3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Martinswecken ~ Rosinenbrötchen ~ Weckmänner ~ Stutenkerle


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

25 Portion/en

✿BITTE AN ALLE GEHZEITEN ETC. HALTEN, DANN IST ES MIT GELING-GARANTIE✿

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 250 g Milch
  • 80 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Zitronen-Aroma Finesse
  • 1 Ei Gr. XL (sind ca. 65g), ansonsten dann 2 kleine Eier!!
  • 1 Prise Salz
  • 125 g flüssige Butter

Vor dem Backen - zum Bestreichen & Verzieren

  • 1 Eigelb
  • etwas Wasser
  • eine Hand voll Rosinen

Für Rosinenbrötchen oder Rosinenwecken

  • 80 g Rosinen

✿GANZ WICHTIG: eine flache. ofenfeste Schüssel mit Wasser✿

  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Früher sagte man, alle Backzutaten sollten Zimmertemperatur haben. DESHALB: Alles schon ca. 30-60 min VOR Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen & am selben Ort bereitstellen!
  1. Hefe, TL Zucker in den Closed lid, raumtemperierte Milch einwiegen, verschließen, 1 1/2 min/37°/Stufe 3 vermischen, 8 min stehen lassen! In der Zwischenzeit die Butter in der Mikrowelle bei 270 Watt  ca. 2 min. verflüssigen. Nach der Ruhe-/Gehzeit Zucker, Ei (er), Mehl, Salz und Zitronenaroma einwiegen, 2 min/Dough mode verarbeiten, ABER nach 30 sec. bereits über die Deckelöffnung die flüssige Butter zufließen lassen. 

  2. Der Teig ist ziemlich fett und weich, sollte er kleben, lieber noch etwas flüssige Butter zugeben!!!

  3. Nun muss der Teig an einem warmen Ort gehen, bis er sich verdoppelt hat.

    Evtl. heizen Sie dazu den Backofen VORHER etwas an, ca. 50° C, wenn Sie die Schüssel einstellen, ausschalten und einen Kochlöffel in die Tür klemmen, sonst ist es zu warm!

    GEHZEIT ca. 45 - 60 min.

    Nach der Gehzeit den Ofen wieder auf 50° C aufheizen!

  4. Sie haben eine Waage, die bei Entnahme aus der Schüssel das Gewicht ins Minus stellt? Gut so! 

    Teig kurz 'mal durchkneten, nicht zu viel!!

    Es werden ca. 25 Wecken/Semmeln/Brötchen, wenn Sie je 40 g abwiegen. Für Stutenkerle rechnet man ca. 120 - 130 g.

    Teig für Wecken abwiegen, Kugel formen ~ hierbei, wenn gewünscht, dann je 6 - 8 Rosinen einarbeiten (evtl. darauf achten, dass die Rosinen IM TEIG bleiben, da sie leicht verkokeln)  ~ , auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen - bitte mit Abstand dazwischen. Auf mein Backblech passen 15 Wecken.

    O D E R

    Teig für Stutenkerle abwiegen, erst Kugel, dann Rolle formen. Beim Rollen gleich bei einem Drittel mit dem Finger den "Hals" rollen. Flach drücken ~ aber nicht zu dünn ~ , von unten ca. 1/3 einschneiden, Beine trennen. Für die Arme auf Höhe des "Schrittes" seitlich für die Arme einschneiden & und Körper formen.

    SÄMTLICHE Backstücke mit sauberen Geschirrtüchern (evtl. mit etwas Mehl bestäubt) abdecken.

    In den vorgeheizten Ofen unten die flache, ofenfeste, mit Wasser gefüllte Schale einstellen!

    Abgedeckte Bleche in den Ofen, diesen jetzt wieder abschalten und schließen.

    Backwaren 15 - 20 min. im Ofen gehen/ruhen lassen. 

  5. Bleche & Wasserschüssel aus dem Ofen, diesen schließen und 

    Umluft auf 180° C auf-/vorheizen.

  6. Das Eigelb mit etwas Wasser vermischen, die Wecken oder Stutenkerle damit bestreichen, in die Stutenkerle Rosinenaugen  & evtl. noch ein paar "Knöpfe" auf dem Bauch eindrücken

  7. Ab in den Ofen und

    ca. 12 - 15 Minuten 

    backen!

    VORSICHT: Nicht zu braun/dunkel werden lassen~evtl. durch die Ofentür beobachten.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Kein Tipp, aber ....

dies ist das ULTIMATIVE Wecken-Rezept, das ich bei CK von Katja Gehr gefunden & schon etliche Male gebacken habe. VIELEN, VIELEN DANK dafür! 

Zuletzt habe ich für unsere KiGa-Gruppe 120 Wecken gebacken. 

Dieses Rezept ist ein absolutes MUSS für jeden, der Rosinen- oder Hefe-Brötchen/-Semmeln/-Wecken liebt!!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hej, auch mit dem TM5 mache

    Verfasst von flipper1967 am 8. November 2015 - 19:12.

    Hej, auch mit dem TM5 mache ich das lieber auf zweimal. 

    Theoretisch schmeckt das auch am nächsten Tag - selbstgemacht viel besser als mit Teigwaren vom Bäcker. 

    Für unseren Martinsumzug hatten wir es aber tatsächlich morgens frisch gebacken, etwas auf Rosten abkühlen lassen, in frische Geschirrtücher eingeschlagen und in neutral riechende Kartons (oben offen) für Transport und Aufbewahrung verpackt. 

    Wenn Du sie am Dienstag backst, kannst Du sie ja am Mittwoch evtl. für 5 min. bei 180° C Umluft in den Ofen - länger würde ich mich nicht trauen, nicht dass sie zu knackig werden. Evtl. hast Du mehr Erfahrung mit dem Aufbacken als ich. Ich backe meist nur gefrorene Teile auf ( auf Blechen/Rosten in den kalten Ofen - 180° C Umluft einschalten - 15 min.) .... das käme dann in etwa mit 5 min. konstant bei 180° C gut hin, denke ich. 

    Gutes Gelingen!!

    Liebe Grüße ~ Delphine


    LOGIK bringt dich von A nach B ~ FANTASIE bringt dich überall hin! A.Einstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Delphine, Vielen Dank

    Verfasst von Wastlhexe am 8. November 2015 - 18:54.

    Hallo Delphine,

    Vielen Dank für deineAntwort. Wir haben den tm 5 meinst du lieber auch auf zweimal? Und wenn ich das Gebäck für Mittwoch Abend brauche, kann ich es Dienstag schon fertigstellen? Oder schmeckt es dann am nächsten Tag nicht mehr so lecker?

    Liebe grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Wastlhexe , ich

    Verfasst von flipper1967 am 4. November 2015 - 00:49.

    Hallo Wastlhexe , ich persönlich würde die Menge nicht verdoppeln. Die Grundzutaten sind ja schon knapp 1100g - die doppelte Menge passt definitiv nicht in den TM31. Mit dem Verdoppeln bei Teigen habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht - besser ist es, zweimal separat kneten zu lassen!

    Gutes Gelingen und

    Liebe Grüße ~ Delphine


    LOGIK bringt dich von A nach B ~ FANTASIE bringt dich überall hin! A.Einstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bei mir steht das Rezept

    Verfasst von Wastlhexe am 3. November 2015 - 23:49.

    Bei mir steht das Rezept nächste Woche auf dem Plan. Kann man die Menge einfach verdoppeln?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das freut mich  -  dasselbe

    Verfasst von flipper1967 am 12. April 2014 - 18:18.

    Das freut mich  -  dasselbe steht diese Woche auf meinem "Plan"  ;)

    Lieben Dank auch für die ☆★☆ ★ & ein frohes Osterfest

    LG  flipper1967

     

    Liebe Grüße ~ Delphine


    LOGIK bringt dich von A nach B ~ FANTASIE bringt dich überall hin! A.Einstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wir haben heute Osterhasen

    Verfasst von kathriensche am 12. April 2014 - 16:40.

    Wir haben heute Osterhasen (köpfe) aus dem Teig gebacken.

    super lecker!!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freue mich über die

    Verfasst von flipper1967 am 18. Februar 2014 - 10:38.

    Freue mich über die Bewertung  :D

    Die Ehre gebührt aber Katja Gehr, die das super duper Rezept bei Chefkoch eingestellt hat! Ich habe es lediglich für den TM umge"schrieben"! 

    In meinem Freundeskreis gibt es inzwischen aber einige "Infizierte", die immer wieder nach den Hefeteilchen fragen  ;)

    LG  flipper 1967

    Liebe Grüße ~ Delphine


    LOGIK bringt dich von A nach B ~ FANTASIE bringt dich überall hin! A.Einstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Rezept ist echt super! Der

    Verfasst von quack1487 am 18. Februar 2014 - 10:30.

    Rezept ist echt super! Der Teig geht so toll auf und lässt sich klasse formen.

    Danke für das tolle Rezept und die super Anleitung.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für das tolle

    Verfasst von ambra2013 am 1. Dezember 2013 - 15:52.

    Vielen Dank für das tolle Rezept. Haben wie von Oma früher gemacht,gescheckt . Sehr lecker.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können