3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Brutti Ma Buoni


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 3 Stück Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 300 g Nüsse gemischt ganz, 100 g Mandeln, 100 g Haselnüsse, 50 g Walnüsse, 50 g Piniekerne
  • 50 g Schokoraspeln
  • Eier
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Schmetterling einsetzten .Die frischen Eiweiß auf Stufe 4 steif  schlagen , Zucker langsam einreiseln lassen und weiterschalgen bis die Zuckerkristalle aufgelöst sind . Schmetterling entfernen und Eiweiß umfüllen. TM reinigen und austrocknen die ganzen Nüsse auf Stufe 6 5- 7 Sek hacken . Nüsse und Schokoraspel zum Eiweiß geben und vorsichtig unterheben . Mit Hilfe von 2 Tee Löffeln (Ein halber Löffel ist genug ) kleine Häufchen auf ein mit Backapier ausgelgtes Backblech legen. Achtung nicht zu dicht setzten da Sie noch größer werden . Ca. 20 Min , bei 170 Grad bachen bis die Keksi am Füßchen goldbraun sind und trocken. Bitte Sichtkontakt halten bei mir waren 15 Min genug bei 170 g Heißluft  .

    Dieses Rezept war im Ursprung die Energiekekse von Hildegard von Bingen . Wurde von mir geändert da es wegen den Zutaten Zimt und Muskat zu Meinungen  kam . Die mir so nicht bewusst waren . Siehe Meinungen weiter unten .

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Dieses Rezept wir d geändert.

    Verfasst von wildjessy am 17. Dezember 2012 - 10:52.

    Dieses Rezept wir d geändert. Schöne Weihnacht noch und danke. Gruß wildjessy

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nur zur Erläuterung: es

    Verfasst von Myristicin am 16. Dezember 2012 - 22:12.

    Nur zur Erläuterung: es existieren Rezepte mit 45 g Muskatnuss auf 1,5 kg Mehl. Eine Verbraucherin in Baden-Württemberg hat kürzlich ein Fünftel dieses Ansatzes (also 9 g Muskat) auf einmal gegessen ... und musste mit Panikattacken und Herzrasen ins Krankenhaus.

    Es ist also durchaus nicht abwegig, dass der im obigen Rezept beschriebene Ansatz auf einmal gegessen wird. Auf einmal heißt nicht 'innerhalb von 10 min', sondern eben auch 'innerhalb von wenigen Stunden' ... die Gifte entstehen auch erst in den nachfolgenden Stunden!

    Seit wann halten Kinder beim Naschen Maß? Vor allem wenn frustrierende Hausaufgaben nerven, bei denen die Plätzchen nach Rezepttext ja helfen sollen.

    Immerhin wurde das Rezept jetzt schon von "10-25 g" auf nur noch "10 g" Muskatnuss heruntereditiert. Hätte die Verbraucherin 25 g statt 9 g Muskat konsumiert ... holla!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für Deine Nachricht

    Verfasst von wildjessy am 16. Dezember 2012 - 21:32.

    Danke für Deine Nachricht aber ich glaube nicht das jemand dabei ist der gleich alle Kekse auf einmal  ist . Die Wahrnung ist gut gemeint und jetzt ja auch  für alle gut zu lesen . Danke noch mal

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ihr Lieben Schmecken

    Verfasst von wildjessy am 16. Dezember 2012 - 21:27.

    Hallo Ihr Lieben

    Schmecken wirklich nach Weihnachten . Und auch ich hab Sie zum ersten mal bei unserem Mühlenfest probiert !!! hab dort auch eine Gewürzmischung gefunden und die Verkäuferin hat mir als Tipp eben gesagt lieber erst mit der Hälfte vom Gewürz anfangen sonst sind die Kekse zu scharf. Helfen aber wirklich Super. Mal schaun vieleicht kommen Sie bie mir heute noch in den Ofen.

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich finde es unverantwortlich

    Verfasst von Myristicin am 16. Dezember 2012 - 15:33.

    Ich finde es unverantwortlich und gefährlich dieses Rezept ohne jeglichen Verzehrshinweis online zu stellen!

    Die Menge an Muskatnuss, die in den Keksen enthalten ist, machen diese nicht nur (zusammen mit dem Zimt) würzig-scharf, sondern auch GIFTIG! Ohne den Zimt wäre es aufgrund des Geschmacks kaum möglich eine solche Menge an Muskat zu sich nehmen. Bereits 5-10 g Muskatnuss kann bei manchen Leuten die ersten dieser Symptome hervorrufen: Geistesabwesenheit, Benommenheit, traumähnliche Zustände, Müdigkeit, Lethargie, Euphorie, Schwindel, Tremor, Ataxie, Krämpfe, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Schneller Pulsschlag, Angst, Rastlosigkeit, Verengte oder erweiterte Pupillen, Empfindungsstörungen wie Kribbeln, Ameisenlaufen, Fühlbares Herzklopfen (Palpitationen), Anticholinerge Effekte wie Harnverhaltung, Mundtrockenheit, Sehstörungen; in hohen Dosen: Delirium, Wahnvorstellungen, Halluzinationen.

    Manche dieser Effekte sind definitiv nichts "für die lange Autofahrt"!

    Die Symptome treten 3-6 Stunden nach Verzehr auf, da die Pflanzenbestandteile der Muskatnuss erst im Körper zu den pharmakologisch wirksamen Substanzen umgewandelt werden.

    Für kleine Kinder sind bereits geringere Mengen gefährlich!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo danke für das Tolle

    Verfasst von blondgirl am 23. Juli 2012 - 19:13.

    Hallo danke für das Tolle Rezept , find es klasse  Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi habe heute deine Kekse

    Verfasst von Mugglmama am 25. Februar 2012 - 18:45.

    tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.-) Smile" alt=tmrc_emoticons.) src="http://www.rezeptwelt.de/sites/all/modules/contrib/smileys/packs/Roving/smile.png" width=19 height=19>


    Hi habe heute deine Kekse gemacht .Sind super schnell gemacht und schmecken lecker.Habe auch den Dinkel noch im


    Tm gemahlen 1 Min. Stufe 10.Von mir 5 *****.


    Gruß Muggl

                    


    Träume nicht dein Leben ,


    sondern lebe deinen Traum.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ?????

    Verfasst von wildjessy am 20. Mai 2011 - 11:33.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 5 Sterne *

    Verfasst von gwendoline.b am 19. Mai 2011 - 15:15.

    Die Energiekekse sind tatsächlich gut und wertvoll.

    Ich backe Sie öfters und - wenn es zeitlich hinhaut auch heute mal wieder. Gerade für unterwegs optimal! Vielen lieben Dank fürs Einstellen.

    Ich liebe die Hildegard-Rezepte!

    Schöne Grüße vom Bodensee

    gwendoline.b

    P.S. Finde es nur schade, dass Hildegard von Bingen gegen die "Erdbeeren" spricht - da das Erdbeereis aus dem Thermomix doch so klasse schmeckt.... aber da unsere Lebensmittel so vielfältig sind - kommt´s auf ein kleines Sündchen hoffentlich nicht an....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmecken wirklich nach

    Verfasst von wildjessy am 28. Mai 2010 - 22:20.

    Schmecken wirklich nach Weihnachten !!! Hab Sie schon fertig  in einer Getreidemühle gefunden und da waren Sie wirklich sehr würzig  darum hab ich mit der kleineren Menge Gewürze angefangen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo wildjessy, ich finde

    Verfasst von Snowbella am 28. Mai 2010 - 17:14.

    Hallo wildjessy,


    ich finde Dein Rezept sehr interessant unsd möchte sie bald mal nachbacken, aber eine Frage hab´ich noch. Wenn ich die Gewürze lese, denke ich an Weihnachten. Du erwähntest aber, daß sie scharf sind. Schmecken sie denn nach Weihnachtsplätzchen oder wie kann man sich den Geschmack vorstellen?!?


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können