3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Mini-Früchtebrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Früchtezutaten:

  • 200 g getrocknete Pflaumen
  • 400 g getrocknete Aprikosen
  • 200 g getrocknete Feigen
  • 50 g Pinienkerne
  • 200 g Rosinen
  • 100 g Zucker
  • 1 unbehandelte Orange
  • 200 ml Rum ( oder Orangensaft)
  • Mandelstifte und Pinienkerne zum verzieren
  • etwas Mehl zum Ausrollen und fals der Teig zu nass ist

Zuckersirup

  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Wasser

Teigzutaten:

  • 200 g Mandel geschälte
  • 280 g Mehl 405
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 150 g lauwarmes Wasser
  • 2 EL Zucker
5

Zubereitung

  1.  

    Pflaumen, Feigen und Aprikosen einzel in den Closed lid und nacheinander Stufe 3 / 20 Sek. Sichtkontakt,

     oder  es gibt ein perfektes Ergebnis wenn man mit dem Messer schmale Streifen schneidet.

     Die Früchte in eine große Schüssel geben mit 100 g Zucker und

    den Rosinen bedecken.

    Pinienkerne und geschälte Mandeln in den Closed lidund auf Stufe 4 grob

     hacken(Sichtkontakt).

    Die Orange heiß waschen und trockenreiben. Die Schale abreiben,

    Saft auspressen und zu den Früchten geben.

     Mit 150 ml Rum( oder kinderfreundliche Variante Orangensaft)

    begießen und mindestens 3 Stunden zugedeckt ziehen lassen

    .(Besser wer Zeit hat über Nacht ziehen lassen)

  2. Ich habe es mit Hand geschnippelt.

  3. Die Zutaten für den Teig in den Closed lid geben,

    mit 150 ml lauwarmen Wasser 3 Min/Dough mode verkneten und

    im Closed lid gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat.(ca.25-30Min.)

    Backofen auf 190°c vorheizen.

    Zu den durchgezogenen Früchten den restlichen Rum  (Saft) geben

    .Den Brotteig zu den Früchten in die Schüssel geben und

     mit der Hand gut unterkneten.

    Durchgezogene Früchte mit dem restlichen Rum(Saft) und dem Brotteig

     gründlich  mit der Hand verkneten.

    Falls der Teig  sehr klebrig ist etwas Mehl einarbeiten.

    Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche

     zu einer 4 cm dicken Rolle formen, in 16 Stücke teilen

     und zu kleinen Laiben formen.

     Auf ein mit Backfolie ausgelegtes Blech setzen.

     Mit Mandeln und Pinienkernen verzieren und auf der untersten Schiene

    190 °C 30-35 Minuten backen.

    Mit Zuckersirup bestreichen

    Zuckersirup:

    4 Eßl Wasser  und 2 El. Zucker in den Closed lid[geben und

    Varomastufe /1 Minute aufkochen.

     Mit dem Sirup mindestens die Früchtebrote 3 mal bestreichen,

     damit die fertigen Brote schön glänzen

    .Ich bestreiche die Brote immer so nach jeweils 10 Minuten backen

    Die Früchtebrote aus dem Backofen nehmen, auf einem

     Kuchengitter abkühlen lassen.

     Kühl und trocken lagern. Ich wickle sie in Alufolie und dann

     kommen sie in einen Karton in den kühlen Keller.

    Nach 2-3 Wochen schmecken die Früchtebrote am besten.

    Bis dahin können sich die Aromen im Früchtebrot gut verteilen.

    Also rechtzeitig anfangen,denn der frühe Vogel fängt den Wurm.tmrc_emoticons.)

    Gutes gelingen

  4. Beschreiben Sie hier die Zubereitungsschritte Ihres Rezeptes

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Es ist auch ein nettes Geschenk wenn man zum Adventkaffee eingeladen ist.

 Dazu verpacke ich ein Brot in eine durchsichtige Folie

 und hänge ein Geschenkband mit einem kleinen Zweig  an.

Schmeckt prima mit Butter bestrichen und macht als kleines Brot

auf dem Plätzchenteller mächtig was her.

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo :)  Habr gerade die

    Verfasst von MelissaTM31 am 17. November 2015 - 10:50.

    Hallo tmrc_emoticons.) 

    Habr gerade die früchte eingelegt,  habe nur nicht gechexkt ob die mandeln nur zum verziehren da sind oder ob diese auch einglegt werden sollen....  Danke schon mal für die Hilfe und das ansprechende Rezept!  

    LG melissa

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Na dann bin ich ja froh das

    Verfasst von Tina 1964 am 22. Dezember 2014 - 09:31.

    Na dann bin ich ja froh das es dann wenigstens geschmeckt hat.Ich schneide immer mit dem Messer die Früchte klein was ich dir dann auch fürs nächste Jahr Rate.

    Ich wünsche dir frohe Weihnachten und geniese dein Früchtebrot tmrc_emoticons.)

    Tina1964

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Fünf Sterne für das leckere

    Verfasst von HeidiL am 22. Dezember 2014 - 00:02.

    Fünf Sterne für das leckere Ergebnis.

    Allerdings funktioniert es leider nicht, das Trockenobst im TM in etwa gleichmäßig klein zu bekommen. Da mich die Angaben (alles zusammen 20 Sek / St. 3) von Anfang an nicht überzeugt hat, habe ich die Feigen zur Sicherheit halbiert und zuerst in den TM getan. Nach dem Grundsatz "das Härteste immer nach unten" kamen anschließend die Aprikosen und ganz oben die Pflaumen. Wie erwartet, tat sich bei Stufe 3 nicht viel. Nach vorsichtigem erhöhen der Stufe, waren die Pflaumen vollständig zermatscht und die Aprikosen und Feigen noch fast unverändert.  tmrc_emoticons.~

    Letztendlich habe ich das mit Pflaumenmus vermengte Obst doch per Hand geschnitten.  tmrc_emoticons.(

    Aufgrund des Pflaumenmuses hat die Konsistenz meines Teiges vermutlich nicht mehr zum Rezept gepasst. D.h. ich musste mehr Mehl nehmen. Es war leider nicht daran zu denken, aus dem immer noch sehr klebrigen Teig eine Rolle zu formen. Aus Sorge, dass das Früchtebrot durch noch mehr Mehl zu trocken wird, habe ich mich dazu entschlossen, den Teig portionsweise mit einem nassen Suppenlöffel abzustechen. 

    Da meine Früchtebrote nicht auf ein Backblech gepasst haben, habe ich zwei Bleche zusammen bei 180 Grad Umluft gebacken.

    Warum ich trotz widriger Umstände 5 Sterne vergebe? Das Ergebnis ist einfach sensationell!  Big Smile

    Ich werde die Früchtebrote auf alle Fälle wieder backen, aber dann gleich ein Messer zur Hand nehmen.  tmrc_emoticons.;)

    (Die Trockenhefe habe ich in einen halben Würfel frische Hefe getauscht.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept!!! Perfekt auch

    Verfasst von JelMo85 am 25. November 2013 - 10:51.

    Super Rezept!!! Perfekt auch zum verschenken tmrc_emoticons.)

    vielen Dank für das Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die sind super geworden. Sehr

    Verfasst von SinnLust am 23. November 2013 - 12:53.

    Die sind super geworden. Sehr lecker und ein schönes kleines Geschenk in der Vorweihnachtszeit. 

    Nicht ohne meinen Thermomix!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Klabauterich, lustiger

    Verfasst von Tina 1964 am 9. November 2012 - 14:37.

    tmrc_emoticons.) Hallo Klabauterich,

    lustiger Name Love .

    Wenn du große Brote backen willst würde ich bei 180° C ca. 50 Minuten backen.Du kannst ja immer wieder mal nachsehen denn jeder Ofen bäckt ja anderst.

    Gute gelingen und schlemmen wünscht dir

    Tina1964

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo und danke für die

    Verfasst von klabauterich am 9. November 2012 - 12:53.

    Hallo und danke für die tollen Bilder.

    Jetzt hätte ich aber noch eine Frage. Auch wenn die kleinen Brote wunderschön aussehen, würde ich doch aus diesem Teig sehr gern ein großes Brot backen. Könnten Sie mir dazu bitte mitteilen, wie lange das Ganze dann in den Ofen muss?

    Vielen Dank

    LG

    Klabauterich

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ich habe gestern endlich das

    Verfasst von schudi100 am 6. Dezember 2011 - 14:30.

    ich habe gestern endlich das früchtebrot gemacht - wollt ich ja schon länger mal probieren. aufgrund der guten anleitung hat alles super geklappt - sind schöne glänzige brote geworden. hab den teig schon mal schlecken müssen - sehr lecker. wenn es jetzt noch durchzieht kanns ja nur noch spitzenmäßig im geschmack sein.

    5 wohlverdiente punkte für dieses rezept.

    Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ... also: es schmeckt... wir

    Verfasst von aki0815 am 4. Dezember 2011 - 01:38.

    ... also: es schmeckt... wir haben es heute angeschnitten. Da mein Mann in unserem Haushalt der Früchtebrot-Fan ist, hängt von ihm ab, ob ich es nochmal wieder ausprobiere. 

    Lieben Gruß

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe das Rezept

    Verfasst von Tina 1964 am 27. November 2011 - 10:55.

    Hallo,

    ich habe das Rezept besser geordnet, und hoffe ihr kommt jetzt besser zurecht

    .Viel Spaß beim nachbacken.

    Grüßle Tina 1964

     

    Tina 1964

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Tina, ich habe heute

    Verfasst von aki0815 am 26. November 2011 - 22:46.

    Hallo Tina, ich habe heute Deine Minis nachgebacken. Leider bin ich mit der Beschreibung nicht wirklich gut zurecht gekommen... Werden die gehackten Kerne mit zu den eingeweichten Trockenfrüchten gegeben? Werden die Frucht-Nuss-Zutaten und der Brotteig im TM verknetet oder per Hand? Kommt der Zuckersirup vor dem Backen auf die Brote oder hinterher?

    Nun lasse ich mich überraschen, wie das geschmackliche Ergebnis sein wird, denn das ist ja entscheidend. Meine Brote sehen schon nicht so schön aus wie Deine - wahrscheinlich, weil ich die Trockenfrüchte im TM zerkleinert hatte. Vielleicht könntest Du Dein Rezept nochmal ein wenig ideotensicherer umschreiben und ergänzen. Ich hatte vorher noch nie Früchtebrot gebacken.

    LG Anne

      

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo schudi 100 ich backe

    Verfasst von Tina 1964 am 25. November 2011 - 13:37.

    tmrc_emoticons.) Hallo schudi 100


    ich backe sie auf 190°C ca 30-35 Minuten kommt ja immer auf den Ofen an bei Ober und Unterhitze.Ich lege die Brote immer in einen Pappkarton mit Deckel und lege sie kühl in den Keller.


    Grüßle


    Tina 1964

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo tina, ich möchte dein

    Verfasst von schudi100 am 25. November 2011 - 10:36.

    hallo tina,

    ich möchte dein früchtebrot als geschenk nachmachen - in welcher dose hebst du sie auf? tw oder blech? sonst ist die beschreibung super - nur noch auf wieviel grad bäckst du und nimmst du ober/unter oder umluft?

    lg schudi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können