3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Johannisbeer- bzw. Träubles-Kuchen mit Baiser


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Portion/en

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 3 Eiweiß, e
  • 50 g Zucker
  • 3 Eigelb, e
  • 50 g Zucker
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 500 g Johannisbeeren
  • etwas Puderzucker
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Mandeln in 8 Sek. Stufe 10 mahlen, umfüllen und beiseite stellen.

    Aus den ersten 4 Zutaten in 40 Sek. Stufe 5 einen Mürbteig kneten, eine Springform auskleiden (der Rand sollte etwa 3-4 cm hoch sein) und kalt stellen. Der Teig ist relativ weich, deshalb empfehle ich das Ausrollen zwischen 2 Klarsichtfolien.

    Achtung: Zugabe von Backpulver ist NICHT erforderlich !

    Topf spülen und Rühraufsatz einsetzen.

    Eiweiße in ca. 2 Min. Stufe 4 steif schlagen und Rühraufsatz entfernen. Zucker unterrühren, bis die Masse glänzt (ca. 20 Sek. Stufe 4) und die Baisermasse in eine größere Schüssel umfüllen.

    Eigelbe mit Zucker in 1 1/2 Min. Stufe 4 schaumig rühren, Mandeln in ca. 20 Sek. Stufe 4 Gentle stir setting mit Hilfe des Spatels unterrühren.

    Eigelb-Masse mit einem Kochlöffel unter die Baisermasse heben und dann vorsichtig die Beren unterziehen.

    Die Füllung auf den Mürbteig geben und glatt streichen.

    Tipp: sind die Beeren schon sehr reif, auf dem Teig in der Form zunächst eine Handvoll Semmelbrösel verteilen, damit der Kuchen nicht durchweicht.

    Backen im vorgeheizten Ofen bei 175° O/U - ca. 40 Minuten (Stäbchenprobe nicht vergessen!)

    Den fertigen Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und je nach Geschmack mit Puderzucker bestäuben.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Dankeschön

    Verfasst von Threijsje am 3. Januar 2016 - 17:41.

    tmrc_emoticons.;) Dankeschön

     


    Herzliche Grüße


    Threijsje

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Richtig lecker, habe ich

    Verfasst von Sarrahiv am 21. November 2015 - 19:36.

    Richtig lecker, habe ich heute ausprobiert, vielen dank für das Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen lieben Dank für das

    Verfasst von Threijsje am 5. Juli 2015 - 19:42.

    Vielen lieben Dank für das Lob. Kommende Woche steht er auch bei uns wieder auf dem Plan

     


    Herzliche Grüße


    Threijsje

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schon 100mal gemacht, nun

    Verfasst von Noem2128 am 3. Juli 2015 - 16:34.

    Schon 100mal gemacht, nun muss ich es endlich mal bewerten..

    wir lieben diesen Kuchen...tolles Rezept!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Perfekt - habe ihn im

    Verfasst von voodoofrau am 6. Juli 2014 - 11:04.

    Perfekt - habe ihn im direkten Vergleich zu dem meiner Großmutter gebacken - kein Unterschied  tmrc_emoticons.) und viiiiel weniger Arbeit ! Vielen Dank für das Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr leckerer Kuchen, der der

    Verfasst von Saranna am 2. Juli 2012 - 11:55.

    Sehr leckerer Kuchen, der der ganzen Familie geschmeckt hat. Vielen Dank für das Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das ist ein sehr feiner

    Verfasst von kochmami am 27. Juni 2012 - 19:20.

    tmrc_emoticons.) Das ist ein sehr feiner Kuchen, er ist super gelungen. Aus Macht der Gewohnheit habe ich noch einen Teelöffel Backpulver mit hinein getan - hat nicht geschadet... Er ist nicht pappsüß und der Mürbeteig schön knusprig.  Ich habe den Teig gleich nach dem Kneten in die Springform gegeben und ihn mit bloßen Händen darin verteilt, zum Kühlen in den Keller. 1/4 habe ich schon aufgegessen...


    Vielen Dank für das schöne Rezept!

    Sei dir bewußt, was du weißt. Was du hingegen nicht weißt, das gib zu. Das ist das richtige Verhältnis zum Wissen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker! Vielen Dank

    Verfasst von backfee1204 am 24. Juni 2012 - 16:20.

    Sehr lecker! Vielen Dank für´s Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können