3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

HONIGKUCHENSTERNE


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

50 Stück

Grundteig

  • 500 g Bienenhonig
  • 375 g Weizenmehl, Typ 550
  • 125 g Roggenmehl, Typ 1150

Und

  • 4 g Natron
  • 6 g Pottasche
  • 100 g Sauerrahm
  • 1 Eigelb
  • 10 g Zimt
  • 4 g Nelke, gemahlen
  • 2 g Sternanis, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Roggenmehl, Typ 1150
  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Orangeat, fein gehackt
  • 100 g Zitronat, fein gehackt

Glasur

  • etwas Milch zum Bestreichen
  • 250 g Zucker
  • 100 g Wasser
  • 500 g Zartbitterkuvertüre
  • 6
    70h 0min
    Zubereitung 70h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. 1. Bienenhonig in den Mixtopf geben und auf ca. 45° erwärmen, dann beide Mehlsorten zugeben und 4 Min./Dough mode. Teig aus dem Mixtopt nehmen und mit den Händen wenn nötig zu einem glatten Teig kneten. Teig in Klarsichtfolie einschlagen und 1-2 Tage im Kühlschrank oder an einem unbeheizten Ort lagern.Zúr Weiterverarbeitung den Grundteig ca. eine Stunde vorher rauslegen.

    2. Natron und Pottasche getrennt in 2 Schüsselchen in etwas Wasser oder Eiklar auflösen,damit es sich später im Teig gleichmäßig verteilt. Natron und Pottasche immer getrennt voneinander, da sie miteinander reagieren. Dann alle Zutaten außer Nüsse, Zitronat und Orangeat mit dem Grundteig im Mixtopf ca.10 Min./Dough mode. Dann Nüsse, Orangeat und Zitronat unter den Teig kneten, wieder ca. 5 Min. und diesen in Klarsichtfolie über Nacht kühl stellen.

    3. Teig auf 8 mm Stärke ausrollen und mit einem Sternausstecher von ca.10 cm Durchmesser Sterne ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Milch bestreichen und bei 190 Grad Umluft ca. 10-12 Minuten backen Die Sterne nach dem backen sofort mit dem Backpapier vom Backblech rutschen lassen und mit Folie abgedeckt auskühlen lassen. Dadurch werden die Sterne weicher.

    4. Zucker und Wasser ca.3 Min. sprudelnd kochen lassen ( ca.112 Grad).Nachdem die Sterne vollständig ausgekühlt sind, Sterne zunächst mit der heißen Zuckerglasur bestreichen. Kuvertüre temperieren und jeden Stern mit Hilfe einer Pralinengabel, Fleischgabel oder mit der Hand in die Kuvertüre tauchen, so dass die Sterne unten und bis zum Rand mit Kuvertüre bedeckt sind.

    5. Das ist noch ein altes Lebkuchenrezept, die Lebkuchensterne sind in Blechdosen verpackt, lange haltbar.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ganz wie bei Oma zu Hause. Mache hheute gleich den...

    Verfasst von Landstil am 17. Dezember 2016 - 06:16.

    Ganz wie bei Oma zu Hause. Mache hheute gleich den Teig und berichte.

    Von mir aber schon mal volle Punktzahl.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können