3
Bild hochladen
Bild hochladen
Druckversion
[X]

Druckversion

Baklava - der türkische Traum Vegan


Drucken:
4

Zutaten

1 Portion/en

Für die Füllung/ Sirup

  • 600 g Zucker
  • 800 g Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 Teelöffel Zitronensaft
  • 250 g Pflanzliche Margarine (ich nehme Alsan)
  • 250 g Gemischte Nüsse (Walnüsse, Cashewkerne, Mandeln)
  • 100 g Pistazien gemahlen, Plus einige für die deko

Eine baklava Form

  • 480 g Filoteig
5

Zubereitung

    Für den Sirup
  1. Wasser, Zucker und Salz einwiegen. 

    20 Minuten Varoma Stufe 2 ohne Messbecher sirupartig einkochen. 

    Zitronensaft dazu und nochmals 10 Minuten 90 Grad köcheln. 

    UmfülleN. 

  2. Nussfüllung:

    Nüsse einwiegen. 5 Sekunden Stufe 8 zerkleinern. Umfüllen

     

  3. alsan einwiegen, schmelzen. 5 min, 60 grad Stufe 3.

    1. Backblech einfetten und 3 einzelne Filoteigblätter darauf legen.
    2. Mit dem Pinsel ein klein wenig von der flüssigen Margarine darüber verteilen und nochmals 2 Teigblätter darauf legen.
    3. Nun die Hälfte der Walnüsse und Pistazien gleichmäßig darüber verteilen.
    4. Im nächsten Schritt werden wieder 2 Teigblätter darüber gelegt, eingefettet und wieder 2 Teigblätter geschichtet.
    5. Die restlichen Nüsse verteilen und den letzten Schritt wiederholen (2 Teigblätter, einfetten, 2 Teigblätter).
    6. Falls am Rand Filoteig übersteht, diesen entweder mit einer Schere wegschneiden oder rein falten, so das nichts mehr übersteht. Zum Schlüss das letzte Filoteigblatt darüber legen.
    7. Baklava nun in die gewünschte Form schneiden (z.B Rauten) und den Rest der flüssigen Margarine über das Baklava gießen.
    8. Baklava im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze) circa eine halbe Stunde goldbraun backen. Währenddessen den Sirup vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
    9. Baklava circa 5 Minuten auskühlen lassen und lauwarmen Sirup darüber gießen.
    10. Den Sirup mehrere Stunden durchziehen lassen, mit Pistazien toppen und Baklava servieren (z.B übereinander geschichtet).
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Statt mit Nüssen kann baklava auch mit Griess gefüllt werden. 

Einfach einen Grießpudding kochen. 500 ml Sojamilch aufkochen, 5-6 El Grieß dazu, etwas Vanille, Rosenwasser und aufgelösten Safran dazu.  Quellen lassen 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Super lecker! Habe allerdings nur die Häfte...

    Verfasst von Antje R am 24. Februar 2017 - 18:23.

    Super lecker! Habe allerdings nur die Häfte vom Sirup genommen, wäre sonst für uns viel zu süß.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freut mich. Danke.

    Verfasst von Gast am 28. Oktober 2016 - 22:45.

    Freut mich. Danke. Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker! Endlich

    Verfasst von Ich esse sehr gern am 28. März 2016 - 20:29.

    Sehr lecker! Endlich ausprobiert. Sieht genauso aus wie das gekaufte. Den Sirup musste ich etwas länger einkochen, damit er dickflüssig wurde. Die Nussmischung habe ich noch mit Zimt und Kardamom verfeinert.

    Schmeckt aber besser, wenn es zwei Tage durchzieht...

    Werde es bestimmt wieder machen.tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo! Ich habe das Rezept

    Verfasst von heidi66 am 15. März 2016 - 17:48.

    Hallo!

    Ich habe das Rezept gelesen und da ich in Baklave schlichtweg "baden" könnte werde ich es demnächst mal ausprobieren. Mit Gries gefüllt ist es aber dann ein griechischens Galaktoburiko. Was an "Leckerheit" aber nicht verliert (sorry für das "Klugscheißergen" Big Smile ). Sterne folgen noch. LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super! Danke fürs Rezept!

    Verfasst von Aprilfee am 12. März 2016 - 17:55.

    Super! Danke fürs Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ich kommentiere

    Verfasst von Stef217 am 9. März 2016 - 16:17.

    Hallo tmrc_emoticons.-)

    ich kommentiere eigentlich eher selten, aber ich musste jetzt einfach mal blind 5 Sterne vergeben.

    Ich hatte so einen Fall auch schon, wo aus purem Neid (oder was weiß ich was) eine Stunde nach dem Einstellen schlechte Bewertungen vergeben wurden.

    Ärger dich nicht zu doll, das Rezept klingt super und ist gespeichert.

     

    LG Steffi tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hier waren mal wieder die

    Verfasst von Tinkerbell1969 am 9. März 2016 - 11:13.

    Hier waren mal wieder die Neider am Werk - es gibt Menschen, die grundsätzlich schlecht bewerten, aus reinem Neid oder aus schlechter Laune....

     

    Vielen Dank für das Rezept. Ich habe es gespeichert und werde es mal ausprobieren

    Oui! Vous pouvez cuisiner!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich weiß leider nicht warum u

    Verfasst von Gast am 9. März 2016 - 10:55.

    Ich weiß leider nicht warum u wer es ohne Kommentar bewertet hat. Ich war jedenfalls begeistert u es hat allen geschmeckt. Wäre schön du testest es dennoch 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wir lieben Baklava. Leider

    Verfasst von Ich esse sehr gern am 9. März 2016 - 09:55.

    Wir lieben Baklava. Leider ist es, wenn man es kauft echt teuer.tmrc_emoticons.-(

    Wird sehr bald ausprobiert und dann natürlich mit Sternen vergeben.

    Aber, wer hat denn diesem Rezept schon Sterne gegeben? Mich würde nämlich mal interessieren, warum es so wenig Sterne sind? Hättet Ihr ein authentischeres Rezept oder müsste man etwas an diesem Rezept ändern?

    lg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können