3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Espressoröschen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

.

  • 200 Gramm weiche Butter
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 Gramm Mehl ( Weizen 405)
  • 70 Gramm Speisestärke
  • 20 Gramm Kakaopulver
  • 40ml Kaffee Stark kalt, (Espresso 2Päckchen)
5

Zubereitung

    Zubereitung:
  1. 1. Zucker im Closed lid Stufe 10 / 20 Sekunden pulverisieren

     

    2. Butter und Vanillezucker ( gerne auch Selbstgemachten, dann 1 geh. Teelöffel) zugeben und Stufe 4 / 20 Sekunden vermischen.

     

    3. Mehl, Speisestärke, Kakaopulver und Kaffee zugeben und alles bei Stufe 3-4/ 40 Sekunden gut verrühren

     

  2. 4. Teig in einen Spritzbeutel füllen und kleine Röschen auf ein mit Backpapierbelegtes Blech spritzen.

     

    Nicht zu eng da sie etwas verlaufen. Menge Reicht für ca 2 Bleche

  3. 5. 12-15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180°C backen.

     

    Im warmen Zustand sind die Röschen leicht zerbrechlich, ich lasse sie noch kurz auf dem Blech und nehme sie dann mit Hilfe eines dünnen Pfannenwenders vom Blech und lasse sie auf einem Gitter abkühlen.

  4. Zum Schluss mit geschmolzener Schokolade ( gebe sie dazu in einen Gefrierbeutel und schneide dann eine Ecke weg) nach Wahl Espressoröschen verzieren.

     

    Optisch und geschmacklich sehr lecker mit einer Moccabohne obendrauf. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Schmeckt auch gut mit Kabapulver, dann aber den Zucker evtl. etwas reduzieren. 

 

Wer noch etwas Farbe reinbringen möchte kann auch im Schritt 3 das Kakaopulver weglassen, vom fertigen Teig etwa die Hälfte aus dem Mixtopf nehmen, in den zurückgebliebenen Teig dann nur einen Esslöffel Kakaopulver kurz unterrühren. Die beiden Teige dann abwechselnd in Spritzbeutel ( Oder wer hat in einen DUO Spritzbeutel für 2 Teige) einfüllen, dann vermischen sich die Teige beim Spritzen. Auf dem Hauptbild links und oben.

Hauptbild unten rechts 3 Röschen sind mit Kabapulver.

 

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren