetzt nicht mehr viel Kuvertüre nach und es gibt somit auch keine unschönen Füßchen. Ein bischen ein Füßchen ist aber normal, es sollte sich jedoch kein See um die Praline bilden. Von dem Backpapier bekommt man die Pralinen unversehrt herunter, nachdem sie ganz ausgehärtet sind. Ich hoffe weitergeholfen zu haben und sicherlich probiere ich dieses lecker klingende Rezept demnächst mal aus.

    alles Gute und viel Erfolg und Freude beim Pralinen machen

    Michaela007

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Grazia87, vielen lieben

    Verfasst von thermihexi am 22. November 2014 - 13:37.

    Hallo Grazia87,

    vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Schmecken wirklich wie die Originale aus Italien!

    Wird bei meinen Lieblingsrezepten aufgenommen!

    LG Themihexi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Okay, danke :)

    Verfasst von katja_moser am 19. November 2014 - 23:03.

    Okay, danke tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ja das stimmt aber ganz

    Verfasst von Grazia87 am 19. November 2014 - 18:29.

    ja das stimmt aber ganz vermeiden lässt es sich glaub nicht  tmrc_emoticons.) lg 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Na, fehlt denn nicht an der

    Verfasst von katja_moser am 17. November 2014 - 00:06.

    Na, fehlt denn nicht an der Stelle, an der dir Praline aufliegt, dann etwas Schokolade? Beim einem Gitter ist die Auflagefläche zwar nicht groß, aber trotzdem da... Jetzt klarer? tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo liebe Katja wie meinst

    Verfasst von Grazia87 am 6. November 2014 - 22:52.

    Hallo liebe Katja wie meinst du das mit den kahlen Stellen ?? Liebe Grüße grazia  Cooking 10

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Grazia87, danke für

    Verfasst von katja_moser am 5. November 2014 - 20:25.

    Hallo Grazia87,

    danke für dieses tolle Rezept! Werde ich gerne mal ausprobieren tmrc_emoticons.)

    Eine Frage hab ich jedoch noch... Wenn ich die Pralinen auf einem Gitter abtropfen lasse... Wie schaffe ich es, dass nirgendwo an der Praline eine kahle Stelle entsteht?!?

    Das frage ich mich eigentlich generall bei Pralinen tmrc_emoticons.;)

    Danke schon mal für deine Antwort,

    Grüßle,

    Katja

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können