3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Gefüllte Hefebällchen Gugelhupf


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Portion/en

Teig

  • 130 Gramm Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 Gramm Mehl
  • 120 Gramm Margarine
  • 100 Gramm Zuck
  • 1 Stück Ei

Sonstiges

  • 150 Gramm Walnüsse
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Zimt, gemahlen
  • 110 Gramm Zucker, braun
  • 50 Gramm Margarine
  • Frischkäse
  • Schokotropfen
5

Zubereitung

  1. Milch und Hefe in den Closed lid geben und 3 Minuten/ 37°/Stufe 1 verrühren.
    Die restlichen Teig Zutaten zugeben und 3 Minuten Dough mode kneten und umfüllen.
    Den Teig 20 Minuten gehen lassen.
    Währenddessen die Walnüsse 5 Sekunden/ Stufe 4 grob hacken, umfüllen.
    In einer Schüssel die 100g Zucker mit dem Zimt mischen.
    Den braunen Zucker und die Margarine 5 Minuten/ 50°/ Stufe 2 schmelzen.
    Den Backofen auf 175° vorheizen.
    Eine Gugelhupfform einfetten.
    Aus dem Teig kleine Fladen formen, einen Teelöffel Frischkäse und einen Schokotropfen darauf geben und daraus eine Kugel rollen. In der Zimt-Zucker Mischung wälzen. Solange wiederholen, bis der ganze Teig verbraucht ist.
    In die Form einen Teil der Walnüsse geben, darauf die Zucker-Butter-Mischung und dann eine Schicht Bällchen.
    Solange wiederholen, bis alle Zutaten verbraucht sind.
    Für 30-35 Minuten backen
10
11

Tipp

Dieses Gebäck habe ich so ähnlich irgendwann mal im Internet gesehen, allerdings ohne Mengenangaben. Deshalb habe ich mir selbst was ausgedacht.
Ich finde die Bällchen schmecken am nächsten Tag noch besser, wenn sie richtig durchgezogen sind.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • bettik36:das ist eher wie so ein zupfbrot. Man...

    Verfasst von tinakruegi am 23. September 2017 - 21:11.

    bettik36:das ist eher wie so ein zupfbrot. Man “zupft“ sich die kugeln einzeln ab. Das geht sehr leicht. Die einzelnen kugeln bleiben auch nach dem backen erhalten.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, schneidet man das dann auf ,wie einen...

    Verfasst von bettik36 am 23. September 2017 - 17:01.

    Hallo, schneidet man das dann auf ,wie einen Kuchen oder fallen die Bällchen auseinander?
    Viele Grüße Bettina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Superbi:ja 26. Eigentlich gehört das in eine...

    Verfasst von tinakruegi am 12. September 2017 - 07:33.

    Superbi:ja 26. Eigentlich gehört das in eine richtige Gugelhupf Form. Allerdings habe ich keine.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo tinakruegi,...

    Verfasst von Superbi am 10. September 2017 - 16:26.

    Hallo tinakruegi,

    welchen Durchmesser hat deine Form? Ist das eine 26er? Auf dem Bild wirkt die Form eher kleiner 🙂. Ich würde dein Rezept gerne mal ausprobieren
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • saatkampc: ich habe leider nicht gezählt, sie...

    Verfasst von tinakruegi am 5. September 2017 - 06:55.

    saatkampc: ich habe leider nicht gezählt, sie waren aber immer so groß dass sie zum Füllen gut in die Handfläche passen. Und als Kugel etwa wie ein Golfball.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo!...

    Verfasst von saatkampc am 3. September 2017 - 19:41.

    Hallo!
    Das Rezept hört sich lecker an! Frage: Wie viele Fladen formst du so ungefähr? Damit ich einen Anhaltspunkt habe tmrc_emoticons.;-)
    Viele Grüße! Claudia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können